• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

EU Rentenantrag abgelehnt - Unfassbar für mich

Registriert seit
4 Okt. 2017
Beiträge
96
Ort
NRW
#1
Der nächste Rückschlag für mich nach meinem schweren unverschuldeten Motorradwegeunfall !!
- 1 Jahr nach Beantragung der EU Rente wurde diese und sogar eine Teilerwerbsminderungsrente abgelehnt - ich könne noch 6 Stunden arbeiten. Bin aber seit 1 Jahr Arbeitslos und natürlich haben die aufgrund meines Zustandes nichts,habe noch nicht 1 Jobangebot bekommen ........ Wahnsinn was man als Unfallopfer durchmachen muss und ich dachte der Unfall und der Entzug vom Tillidin wäre schlimm gewesen ..................
---------------------------------------------------------------------------------------
Kurz zu meiner Geschichte:
50%Schwerbehinderung mit Merkzeichen G wegen Herz unbefristet schon seit ca. 6 Jahren

Nach dem Motorradunfall und 11 OP`s insgesamt 50% durch BG beauftragte Gutachter 10% Neurologisch 40%Unfallchierugisch

Jetzt steht unbefristete Begutachtung durch BG an wegen unter anderem Verschlimmerung Unfallchierugisch und Psyche Posttraumatisches Trauma durch Psychologen festgestellt der von der BG beauftragt wurde.

Mein Ehemaliger Arbeitgeber wo ich 30 Jahre tätig war hat mich durch seinen Medizinischen Dienst untersuchen lassen und es gab keinerlei Tätigkeit dort für mich mehr (öffentlicher Dienst) ich kann weder heben noch knien noch über Kopf arbeiten oder schrägen oder stufen bewältigen oder lange sitzen oder kälte ausgesetzt sein und keinem Streß usw.

Aber laut Rententräger kann ich 6 Stunden arbeiten !!!! Widerspruch geht gleich raus aber was für Chancen habe ich? Habe gehört das fast alle Rentenanträge abgelehnt werden das ist doch quasi Opfer noch einmal verhöhnen ......


Grüße
 

boign

Mitglied
Registriert seit
9 Sep. 2018
Beiträge
41
Ort
Um und bei Hamburg
#2
Hallo,

ich kann Dir nur sagen wie es bei mir war.
Auch bei mir würde der erste Antrag auf EM Rente abgelehnt!
Habe dann natürlich auch Widerspruch eingelegt.
Die Begründung des Widerspruchs habe ich dann aber vom VDK schreiben lassen.
Es hat zwar ein paar Monate gedauert und ich wurde erneut begutachtet aber dann wurde mir eine volle EM Rente gewährt.

Ich weiß natürlich nicht ob Du Dich anwaltlich vertreten lässt oder ob Du beim VDK/SOVb bist aber wenn nicht kann ICH Dir nur empfehlen eine Option davon in Anspruch zu nehmen.

Soweit wie ich mitbekommen habe werden die meisten EM Anträge erst mal abgelehnt.
Schon in REHA gewesen?
Schicke Deinen Widerspruch erst mal zur Wahrung der Frist und lass Dir den Eingang bestätigen.
Ich schicke sowas immer per Einschreiben.
Bei der Begründung dann solltest Du Dir dann von oben genannten Rat einholen.
Viel Glück und nicht aufgeben.
Gruss
 

biggimaus

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
12 Juni 2016
Beiträge
128
#3
Hallo Pepeline ,

ich kann boign nur in seinen Äußerungen zustimmen.

Ein Leitsatz sagt - Reha vor Rente-. Streng genommen kann jede Reha als Rentenantrag genommen werden.

PerSe auf jeden Fall in den Wiederspruch gehen. Wirst Du anwaltlich vertreten oder bist Du in einem Sozialverband ?

Mir haben sie bei meiner Rente mit 39j sehr geholfen gehabt.

