• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Folgen des Hausarztvertrages für Patienten ?

Wackelbär

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
5 Feb. 2007
Beiträge
102
Servus miteinander,

Seit Anfang des Jahres soll meine ältere Schwester zum Hausarztmodell der KK folgende Erklärung abgeben:

"Ich erkläre an der hausarztbasierten integrierten Versorgung teilnehmen zu wollen, über deren Inhalt und Teilnahmebedingungen mich mein gewählter Hausarzt informiert hat. Über die Teilnahme an ergänzenden Angeboten entscheide ich erst nach entsprechender Information durch meinen Hausarzt.
Ich stimme der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten zum Zwecke der Vertragsumsetzung, Leistungsabrechnung, Abrechnungsprüfung und Auswertung im Rahmen einer wissenschaftlichen Begleitung zu. Diese Erklärung kann von mir mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden."

Wer sich noch fragt was die mit unseren Daten wollen, wer später Interesse am Ankauf dieser Daten haben könnte und wie sich die Herausgabe dieser Daten umgehen läßt, darf gern antworten.

Danke und Grüße
 

Wackelbär

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
5 Feb. 2007
Beiträge
102
Servus Natascha,

danke für den ersten Link.

Der zweite enthält leider keine sichtbaren Hinweise oder haben wir da etwas übersehen ?

Habe ihr auch abgeraten, aber ihr Hausarzt hat großes Interesse daran, wird deshalb nicht ohne Arztwechsel gehen.

Danke und Grüße
 

natascha

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
19 Feb. 2007
Beiträge
1,269
Hallo Wackelbär, ja einiges wurde im 2.link übersehen.

Es gibt überhaupt keinen einzigen Grund solche Hausarztmodelle zu unterzeichnen. Abgesehen von den 10 Euros welche anfallen könnten.

Ansonsten wirkt es sich nur Nachteilig für den Versicherten aus.
Das kann sich jeder Versicherte selbst ausmalen.
Stichwort -Arbeitgeber-MDK-BDSG-Anspruich auf Facharztbehandlung etc.

vg natascha
 
Top