• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Ellenbogen Radiusköpfchenprothese

Dennis.h

Neues Mitglied
Registriert seit
22 Apr. 2018
Beiträge
3
#61
Hey Marlene ,
Ja es ist schwierig mit eine Prothese zu leben :-( , physisch sowie im Alltag, aber ich komme ansich sehr gut klar damit, ab und an mal schmerzen was denke ich ganz normal ist .

Sollen wir uns eventuell per WhatsApp austauschen :) ist interessant zuhören wie andere mit so eine blöde Prothese klar kommen.

Leider kann ich dich irgendwie nicht privat anschreiben Vieleicht hast du ja irgendwie die Möglichkeit .

Gruß Dennis aus Gelsenkirchen
 

misven

Neues Mitglied
Registriert seit
17 Sep. 2018
Beiträge
3
#62
Guten Morgen.
Meine Name ist Sven, ich möchte Euch an dieser Stelle mal von meinem linken Ellenbogen berichten ;)
Im Januar diesen Jahres habe ich mir bei einem Reitunfall den linken Ellenbogen komplett zerlegt. Ellenbogenluxationsfraktur, Radiusköpfchen zertrümmert usw.
Habe eine Radiuskopfprothese, die Elle wurde mit einer riesigen Platte versorgt, diese war bis in die Gelenkfläche zertrümmert,mein processus coronoideus aus einem Teil meiner Hüfte rekonstruiert. Außerdem ein Quickanchor um die äußeren Bänder zu flicken.
Ganze drei OP`s waren nötig um den Arm wieder zusammenzusetzen. Wobei es wären eigtl. nur zwei gewesen, hätte das erste KH es hinbekommen. Die haben gepflegt eine zu große Prothese eingesetzt.:mad:
Wurde zuletzt im Bergmannsheil in Bochum operiert. Absolut genial dieses KH. Die haben es, Gott sei Dank, wieder hinbekommen und die endgültige Versorgung vorgenommen.

Jetzt, ca. 8 Monate nach den OPs, habe ich ein Streckdefizit, Beugdefizit, Umwendbewegung durch Radiuskopfprothese ist fast vollständig wiederhergestellt. Schmerzen habe ich selten, ist aber halt durch das Bewegungsdefizit etwas komisch vom Gefühl her alles.

Jetzt meine Frage an Euch. Glaubt ihr, ich kann mal versuchen Fahrrad zu fahren mit dem Arm?
Wie sind da eure Erfahrungen? Hab da irgendwie Hemmungen vor, wegen der Stützbelastung am Lenker.
 

Marima

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
1 Okt. 2017
Beiträge
490
#63
Hallo misven,

was sagen denn deine Ärzte dazu, ist das noch zu früh, was ist wenn du noch mal drauf fällst, es gibt auch Dreiräder.

MFG Marima
 

misven

Neues Mitglied
Registriert seit
17 Sep. 2018
Beiträge
3
#64
Wenn ich mir Gedanken mache wieder zu fallen, dann brauche ich es gar nicht erst zu versuchen. Die Ärzte schließen es nicht aus. Ich soll alles soweit machen wie es mir möglich ist.
Zu früh finde ich es nicht, gehe ja auch voll Arbeiten. Wie gesagt mir geht es rein um Erfahrungswerte.
 

Dennis.h

Neues Mitglied
Registriert seit
22 Apr. 2018
Beiträge
3
#65
Hallo ,

Fahrrad fahren ist das eine Frage? Solang du nicht auf dein Ellbogen fliegst ist alles ok.:)

Wie gesagt ich arbeite schwer ich trage mit mein arm alles mögliche ohne weitere Problem ab und an muss ich mal strecken bzw beugen dann knackst es mal dann ist es aber wieder gängig.
Der Arzt meinte das es normal wäre .
Mal sehen wie lange ich noch tragen Kambios jetzt ging es 2 Jahre gut.
Natürliche meide ich zb Schlittschuhe laufen Ski laufen alles wo man sag ich mal hinfliegen kann , den das wird schwierig wenn man eine Ellbogen Prothese hat :-(.
Im großen und ganze lebe ich damit natürlich abends ein Paar Problem durch die Streck Defizite schlaf Störung .aber im Alltag ist es ok .

Gruß Dennis aus Gelsenkirchen

Gerne auch melden per Mail oder eventuell WhatsApp :) tausche mich gerne aus mit eure Erfahrung
 

Wylander

Neues Mitglied
Registriert seit
7 Jan. 2014
Beiträge
8
#66
Hallo Sven,
bei deinen Verletzungen hört sich das Ergebnis"relativ" gut an. Wie groß Ist dein Streckdefizit?
Eine verlässliche Prognose wirst du hier nicht bekommen. Du musst es einfach ausprobieren. Dein Arm wird dir sehr schnell zeigen, was er davon hält. Das die Prothese kaputt geht, wie bei Marlene, ist unwahrscheinlich.
Mit dem Mountainbike querfeldein würde ich aber nicht beginnen. Vielleicht kannst du ja einen höheren Lenker verwenden. Durch die gerade Sitzposition wird der Arm auch entlastet.

Viele Grüße aus Thüringen

Steffen
 

misven

Neues Mitglied
Registriert seit
17 Sep. 2018
Beiträge
3
#67
Hey, ehm ja .. wie weit das genau ist kann ich in zahlen nicht ausdrücken. Müsste im Brief nachschauen. Wobei demnächst eine Begutachtung für die private Unfallversicherung ansteht, da müsste das ja genau gemessen werden. Es ist aber schon ein ganzes Stück.
 
Top