• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

fußgelenke steif nach polytrauma und mehrfachfrakturen

mum

Nutzer
Registriert seit
19 Mai 2007
Beiträge
24
hallo alle zusammen,
mache mir sorgen wegen der mitlerweile steifen fußgelenke meines sohnes. die kg in der reha sagte es bleibt so weil die nerven kaputt sind u er ja die füße nicht bewegen kann und extreme spitzfüße bekommen hat. es muß irgendwann noch die archillessehne verlängert werden aber die gelenke sind u bleiben steif.
in der frühreha habe ich aber selber zugesehen wie die kg dort seine füße u gelenke mit viel kraft bewegen konnten, jetzt wird behauptet das er schon so in die reha gekommen ist und nichts mehr zu ändern ist.
wer weiß rat? lg
 

michisma

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
7 Sep. 2006
Beiträge
228
Hallo mum

Er muß selber viel üben,mit Terabändern und großem Eifer.
Machen die Jungs nicht gerne,meiner auch nicht jetzt wär er froh er hätts gemacht.
Das mit dem Steifwerden ist bei vielen so,das Sprunggelenk wird ja nicht mehr bewegt.
Dem Fuß fehlt ja auch die Möglichkeit sich selbst unbewusst zu bewegen.
Er muß aufpassen,auch mit der Zudecke.
Die drückt den Fuß nachts immer mehr nach unten und lange Zeit in der gleichen Stellung ist in dem Fall nicht gut.
Er braucht eine Nachtschiene und muß die auch anlegen.
Und Üben,Üben na ja,sagt man ihnen ja ständig,können sie eh nicht mehr hören.
Wegen den Nervenschäden,warst Du schon mal in Günzburg?
Unsere Ärzte haben uns dort hin geschickt.
Bei Michi war es in der Früh-Reha auch besser und hat sich deutlich verschlechtert.
Jetzt ist es wieder etwas besser,da er ja viel zu Fuß unterwegs ist.
Treppensteigen und umherlaufen.
Es wird wieder besser.
Such Dir einen guten rtthopädischen Schuhmacher wegen Schiene oder Schuh,das bringt auch viel.

Liebe Grüße
michisma
 

j_e_n_s

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
6 Feb. 2007
Beiträge
1,329
Ort
Sachsen
Hallo mum,

wie michisma schon schrieb, viel bewegen und mal beim Arzt wegen einer Verordnung von Hilfsmitteln (Schuhe und Schiene) fragen.

Bei mir wurde auch die Achillessehne verlängert. Im Anschluss bekam ich Manipulativmassage. Dabei wurde die Sehne gespannt und der Therapeut drückte, schob und massierte (teilweise mit "roher Gewalt", auch die Gesichtsmuskeln wurden dabei stark mittrainiert:D ) die Sehne in die Länge.

Ich hole jetzt vielmehr Bewegung aus dem UGS. Dazu die Zehen, UGS und Vorfuß notfalls mit der Hand stark bewegen, damit sich nichts zusetzt.

Gruß Jens
 

mum

Nutzer
Registriert seit
19 Mai 2007
Beiträge
24
danke euch beiden für die ratschläge, ich bin gerade dabei zu versuchen meinen sohn von der rhea bremen nach münster (wir wohnen hier) zu holen. hier gibt es ein ambulantes rehazentrum. bremen will ihn nur nicht so richtig gehen lassen mit der begründung das es hier keine berufstherapie gibt.na ja der medizinische dienst der kk wird sich die sache ansehen und mit der ambulanten reha abklären ob sie alles übernehmen.

denn dann kann ich mich wieder mehr einbringen und einmischen bzw. beeinflussen.

zu dir doris, deine erfahrungen sind echt gut und helfen aber leider wohnen wir nicht in grüzburg aber ich hoffe wir werden auch hier hilfe bekommen.

lg mum
 

michisma

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
7 Sep. 2006
Beiträge
228
Hallo mum

Wohne auch nicht in günzburg
Sind 450 Kilometer gefahren,um da hin zu kommen.
Hat uns zwar nicht geholfen,aber viele gute neue Ansätze von dort mitbekommen.
Greif nach jedem Strohhalm,irgendwann ist das richtige dabei

LG
michisma
 

michisma

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
7 Sep. 2006
Beiträge
228
Hallo j_e_n_s

Hab ne Frage an Dich.
Michi steht die Op bevor.
Hattest Du auch sechs Wochen Gips?
Wie ist das dann mit der Bewegung hinterher?Ist da überhaupt noch was da?
Bei Michi ist das Sprunggelenk ziemlich unbeweglich und die Sehne sehr verhärtet.
Er kommt jetzt schon jaulend und fluchend von der KG,das kann ja lustig werden.
Am besten für mich Ohrenstöpsel wenn ich ihn abhole von der KG?

