• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Gehen lernen nach Querschnittslähmung

Saskia831

Neues Mitglied
Registriert seit
26 Nov. 2012
Beiträge
6
#85
Re

Dadurch das du nichts mehr sagen wirst , sei dir noch eins gesagt.....


Habe in einem deiner Beiträge gelesen es wäre alles kaputt bei dir im Rückenmark und nichts würde mehr passieren.Das ist einfach eine falsche Aussage (unabhängig davon was du für eine Wirbelsäulenverletzung hast). Es passiert noch mehr als genug im verletzten Rückenmark.......

Naja nun dann will ich es mal bei dem belassen in Rücksichtnahme dafür , dass du für deinen Teil genug gesagt hast!


Saskia
 

riofluvia

Aktiver Sponsor
Registriert seit
12 Mai 2007
Beiträge
126
Ort
Süddeutschland
#86
Hallo Saskia

Ich habe einen Bruch des 4BW und eine totale Zertrümmerung des 5 BW, mein ganzes positives Denken,meine täglichen 4Stunden Sport/Bewegungstraining dies seit nun mehr 30 Jahren haben mich nicht zum laufen gebracht. Aber mein akzeptieren der Querschnittslähmung, meine positive Einstellung zu meinem Rollstuhl, da ich an der Situation nichts mehr ändern kann, haben aus mir trotz des Rollstuhls einen lebensbejahenden Menschen gemacht.

Hört endlich auf euch zu zerfleischen ,wenn die Möglichkeit bestünde das wir wieder laufen könnten, hätten uns unsere BGs in ein Trainingslager geschickt bis wir wieder laufen könnten, dann würde sie Geld sparen.

schönen Mittag
 

Saskia831

Neues Mitglied
Registriert seit
26 Nov. 2012
Beiträge
6
#87
hallo riofluvia,

Das tut mir Leid das es bei dir keine Besserungen eingetreten sind. Wie bist du denn versorgt worden? Vor 30 Jahren wie du schreibst kam ja auch noch das Problem hinzu das die operative Versorgung nicht so schnell und optimal war wie heute......

Das du ein lebensbejahender Mensch bist finde ich toll. Ich bins ja auch und sitze auch im Rollstuhl.......

Die BG gewinnt Geld wenn es eine Garantie gibt , gelähmte Menschen wieder zum Laufen zu bringen.Da stimme ich dir zu......Nur die Vorraussetzungen für gelähmte Menschen werden sich bessern. Bessern durch kombinierte Therapieansätze die sowohl das Rückenmark betreffen als auch den Allgemeinzustand.Das Training alleine noch kein Garant ist für Erfolge , dafür bist du ein gutes Beispiel wenn es stimmt was du geschrieben hast. habe ich auch nie behauptet dass es einer ist......

Ps . : Das Brommel sich für deine Aussage bedankt war mir klar.......


Grüße Saskia
 

autschi

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
15 Jan. 2012
Beiträge
168
Ort
NRW
#88
.... mich würde mal interessieren, wer sich denn so ein programm oder verfahren leisten kann?
wenn man erst sein rehaverfahren, sein rentenverfahren, sein bg-verfahren, das entschädigungsverfahren etc. hinter sich hat oder es versuchte zu allem überfluss, .............. dann weiß man etwas bescheid, wie der hase läuft und wo man steht oder sitzt!

ein verfahren, wo jahre für geforscht wurde und was dann fünf ans laufen brachte, hat es bei fünfzehn keinen erfolg und bei sieben den totalschaden perfektioniert.
und wenn so ne tolle behandlung nun wahrscheinlich doch mehr kostet, ..... als die paar jahre rente und kassenärztliche vereinigungsleistungen nach regelkatalog
vor allem mit der obigen erfolgsaussicht ...?
na wer freut sich dann über die ersparnisse?
und über die neuen tollen methoden?

und da wo man sich selber helfen kann, das muss man erst in erster linie auch mal selber zahlen. - ich muss einige fünfziger monatlich investieren (... können), um mich etwas leichter und schmerzreduzierter durch den tag und die nacht zu quälen.
ich bin nicht im rolli, kann laufen und manches tun, manches nicht.

