• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Gdb und Mde

nobbi

Mitglied
Registriert seit
10 Apr. 2008
Beiträge
26
hallo,
aufgrund eines Arbeitsunfalles mit einem offenem Schädelhirntrauma vom November 2004 habe ich im Früjahr 2006 einen Schwerbehindertenausweis mit einem Gdb von 50 ausgestellt bekommen. Dieser ist aber nur solange gültig, bis die BG eine endgültige Mde festgestellt hat. Im Moment sieht es wohl danach aus, als bekäme ich eine Mde von 35 Prozent auf Dauer zugesprochen. Wird mir dann zwangsläufig der Schwerbehindertenausweis wieder entzogen, oder habe ich eine Chance ihn zu behalten?
Gruß
Norbert
 

Paro

Sponsor
Registriert seit
3 Nov. 2006
Beiträge
1,294
Hallo Nobbi,
die MdE bezieht sich auf Deine Erwerbsfähigkeit in Deinem Beruf.
Im "Callcenter" ist man mit einem Bein zu 100 % Erwerbsfähig, aber nicht als Briefträger.
Die BG-Renten sollen einesteils einen Ausgleich für die geminderte Erwerbsfähigkeit, andererseits auch eine Entschädigung für den erlittenen gesundheitlichen Schaden sein.
Der Grad der Behinderung bezieht sich auf Deine Behinderung im allgemeinen Leben. Mit einem Bein ist man z. B. in seiner Bewegung eingeschränkt, da ist es egal, ob Du Dich im Kino durch die Sitzreihen quetscht oder im Schwimmbad die Leiter hochziehst, das Einkaufen, Putzen und Waschen wird schwieriger usw.
So wie Du siehst, hat das eine nichts mit dem Anderen zu tun. Die Gültigkeit Deines Schwerbeschädigtenausweises ist deshalb begrenzt, weil auch das Versorgungsamt auf die "Heilsbewährung" hofft, d.h. das Du wieder soweit gesund wirst, dass Du keinen GdB mehr nötig hast. Bei ärztlicherseits bestätigten gleichbleibender Behinderung muss Dir der Ausweis verlängert werden; denn das hat s.o. mit der BG nichts zu tun.
 
Top