• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Gabapentin

Tina79

Sponsor
Registriert seit
4 Aug. 2017
Beiträge
195
hallo zusammen,

was haltet ihr von gabapentin?
ich nehme das jetzt schon so lange, aber weg oder.. unter 2 geht nichts. ist erträglich ja, und 2 ist gut.
aber.. erwarte ich vllt zuviel.
morgens, frühen nachmittag und abends 200-300 mg.
das wetter ist bei mir leider auch immer ausschlaggebend. deshalb variiere ich da die dosis.
das schöne daran ist, ich steh damit nicht neben mir. vertrage es gut, nebenwirkungsfrei.

danke für die Rückmeldung.

LG
Tina
 

seenixe

Super-Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
31 Aug. 2006
Beiträge
7,964
Ort
Berlin
Hallo @Tina79,
Insider wissen wahrscheinlich sofort wovon Du schreibst, aber viele auch nicht. Deshalb mal ein kurzer Versuch der Erklärung:

Für was ist Gabapentin?
Gabapentin ist ein Wirkstoff aus der Gruppe der Antiepileptika mit antiepileptischen und analgetischen Eigenschaften zur Behandlung der Epilepsie und Nervenschmerzen. Die Wirkungen beruhen auf der Bindung an spannnungsabhängige Calciumkanäle.

Analysen der schmerzreduzierenden Wirkung von Gabapentin zeigen, daß das Antiepileptikum insbesondere die bei Neuropathie-Patienten stark erhöhte Empfindlichkeit gegenüber Schmerz (Hyperalgesie), Berührung, Druck, Kälte oder Wärme (Allodynie) umzukehren vermag.

Gruß von der Seenixe
 

Sekundant

Sponsor
Registriert seit
24 März 2009
Beiträge
5,016
Ort
hier, links von dir
Website
fallakte.12hp.de
hallo Tina,

ich habe leider an die erste zeit nach dem unfall wenig erinnerung, aber ich meine, dass dieses medikament auch anfangs mal gegeben wurde. wie gesagt kann ich kaum etwas dazu sagen, ausser dass es bei mir wohl nicht die nötige wirkung hatte. wenn es praktisch ohne nebenwirkung ist (was man nicht bei vielen sagen kann) und es den schmerzzusatand soweit herunter pegelt, dürfte es ja recht gut sein.
ich hatte später tilidin, das auch nicht immer die ausreichende wirkung hatte, dann eine zeit lang fentanyl, mit dem ich wirklich schmerzfrei war.


gruss

Sekundant
 

Aramis

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
27 Okt. 2012
Beiträge
1,271
Ort
Unterfranken
Hallo Tina,

solange du nicht auf ein Austauschmedikament versetzt wirst (Carbabeta/ Carbamezdin- keine Ahnung was es noch so gibt) !
Ey, noch einmal so ein Kreuzchenversagen eines Arztes - schieb ich Männe in die Praxis des Arztes und informier den noch :" ab hier bin ich raus -mach was Du willst- aber ich mache keine 4-6 Wochen Entzug / Umstellung mehr mit!"

Dies Zeug ist wirksam -kriegt mein Mann seit Unfall! - keiner kann uns sagen weshalb! Hatte er doch kein HWS ,bzw. Sht ? Untersuchen konnten wegen Herzschrittmacher nicht durchgeführt werden! Äh Lyrica hindern ihn auch am durchdrehen.....

LG Aramis
 

Tina79

Sponsor
Registriert seit
4 Aug. 2017
Beiträge
195
guten Morgen,

das stimmt ja schon @Sekundant, und dafür bin echt dankbar. aber irgendwas ist ja immer..unterschiedlich sicher, intensität. und corona ausfälle vom und über den ersten lockdown tun uns allen nicht gut. allen menschen.
ich wünsche mir nur auch mal schmerzfrei zu sein. (oder ist das nur im kopf??)

ich bin im januar wieder beim arzt. ich bekomm das original gabapentin von glenmark. da sagt meine kk nichts @Aramis. ich mache das auch nicht mehr mit. das hatte ich bei anderen medikamenten. nun stets mit kreuzchen .
was meinst du mit abhangigkeit? oder von anderen medikamenten wohl, bis es wieder anschlägt bei deinem mann. ich verstehe das nicht was du schreibst, sorry.

danke und gruss
tina
 

Tina79

Sponsor
Registriert seit
4 Aug. 2017
Beiträge
195
ich glaube ich habe verstanden @ Aramis..
plus lyrika zzgl , da war doch was hier.. kenne ich (vieles! alles?) von hier.
lyrika ist wieder ohne rezept. aber ich spreche meinen arzt mal darauf an. danke.

@ Sekundant, tilidin ist doch gefährlich meine ich.. danke für die nennungen. ich guck mal.
nehme jetzt durchgehend 3x3 tgl.

lg
 

Tina79

Sponsor
Registriert seit
4 Aug. 2017
Beiträge
195
guten morgen.
lyrika = pregabalin. das ist verschreibungspflichtig.
hatte es wohl wieder falsch verstanden, als von lyrika geschrieben wurde.
gruss tina
 

Aramis

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
27 Okt. 2012
Beiträge
1,271
Ort
Unterfranken
Hallo Tina,

habe auch doof geschrieben, sorry!

Männe bekommt halt das ganze Program gegen Nerven- Phantom - und Haltungsschädenschmerzen.
Targin (Oxycodon) , Lyrica und Carbabeta (Nix rezeptfrei, Extrarezepte).

Wenigstens haben die ganzen Gerichtsgutachter die Notwendigkeit der Medis bestätigt- also die aktuellen Medikation befürwortet.

LG
Aramis
 
Top