• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Gutachten und Gesundheitsdiskussion, nichts als Lügen!

Ariel

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
23 März 2007
Beiträge
2,698
Abhängigkeiten bei sogenannten Unabhängigen!

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-78522323.html

Seelsorge für die Industrie
Die Elite der Nervenheilkunde ist eng mit Pharmakonzernen verflochten: Psychiater, Neurologen, aber auch Psychologen arbeiten als bezahlte Berater für die Unternehmen. Nun fordert ein Professor seine Kollegen auf, ihre Nebeneinkünfte offenzulegen.


http://www.transparency.de/III-Die-Abhaengigkeit-medizin.489.0.html

III. Die Abhängigkeit medizinischer Sachverständiger
1. Erscheinungsformen
In allen Stadien der Entwicklung, des In-Verkehr-Bringens, desMarketings und des Vertriebs von Medizinprodukten sind medizinischeSachverständige innerhalb und außerhalb der Hersteller- oderVertriebsunternehmen gefragt. Bereits die erste Untersuchung vonTransparency International stellte dazu fest:
• Der Abbau der staatlichen Forschungspolitik hat in Deutschland eine Entwicklung des Pharmamarktes bewirkt, bei der der Staat sich aus der klinisch-pharmakologischen Forschung weitgehend zurückgezogen hat. Infolgedessen gibt es praktisch nur noch Wirkstoffe, die in den chemischen Labors der Pharma-Industrie entwickelt wurden. Die medizinischen Gutachten, die sie bewerten, und die vorgeschriebenen Untersuchungen, die einer Zulassung vorangehen, werden hingegen durch Hochschulexperten, Universitätskliniken und ähnliche Institutionen erstellt, wobei die antragstellende Firma diese Untersuchungen in Auftrag gibt und auch bezahlt. Es ist infolgedessen nahezu unabdingbar, dass diese Verfahren in engem Kontakt mit den Herstellerfirmen unternommen werden. Dies gilt auch für die Vermarktungsphase nach der Zulassung, wo es im Rahmen der vorgeschriebenen medizinischen Begleitung des Arzneimittels oft zu bestellten Gutachten, Tendenzuntersuchungen und Fortbildungsveranstaltungen kommt, bei denen die Verflechtungen zwischen wissenschaftlichen und materiellen Interessen aller Beteiligten nicht transparent sind.
.....

Lügen in der Gesundheitsdiskussion:
http://www.medizin.uni-tuebingen.de/persrat/aktuell/gesundheitspolitik/lueg3.pdf

Dies ist die dritte der „12 dicksten
Lügen” in der Gesundheitsdiskussion,
die in Monatsabständen entkräftet
werden.
☛ Lüge 1 (erschienen Juni 2002):
„Im Gesundheitswesen explodieren
die Kosten, bald ist es unbezahlbar.“
☛ Lüge 2 (erschienen Juli 2002):
„Mehr Wettbewerb führt zu mehr
Qualität.“
☛ Lüge 4 (September 2002):
„Wer krank wird, hat ungesund
gelebt. Jeder ist seines Glückes
Schmied. Mit Zuzahlung wird die
Eigenverantwortung gestärkt.“
Alle bisherigen Lügen im Internt unter Verdi.de

Gruß Ariel
 

Sekundant

Sponsor
Registriert seit
24 März 2009
Beiträge
5,122
Ort
hier, links von dir
Website
fallakte.12hp.de
Hallo,

danke für die Links, ich trage Veröffentlichungen in diesem Bereich schon länger zusammen.

Der Mezis-Verein ist mir schon länger bekannt. Eine sehr interessante Person ist ein Prof. David Klemperer und die etwas schlicht gehaltene Website http://davidklemperer.de/ auf der er schon länger auch seine Tätigkeiten detailliert mit Namen, Einnahmen und möglicher Beeinflussung angibt (http://davidklemperer.de/interessenregister.pdf).

David Klemperer

Interessenregister –

Tätigkeiten und Sachverhalte, die mein Urteilsvermögen möglicherweise beeinflussen

Zugrundegelegte Definition von Interessenkonflikt:

Conflicts of interest are defined as circumstances that create a risk that professional
judgments or actions regarding a primary interest will be unduly influenced by a secondary interest.
Quelle: Institute of Medicine (2009). Conflict of Interest in Medical Research, Education, and Practice. S-6

http://books.nap.edu/openbook.php?isbn=030913188X&page=6

Hauptberuf Hochschullehrer

Themenschwerpunkte innerhalb des Hauptberufes: Sozialmedizin, Public Health, Gesundheitswissenschaften

Themenschwerpunkte außerhalb des Hauptberufes: Gesundheitspolitik / rationale Gesundheitsversorgung / Patientenorientierung im Gesundheitswesen

Haupteinkunftsquellen: Hochschullehrer (C3), ärztlicher Bereitschaftsdienst (Ermächtigung)


Gruss

Sekundant
 

Ariel

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
23 März 2007
Beiträge
2,698
Hallo Sekundant,

danke für die Links, ich trage Veröffentlichungen in diesem Bereich schon länger zusammen.
Der Mezis-Verein ist mir

Auch Dir danke für die sinnvolle Ergänzung. Mir fiel ein TV-Beitrag auf, letze Tage, aber ich hatte mir leiden nicht gemerkt welcher Sender, welche Dokumentation.
Was mich begeisterte war die Hartnäckigkeit, mit der Reporter einer Sache nachgehen.
Da fällt niemandem ein zu behaupten, die Pharmaindustrien sind wasserdicht und nicht widerlegbar oder nicht in Schach zu halten.
Man kann, wenn man am Ball bleibt, sich nicht einschüchtern lässt und immer weiter hinterfragt.

Auch wenn man deren Bereicherungsstrategien nicht auflösen kann, so doch immerhin aufdecken. Das lässt die Neutralität Gutachter wenigstens zweifelhaft machen und daraus erwächst eine erhöhte Wachsamkeit und vielleicht bessere Kontrolle.

Immerhin gibt es von einem User die Meinungsvertretung: Mediziner (forensische Psychiatrie in Tübg Uni, sei unabhängig, weil die in keinem Gutachteninstitut arbeiteten.:cool: Solch ein Glaubensbekenntnis gibt es heutzutage tatsächlich noch!

Gruß Ariel
 
Top