Liebe Grüße
michisma
 

j_e_n_s

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
6 Feb. 2007
Beiträge
1,329
Ort
Sachsen
Hallo michisma,

bei mir war der Fall etwas anders. Hatte 1,5 Jahre nach dem Unfall eine OSG-Prothese genehmigt bekommen. In den 1,5 Jahren hatte sich die Sehne durch wenig Bewegung (Schmerzen waren ja kaum auszuhalten) verhärtet und verkürzt. In der selben OP wo die Prothese implantiert wurde, wurde auch die Sehne verlängert. Hatte dann 7 Wochen einen Softcast, das ist ein Gips aus Plaste, den ich abnehmen konnte für Physio, Lymphdrainage, etc. Danach bin ich in die Reha wo die Manipulativmassage durchgeführt wurde. Ich konnte dann hinterher (nach Therapie) immer gut laufen, das verlor sich aber über den Tag dann wieder.

Leider lockerte sich die Prothese und musste entfernt werden, jetzt ist mein Fuß versteift worden. Dadurch brauche ich die Sehne natürlich nicht mehr. Der Winkel des Fußes ist bei der Versteifungs-OP festgelegt worden. Gehe jetzt wieder 5 mal die Woche zur Therapie um mehr Bewegung aus den anderen Gelenken rauszuholen. Klappt recht gut. Nach Ansicht der Therapeutin haben wir in den letzten Wochen richtig was erreicht. Da die Knochen noch nicht richtig zusammengewachsen sind kann ich das noch nicht richtig nachvollziehen. Habe noch starke Schmerzen im OP-Bereich beim laufen, bin aber auch noch nicht bei Vollbelastung.

Was für Ops sollen denn bei deinem Sohn noch gemacht werden?

Wenn er so einen starken Spitzfuß hat kann das vielleicht in der selben OP mit korrigiert werden?

Gruß Jens
 

michisma

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
7 Sep. 2006
Beiträge
228
Hallo j_E_N_S

Hört sich ja alles nicht gut an bei Dir.
Bei Michi wird im Herst die Achillissehne verlängert,die Sehnen der Zehen gestreckt.
Die krümmen sich alle nch innen und der ganze Fuß sieht jetzt aus wie eine Kralle und dreht sich komplett nach innen.
Mit dem Fußgewölbe wollen sie auch noch etwas machen,brauchen aber noch mehr Untersuchunmgen dazu.
Wir haben am Freitag einen Termin im Krankenhaus Bogenhausen,da wird auch operiert.
In Murnau können sie uns nicht helfen,habe gefragt.
Dann wird wenn es geht noch eine Sehne verpflanzt um den Spitzfuß etwas abzumildern.
Wir hoffen auf Erfolg und Michi sagt er erwartet keine Wunder nur etwas Besserung dann wär er schon zufrieden.
Er ist unglaublich tapfer und trotz der Behinderung und der starken Schmerzen ein freundlicher und offerer Junge.
Ich bewundere und liebe ihn dafür um so mehr.

Liebe Grüße
michisma
 

Kai-Uwe

Gesperrtes Mitglied
Registriert seit
11 März 2007
Beiträge
3,038
Hallo michisma,

Du mußt einen wirklich tollen Sohn haben was er in seinen jungen Jahren alles durchmachen muß, alles Gute und liebe Grüße an ihn
Kai-Uwe
 

michisma

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
7 Sep. 2006
Beiträge
228
Hallo Kai-Uwe

Danke schön
Er ist wirklich ein toller Junge.

Liebe Grüße
michisma
 

mum

Nutzer
Registriert seit
19 Mai 2007
Beiträge
24
hallo doris, ich finde es auch bewundernswert was unsere jungs alles ertragen, habe eben gelesen was kai-uwe geschrieben hat und dann deine ausführungen vorher wo du von dem krallen der zehen schreibst. bei meinem sohn ist es auch angefangen woher kommt das was kann er dagegen tun es ist so schwierig sich einzumischen bei der entfernung, es gibt keinen guten austausch von der stationsärztin. alle haben wenig zeit und sind genervt. hoffe das es bald besser wird. gruß mum
 

Cateye

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
11 Sep. 2006
Beiträge
1,059
Hallo mum,

ich bin Sudeck-Patient und als solcher in speziellen Foren eingeschrieben. Mich hat der Ausdruck "Spitzfuss" sehr alamiert und auch die Berichte, dass Deinem Sohn offenbar die KG sehr weh tut. Diese Beschreibungen passen zu Sudeck!

Ich bitte Dich, diesesn Aspekt einer Heilentgleisung nachzugenen - je früher die Diagnose ausschließt oder gestellt wird, desto eher sind die Heilungschanchen vorhanden!

Gruss, Cateye
 
Top