• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Einladung zum MDK

Bozi

Nutzer
Registriert seit
24 Sep. 2007
Beiträge
56
Ort
Brandenburg
Hallo Allerseits,
Gestern bekam ich eine Einladung zum MDK wegen Arbeitsunfähigkeit.
Aber von vorne...
Bin seit Unfall arbeitsunfähig geschrieben(arbeite stationär in Altenpflege).Im Januar stellte ich Antrag auf EURente.Rentenversicherung schickte mich sowohl zum psychiatrischen wie auch zum orthopädischen Begutachtung.Nach orthopädische Untersuchung stellte sich fest,daß die Schrauben (habe in Lendenbereich ein Fixateur int.seit 5 Jahren)sich leicht gesenkt haben,also schweres heben ist nicht mehr erlaubt.
Leider habe von Rentenversicherung noch keinen Bescheid bekommen.
Nun schickt mich meine Krankenkasse zum MDK und droht mit streichen den Krankengeld.
Weiß ich jetzt nicht mehr,was ich tun soll?
Ergebnisse von Begutachtung der Rentenversicherung habe nicht zum Hand.
Kann mir jemand ein Rat geben?
Gruß.Bozi
 

seenixe

Super-Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
31 Aug. 2006
Beiträge
7,924
Ort
Berlin
Hallo Bozi,

die Begutachtung durch die MdK ist ein normaler Vorgang. Nimm die Unterlagen mit. Vielfach sitzen dort Ärzte, die leider vom Fachgebiet keine Ahnung haben, aber dann auch die Befunde der anderen Ärzte akzeptieren.

Immer mit kühlem Kopf.....

Gruß von der Seenixe
 

Bozi

Nutzer
Registriert seit
24 Sep. 2007
Beiträge
56
Ort
Brandenburg
DANKE ! SEENIXE für schnelle Antwort.
Habe Rentenversicherung angerufen und gebetet um Zusendung der Befunde.(Bei orthopädischen Gutachten wurden etliche Röntgenbilder gemacht,so daß ich Ergebnis gleich erfahren habe zb.über Senkung Schrauben und andere Änderungen)(Ich hoffe auch,daß steht in Gutachten).
Nun sagte mir RentenVersicherung,daß es nicht üblich ist an den Versicherten Unterlagen auszuhändigen und ich muß den Bescheid abwarten.Dann kan ich Unterlagen schriftlich anfordern.
MDK soll von ihre Seite die Unterlagen anfordern,wenn sie die braucht.Gestern hat angeblich meine Krankenkasse die Rentenversicherung angerufen und keine Befunde angefordert.
Bin jetzt ganz durcheinander,daß dauert alles unendlich und ich weiß nicht wo ich bin.Bozi
 
Top