• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

G8 Gipfel in Heiligendamm

chevytruck

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
7 Sep. 2006
Beiträge
81
Ort
Südostoberbayern
So! Da treffen sich nun die Herrscher mit ihren mehr oder weniger dicken Hintern und diskutieren über das Wohl und Wehe dieser Welt.
Sehr schön!
Während sich Frau Merkel Gedanken darüber macht wie Kinder in Afrika geholfen werden kann, sterben aber im Sozialstaat Deutschland Kinder, weil die Mutter nicht mehr für ihre Ernährung sorgen kann.
Und zum gleichen Zeitpunkt werden Tausende von unschuldigen Opfern eines Verkehrsunfalls von den Versicherungen vergackeiert, damit diese sich mit noch höheren Überschüssen brüsten können.
Dafür stiften diverse Versicherungen zum "Reinwaschen" immense Summen an Wohn- und Schulbauprojekte in "Entwicklungsländern". Super! Was nützt uns das?
Soll ich jetzt nach der Zwangsversteigerung meiner Wohnung nach Äthopien ziehen, weil da durch Versicherungen geschaffener Wohnraum frei ist?

Hurra wir werden schon wieder verar....!
Und alles unter dem Deckmäntelchen der humanitären Nächstenliebe.
Für die Publicity (sch..... ich hasse anglizismen) ist doch den Firmen jedes Mittel Recht. Und es bringt nun mal mehr Publicity, wenn man armen schwarzen Kindern hilft, als wenn man seinen Verpflichtungen als Versicherer in Deutschland nachkommt und irgendeinem Unfallopfer seine Forderungen erfüllt.

LG

CHEVY
 
Zuletzt bearbeitet:

Eye

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
26 Feb. 2007
Beiträge
108
Vergleich hinkt..

Hallo,du läßt ja dein Ärger raus...aber der Vergleich hinkt etwas. Du vergleichst Äpfel mit Birnen! Dafür weißt du wohl zuwenig über einzelne "Aktionen". Ist auch nicht schlimm. Aber wenn einige hunderte, tausende von Menschen, groß und klein, gerettet werden weil Nahrung und Medikamente von Millionen Dollar gekauft werden, ist es egal ob die Motivation egoistisch oder eigenützig war, die zum Spenden animiert hat. Diese tausende von Armen Menschen dürfen dafür weiterleben, weil ein einziger sein ego befriediegen wollte etc.
sei`s drum. es dient den Armen.
Und was mit Versicherungen etc. zu tun hat ist ein anderes Blatt!
LG. Eye:)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Top