• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Einstellung Einstellung Krankengeld, Gutachten Handchirurgie, CRPS, Widerspruch

hoschi007

Neues Mitglied
Registriert seit
17 Apr. 2013
Beiträge
4
[FONT=&quot]Hallo erst einmal in das Forum.

[/FONT] [FONT=&quot]Vorab erst einmal einige Informationen bzgl. meiner Krankengeschichte:[/FONT]
- [FONT=&quot]Arbeitsunfall am 13.08.2012 [/FONT]
- [FONT=&quot]Operation (MHK 4 Schaftfraktur / Spiralfraktur links) – Versorgung mit Schrauben und OP am 21.08.12[/FONT]
- [FONT=&quot]Nach Feststellung des Arbeitgebers, dass ein längerfristiger Ausfall wahrscheinlich ist -> Kündigung[/FONT]
- [FONT=&quot]Juristische Beratung / Widerspruch, „Kleinunternehmer“ deshalb „rechtens“![/FONT]
- [FONT=&quot]Komplikationen und Entstehung eines „Morbus Sudeck – CRPS 1“[/FONT]
- [FONT=&quot]Ehemaliger Arbeitgeber behauptet „Kein Arbeitsunfall“ -> deshalb meine Klage vor dem Arbeitsgericht[/FONT]
- [FONT=&quot]Krankschreibung bis zum 23.09.2013, da ich am 02.09.13 zum MDK geschickt wurde. Dieser hat mich trotz Schmerzen und andauernder Beschwerden „arbeitsfähig geschrieben“.[/FONT]
- [FONT=&quot]D.h. Meldung „Agentur für Arbeit“ arbeitssuchend am 24.09.2013[/FONT]
- [FONT=&quot]Unfall während meiner Mitwirkungspflicht (während der Reha in einem Rehazentrum – NICHT stationär, RECHTE Hand / Anbruch Bänder etc…) – Unfall am 05.03.14 – Arzttermin 07.03.14 – Krankschreibung AU ab dem 17.03.2014 [/FONT]
- [FONT=&quot]Zahlung KG von der Agentur für Arbeit bis 30.04.2014, danach Krankenkasse.[/FONT]

- [FONT=&quot]16.05.2014 [/FONT][FONT=&quot]Schreiben des Sachbearbeiters Einstellung der KG Zahlung gemäß §48 SGB V – Dagegen Widerspruch eingelegt, dem stattgegeben wurde! ANDERE HAND![/FONT]
- [FONT=&quot]Nächste Sache: „Nahtlosigkeit“ ….KS bis 25.06.2014 – Termin am 26.06.14 (wohlgemerkt D-Arzt Praxis… <- Widerspruch eingelegt.[/FONT]
- [FONT=&quot]Einstellung Krankengeld wegen fehlender „Nahtlosigkeit“! Widerspruch Fast 3 Monate „Schwebe“. [/FONT][FONT=&quot]Krankenkasse gab meinem Widerspruch Recht, bzw. haben lange Einwände, Schreiben etc. akzeptiert. Vielleicht auch, da die BG eventuell zahlt – „ANERKENNTNIS Folgeunfall“…? Keine Unterstützung der Krankenkasse bzgl.der Findung der zuständigen BG (weder VBG, noch BG des Rehazentrums…). Nach langwierigen Telefonaten + Briefen war wieder meine eigentliche BG zuständig!).[/FONT]
- [FONT=&quot]Gerichtsurteil [/FONT]à[FONT=&quot] zum Arbeitsunfall (erster – linke Hand) am 29.08.2014 –positiv für mich – dadurch auch rückwirkend BG-lich![/FONT]
- [FONT=&quot]Zahlung der KK rückwirkend am 10.10.2014 das Krankengeld..[/FONT]
- [FONT=&quot]Termin wieder beim MDK (logischerweise um mich gesund zu schreiben – 19.02.2015 – der MDK hat mich diesmal NICHT gesundgeschrieben! Mittlerweile psychische Probleme!! War ja wieder der nächste Versuch meines „netten Sachbearbeiters“…![/FONT]
- [FONT=&quot]Am 23.04.2015 Schreiben des „Sachbearbeiters“(Eingang 24.04.), Ende des KG Anspruchs zum Mo., den 27.04.15 – Begründung §48 Abs.2 SGB V - 78 Wo. Innerhalb 3 Jahren…[/FONT]
- [FONT=&quot]Widerspruch eingelegt. Heute vom zuständigen Ausschuss NEGATIVEN Bescheid bei meiner Anwältin angekommen! Somit bleibt nur eine Klage – wieder vorm Sozialgericht….KEINE KRAFT mehr![/FONT]
- [FONT=&quot]Telefonische Zusage der Anerkenntnis als Folgeunfall.[/FONT][FONT=&quot] Nichts Schriftliches. Termin eines zusätzlichen BG-Gutachtens am kommenden Dienstag, den 14.07.2015![/FONT]
- [FONT=&quot]Wie am besten beim Gutachten Verhalten?[/FONT]
 
Zuletzt bearbeitet:

Kasandra

Sponsor
Registriert seit
28 Sep. 2006
Beiträge
7,107
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
Hallo Surfer,

weiter kämpfen! Nicht schlapp machen?

Wer ist Dein Gutachter?

Hat die BG Dir 3 zur Auswahl genannt? Hast Du einen eigenen gewählt?

Viele Grüße

Kansandra
 

hoschi007

Neues Mitglied
Registriert seit
17 Apr. 2013
Beiträge
4
Hallo Kassandra,

vielen Dank erst einmal für Deine Worte

Die BG hat mir 3 zur Auswahl gestellt.
Ich habe einen von diesen gewählt, da ich u.a. auch schon bereits in dieser Handklinik war.
Habe auch noch die Info bekommen, dass es eine Frau ist. Ergo hoffe ich endlich mal auf ein wenig Verständnis Damit endlich mal wieder Licht am Horizont ist

Hab irgendwie das Gefühl, dass mein "toller Sachbearbeiter" sich beweisen muss, und mir permanent mit "Vorstellung beim MDK"....etc. Nahtlosigkeit usw. permanent alles schlimmer zu machen - CRPS /Morbus Sudeck sagt dem auch nichts!

Falls es als BG "Folgeunfall" anerkannt werden sollte.....werden ja logischerweise die entstandenen Kosten durch die BG an die KK gezahlt.....

Ah...was soll ich sagen:confused:
 

ptpspmb

Sponsor
Registriert seit
2 Sep. 2012
Beiträge
2,247
Ort
BW
Hallo surfer007,

willkommen hier im Forum.
Drück dir die Daumen, dass alles Gut geht!
 

hoschi007

Neues Mitglied
Registriert seit
17 Apr. 2013
Beiträge
4
Hallo Micha

Hab vielen Dank für Deine Wünsche.
Für Info`s - gerade auch bzgl. meines Verhaltens beim Gutachter/ bzw. Gutachterin - wäre und bin ich sehr dankbar.

Sicherlich gibt es auch einige hier, die diesbezgl. Erfahrungen dort gemacht haben.
DAS ist jetzt so ein wenig meine Hoffnung, dass danach die BG mir auch mitteilt, meine Behandlung zu übernehmen.

Außerdem gehen finanzielle Dinge ebenfalls einher mit dieser Sache.
Die psychischen + finanziellen Probleme - fehlende Rezepte / Behandlung beim Schmerztherapeuten wären soooo wichtig.
Bislang Utopie!

Hoffnung + vieleleicht ein paar Informationen....
ICH bedanke mich schon einmal bei euch!;)
 
Top