LG
Biggimaus
 
Registriert seit
4 Okt. 2017
Beiträge
96
Ort
NRW
#4
Bin im SOVD aber die haben erst nächsten Monat einen Termin. Habe heute Widerspruch mit Forderung einer Bestätigung und Herausgabe der Akten per Einschreiben abgegeben. Grüße
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

biggimaus

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
12 Juni 2016
Beiträge
128
#5
Warst Du den schon in einer REHA ? Wenn nicht , schon mal eine Beantragen. Sofern eine Ablehung kommt wegen nicht Rehafähig ... kannst ja dann sagen , wenn ich nicht Rehafähig bin , wie soll ich dann Arbeiten ?

Auch wenn der Termin so lang hist , wahrnehmen. Was sagt den Deine Krankenkasse, eventuell haben die noch einen Tipp für Dich. Ab und zu haben die KK auch lichte Momente.

Leider muß man inzwischen für fast alles kämpfen ;-(
 
Registriert seit
4 Okt. 2017
Beiträge
96
Ort
NRW
#6
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Klar hatte ich nachdem ich nach ca 4 Monaten wenigstens mit Krücken laufen konnte eine Reha aber als nicht arbeitsfähig entlassen und inzwischen nicht mehr im Verletzten oder Krankengeld sondern Arbeitslos und einen Job haben die für mich nicht,bin in einem Jahr Arbeitslosigkeit auch noch nie vermittelt worden.Hatte nachdem klar war das keine Arbeitsplatzumgestaltung o.ä. möglich ist die EU Rente beantragt.Von der BG bekomme ich bereits eine Rente da 50% und wahrscheinlich jetzt Verschlimmerung. Aber mit dem Rententräger ist es eine Frechheit,die haben wohl einfach so abgelehnt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Rolandi

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
16 Okt. 2012
Beiträge
1,583
#7
hallo pepeline,

mit welcher Begründung hat die Dt. Rentenvers. abgelehnt?

Womöglich kann die Dt. Rentenvers. das Gutachten in Sache BG dadurch abwarten wollen - ob das rechtens ist oder auch nicht

Lg. Rolandi
 
Registriert seit
4 Okt. 2017
Beiträge
96
Ort
NRW
#8
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Die Begründung ist ,das Sie der Ansicht sind das ich trotz meiner Erkrankungen noch 6 Stunden auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt arbeiten kann.
Die Rentenversicherung weiß nicht das ich nun von der BG begutachtet werde.Ich denke das ist einfach willkür - ich war in dem Stapel .der abzuehnenden...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

elster999

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
11 März 2014
Beiträge
1,026
Ort
Großraum Berlin
#9
Hi,
Ich kann nur bestätigen, dass immer oder zumindest fast immer erst mal abgelehnt wird. Bei der Nachbarin zwischen 2 Krebs-Ops... ein Wahnsinn, da hast du recht...
Widerspruch und ggf. Begutachtung hast du deutlich mehr Chancen, auch wenn das keine Garantie gibt...(Bei der Nachbarin würde die Begutachtung 2 Tage vor Termin abgesagt, sie ebts beiden doch so und dann kam ne Woche später der EU-bescheid. Da hat wohl mal einer richtig die Akte gelesen Und nicht blind abgelehnt ...).
Alles gute dir!!!
LG Ellen
 

Siegfried21

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
10 Sep. 2006
Beiträge
2,326
Ort
BW
#10
Hallo,

Ich denke das ist einfach willkür - ich war in dem Stapel .der abzuehnenden...
Natürlich ist es Willkür (von oben her so gewollt), es fängt schon bei vielen gebrieften DRV Gutachtern an.
Meine Güte, was es da für Hamel und Kamele dabei hat, die nur darauf aus sind, ihr Haus
> 6 Std. Arbeitsfähig sauber zu halten.

Pförtner-Museumswärter-Telefonist und es fehlt noch die Registratur ala (50-60-70 J.) Verweisungsarbeitsplätze:D:D:p:p

Grüße
 
Top