• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

gdb Bescheid bekommen

humpel

Mitglied
Registriert seit
11 Sep. 2006
Beiträge
81
Hallo zusammen,

kurz meine Verletzung.
OSG und USG Versteifung in Spitzfuß und zudem noch schief.
Starke Schmerzen beim gehen, taubheit auf der Außenkante, rückenprobleme durch Knochentnahme, tragen von Lasten nicht mehr möglich, beim treppengehen muss ich mich immer am Geländer festhalten, gehen auf schiefen Ebenen nicht möglich, kein durchschlafen mehr... reicht.

Ich hab den GBD beantragt und direkt 30% bekommen.
Ich bin der Meinung das ist zu wenig und habe Widerspruch eingelegt.

Die 30% hab ich einfach so bekommen, da gab es keine Anfrage an meinen Ortopäden und ich war zu keiner Begutachtung, haben die das von der BG

Wie ist es jetzt beim Widerspruch, muss ich da zur Begutachtung oder geht das wieder einfach Pauschal

Oder sind die 30% mit den oben aufgeführten Problemen in Ordnung

Gruß
Humpel
 

michisma

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
7 Sep. 2006
Beiträge
228
Hallo humpel

Bei einem Wiederspruch bekommst Du ein Schreiben in dem Du die Schweigepflicht der angegebenen Ärzte aufhebst und dann kannst Du wieder lange auf Post warten.

Ich würde auf 50% und G beharren,das scheint mir nicht zu wenig.

Ich wünsch Dir viel Glück
Liebe Grüße
michisma
 

humpel

Mitglied
Registriert seit
11 Sep. 2006
Beiträge
81
Hallo und Danke,

also beim ersten mal ging es doch recht schnell, 2 Monate und der Bescheid war da.

Gruß
Hummpel
 

Pit13

Sponsor
Registriert seit
8 Nov. 2007
Beiträge
1,724
Ort
zu Hause
Hallo Humel,

habe auch meinen ersten Bescheid nach 2 Monaten bekommen. GdB 40% und habe gegen diesen Bescheid gleich 1 Tag später Widerspruch eingelegt.
Es wurden, bei der Bemessung die letzten Befunde (ob wohl ich diese angegeben hatte) nicht berücksichtigt. Mal schauen wie es weiter geht.

MfG,

Pit
 

Hansen

Mitglied
Registriert seit
10 Sep. 2006
Beiträge
83
Hallo Humpel,
in welcher Spitzfußstellung steht Dein OSG (0-0-?),
das ist u.a. wichtig für MdE - Höhe

Viele Grüße

Hansen
 
Top