• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Gutachten nach Aktenlage

MoniM

Nutzer
Registriert seit
6 März 2008
Beiträge
2
Hallo Zusammen,

bin froh dieses Forum - nach langer Suche - dann doch noch gefunden zu haben. Ich hatte eine Sprunggelenkfraktur und wurde 2x operiert.. und mir wurde auch gesagt, dass Folgeschänden bleiben werden. Soweit lief nun eigentlich alles ganz ok. Ich habe der Versicherung den Schaden gemeldet ..und nun ging es ans Gutachten. Die Versicherung hat einen bestimmt und nun wartete ich auf eine Einladung zu einem Termin für das Gutachten.

Nachdem ich nun lange nichts gehört hatte, habe ich in der Klinik angerufen und nachgefragt. Das Gutachten - so teilte man mir heute mit - sei bereits erstellt: nach Aktenlage.

Nun weiß ich allerdings überhaupt nicht an welcher Aktenlage die sich orientieren? Und wieso wurde ich nicht eingeladen um den derzeitigen Stand überhaupt feststellen zu können?

Ist Euch so etwas bekannt?

Die Klinik hat die OP selbst durchgeführt... ich habe nun schon Sorge, dass die ihre eigene OP natürlich nicht gerade schlecht bewerten?

Bin nun doch ziemlich verwirrt.

Freundliche Grüße

MoniM
 

Petra

Sponsor
Registriert seit
11 Sep. 2006
Beiträge
491
Hallo MoniM,


willkommen im Forum.

Um zu erfahren, nach welcher Aktenlage das Gutachten erstellt wurde, solltest Du ganz schnell Akteneinsicht verlangen!

Gruß

Petra
 

MoniM

Nutzer
Registriert seit
6 März 2008
Beiträge
2
Hallo Petra,

und danke für Dein freundliches Willkommen :)

Ja, im Moment bleibt mir wohl erstmal nichts anderes übrig als abzuwarten. Das Gutachten soll - so sagt das Krankenhaus - heute verschickt worden sein. Eine Kopie oder so etwas gäbe es für mich nicht. Ich solle das von der Versicherung verlangen.

Ich werde also wohl erst einmal warten was die Versicherung nun dazu schreibt. Und dann ggf. eine Kopie des Gutachtens anfordern. Das Krankenhaus hat wohl nach seinen OP-Berichten das Gutachten angefertigt. Rätselhaft ist mir das trotzdem. Die OP ist nun auch schon ein Jahr her. Die wissen doch gar nicht was sich in diesem Jahr evt. verschlimmert oder verbessert hat?
Aber wenn ich das alles nun richtig verstanden habe, kann ich eh innerhalb der nächsten beiden Jahre ein eigenes Gutachten erstellen lassen?

Bin jedenfalls schon sehr gespannt wann ich dann nun etwas von meiner Versicherung zu lesen erhalte...

Vielen Dank!

MoniM
 
Top