• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Fahrradunfall-vom Auto angefahren

Blubb

Nutzer
Registriert seit
1 Juli 2008
Beiträge
1
Hallo!

Letzte Woche am 20. Juni hatte ich meinen ersten Unfall. Ich bin mit dem Fahrrad auf der richtigen Seite gefahren als plötzlich ein Auto aus einer Einfahrt rausgeschossen kam und mich vom Fahrrad "holte".
Da ich dachte, dass mir nix passiert ist, habe ich nur die die Adresse des Fahrers verlangt. Als alledings der Schock bei mir nachlies habe ich doch einige Verletzungen feststellen müssen, so dass ich im Krankenhaus behandelt werden musste. Ellenbogen und Handgelenk angebrochen, sowie Prellungen am ganzen Körper.

Jetzt habe ich aber keine Ahnung wie ich mich weiter verhalten muss. Ich habe den Unfall erstmal der Polizei gemeldet, habe den Fahrer aber vorerst nicht angezeigt. Bin jetzt leider erstmal Arbeitsunfähig und kann wahrscheinlich an einer anstehenden Aufnahmeprüfung nicht teilnehmen.

Was muss ich jetzt tun. Kümmert sich die Polizei darum? Wer bezahlt die Arztkosten? Muss ich mir einen Anwalt nehmen wegen evtl. Schmerzensgeld?

Danke schon mal im Voraus.:)
 

seenixe

Super-Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
31 Aug. 2006
Beiträge
8,316
Ort
Berlin
Hallo Blubb,

Herzlich Willkommen hier im Forum.
Erst einmal solltest Du Dich mit dem Autofahrer in Verbindung setzen. Dieser muß den Unfall seiner Haftpflichversicherung melden. Diese übernimmt dann die Kosten. Zum Beispiel auch für den Anwalt, den Du Dir nehmen solltest, um Deine Ansprüche durchzusetzen. Die Kosten holt sich Deine Krankenkasse von der Versicherung und Du mußt dann gegenüber der Versicherung Deine Forderungen stellen. Verdienstausfall, Schmerzensgeld usw. Der Anwalt wird Dich dabei unterstützen. Außerdem findest Du hier im Forum sicher noch viele Hinweise. Allerdings steht erst einmal Deine Gesundung im Vordergrund.

Gruß von der Seenixe
 
Top