• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Fahrrad von Auto angefahren

anton123

Nutzer
Registriert seit
28 Juni 2007
Beiträge
3
Hallo,

meine Freundin wurde gestern morgens von einem Auto angefahren. Sie war mit dem Fahrrad unterwegs - schmale Straße, kein Radweg. Der Wagen, ein Kleintransporter ohne Rückfenster, wollte wahrscheinlich rückwärts einparken als er das Rad meiner Freundin traf und diese dann stürzte.
Polizei und Rettungswagen waren am Unfallort. Sie wurde in die Notaufnahme gebracht. Sie klagte über Schmerzen in Schulter und Knie. Schulter wurde geröngt - Ohne Befund. (Prellung) Knie wurde bewegt - Ohne Befund (Prellung)

Abends klagte sie über Schmerzen ins Knie, es war auch angeschwollen. Ich fuhr sie in die Nothilfe, wo vom Knie Röntgen und CT gemacht wurden - gebrochen.

Sie wurde gleich dabehalten und gestern operiert. Jetzt ist sie erstmal wieder obenauf und erholt sich so langsam.

Jetzt zum eigentlichen Problem: Da meine Freundin sofort vom Unfallort "entfernt" wurde, hat sie keinerlei Daten. (Name des Unfallgegners, Namen der Polizisten, Zeugen, etc.)

Meine Freundin ist selbstständig und hat jetzt einen enormen Verdienstausfall. Da sie 10 Wochen das Knie nicht belasten kann, macht sie das ganze sehr nervös.

Was können wir jetzt tun? Sind im Krankenhaus alle erforderlichen Untersuchungen gemacht worden? Muss irgendeine Versicherung verständigt werden? Läuft irgendeine Frist ab ?

Bitte helft uns!

Wir waren noch nie in so einer Situation

Danke
anton123
 

maja

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
6 Sep. 2006
Beiträge
1,262
Hallo anton123!

Herzlich Willkommen hier im Forum.
Dumm gelaufen-trotzdem, wenn die Polizei am Unfallort war -sollte es doch rauszubekommen sein-welche Polizeistelle für dieses Gebiet zuständig ist und wer den Einsatz gefahren ist.
Die Polizei muß doch auch für alles Protokolle anfertigen und da sollte sich doch auch der Name des Unfallverursachers finden lassen.
Für das Rufen der Polizei wurde doch bestimmt auch eine Gebühr erhoben.

Versicherungen sollten so schnell wie möglich informiert werden.

Das erstmal so auf die Schnelle.
Ihr werdet bestimmt noch mehr Antworten erhalten
Wünsche Deiner Freundin gute Besserung

LG
maja
 

anton123

Nutzer
Registriert seit
28 Juni 2007
Beiträge
3
Hallo Maja,

danke für die schnelle Antwort. Meine Freundin hat inzwischen einen Anwalt eingeschaltet. Dieser hat bereits Polizeiprotokoll angefordert. Trotzdem weiß ich nicht so recht weiter.

anton123
 
Top