mir wird jede hilfe zusätzlich zur rente verweigert, trotz vieler über jahre gesammelter und abgegebener ärztlicher bescheinigungen! .... nicht anerkannte methode .... aber hilft mir
- kann ich nur nicht oft genug bezahlen, um erwünschte erfolge zu erzielen, .... reicht zum etwas besser aushalten
und die ausbildung die ich gerne dazu machen würde, damit das einen guten ausgang nimmt ............... die kann ich auch nicht bezahlen und bekomme ich auch nicht, weil ich ja voll berentet wurde, obwohl ich das nachweislich beantragte, ..... aber weil ich ja voll irre geworden bin von denen ihrem wahn .... und wegen der psyche in rente durfte, aber nicht nen unfallschaden nachweisen wollen,....
denen ihren wahn, ..... den sie an mir austobten in verletzender weise ......
bis ich so wurde wie ich jetzt bin ............ stinksauer und psychisch schwer angeschlagen
schwerer als durch den unfall ....
nur die ständigen schmerzen .... die sind noch schlimmer!

so, ... und jetzt will ich gerne auch mehr über die wunder dieser welt noch lesen.
weil man so schön davon träumen kann!

sorry .....
das muss einfach hin und wieder raus, sonst gehe ich ein!
ich hoffe, niemanden damit verletzt zu haben!
..... außer den lügenballon selbst!

autsch.... phfffffshhh
 
Registriert seit
17 Sep. 2014
Beiträge
1
#89
Hallo,

ich bin neu hier. Ich bin keine Ärztin, aber ich habe mich sehr viel Interessiert, von Gehen lernen nach Querschnittslähmung. Ganz viele Leute haben das geschafft, was mich wundert, in Deutschland nur einzige, der bekannteste ist vielleicht Markus Holubek.
Man braucht nur Geduld und Willen, wenn Mann drei Jahren jeden Tag trainiert, ich bin sicher wird man gehen. Ich wurde gerne eine Gruppe in Hamburg organisieren, wo man das entspannt und mit Spaß macht.

Ich wurde gerne eure Gedanken darüber hören.
Vielleicht weißt ihr, ob in Hamburg einen Verein für Querschnittsgelähmte gibt?
Vielen Dank im Voraus.

Yuliya
hallo yuliya

ich finde nicht, wie/wo ich dir ein email senden kann.

glaubst du im heilung wunderheilung?....möchtest du etwas nicht agressive/gefährlich probieren/versuchen?

(mein deutsch ist nicht besonders gut)
ddorf mfg


treatmentheiler g mail com
 

balkow1a

Neues Mitglied
Registriert seit
28 Mai 2019
Beiträge
1
#91
Hallo Julia, hab mir selber am der hws wenn getan. Bin aber jetzt auf einem guten Weg. Kennst du Menschen die es aus dem Rollstuhl geschafft haben? Fände ich super. Die Kombination von verschiedenen Therapien ist doch die Lösung. glG Torsten
 

Teddy

Aktiver Sponsor
Registriert seit
27 Juni 2007
Beiträge
837
Ort
Raum Stuttgart
#92
Hallo Balkow,

willkommen im Forum, schön, dass Du dich hier aktiv einbringst. Wie ich sehe, war das dein erster Beitrag, dazu hier ein paar Hinweise. Leider ist der Beitrag auf den du geschrieben hast bereits vom 6. Juni 2015 also 4 Jahre alt. Wundere Dich nicht, wenn Du speziell von den damaligen Schreibern keine Antwort bekommst. Du siehst das Datum direkt über dem Text.

Wenn du auf den Namen unter dem Großbuchstaben anklickst, kannst du erfahren, wer wann das letzte Mal hier aktiv war und welche Beiträge wo zu finden sind.

Schreibe doch mal genauer. welche Fragen du hast, dann kann ein aktuell Betroffener Dir vielleicht mit Rat und Tat zur Seite stehen.
Zur Info nur zum Forumsritual gehört eine Anredezeile und ein Schluss mit kurzem Namensnennung.

Jetzt hoffe ich mit Dir, dass Du schnell Antworten bekommst, denn hier sind doch viele unterwegs und ich selber bin immer wieder erstaunt, wie gut die Hilfestellung hier gegenseitig funktioniert.

Lieben Gruß
Teddy
 
Top