• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Doppelt sehen

Alice

Neues Mitglied
Registriert seit
7 Nov. 2008
Beiträge
23
:(:confused:
Ich bin Verzweifelt. Letztes Jahr, habe ich hier mein ersten Beitrag geschrieben. Sht 3! Noch immer sehe ich doppelt. Es ist schon länger keine Besserung mehr da. Ich habe Angst das es nicht mehr weg geht. Das ich op werden muss. In ein paar Monaten, werde ich zum Augenarzt gehen. Vorher war noch nichts frei. Aber keiner von ihnen, weiß, ob es 100 pro wieder weg gehen wird? Ich würde mich auf keinen Fall nochmal op lassen. Mfg Alice
 

Beth

Mitglied
Registriert seit
23 Nov. 2008
Beiträge
52
Hallo Alice,
habe auch SHT 3 Grades mit Schädelverletzungen/Frakturen vor 2 Jahren gehabt.
Seitdem sehe ich doppelt durch eine Augenmuskellähmung.
Operieren kann man das nicht, aber ich habe bei einer Ergotherapie mit Übungen gelernt wenigstens im Geradeausblick damit im Alltag zurechtzukommen.
Jetzt lebe ich einigermaßen gut damit, auch wenn ich es gerne anders hätte.
Es nervt schon ziemlich überall gegen zu laufen, daneben zu greifen oder auch beim Schminken zu versagen.
drücke dir die Daumen, dass du einen Weg für die findest...:)

Liebe Grüße Beth
 

Alice

Neues Mitglied
Registriert seit
7 Nov. 2008
Beiträge
23
Hi

Hallo!
Siehen sie keine Augenklappe an?
Ich schon. Wenn ich keine anhätte würde ich immer hinfallen.
Geht es den nie mehr bei ihnen Weg?
Mfg Alice
 

yogi

Mitglied
Registriert seit
16 Jan. 2007
Beiträge
45
Ort
bremen
hallo Ihr beiden,

ich sehe auch oft doppelt, wenn
ich manchmal unfit zur arbeit komme oder übermüdet fernsehe.

meine hilfsmittel:

blick fokussieren, viel schlaf (wenn´s geht..), ggf. ein auge zu drücken
bei anderen hilft ne augenklappe.

mehr tips kann ich Euch leider nicht geben.

alles gute - y
 

Beth

Mitglied
Registriert seit
23 Nov. 2008
Beiträge
52
Hallo Alice,
habe keine Augenklappe bekommen, damit das gelähmte Auge wieder trainiert werden konnte...sonst ruht es sich zu sehr aus.
Ich habe mit der Zeit herausbekommen, wie es sich in meiner Körperwahrnehmung "anfühlt", um nicht hinzufallen. Das ging nur mit Ergotherapie. Dort lernte ich visuelle Verarbeitung, Gleichgewichtsübungen und Augenbewegungsübungen.
Weg geht es nie wieder, weil ich am Sehlappen Hirnblutungen hatte und das Auge zusätzlich in den Kopf schräg gequetscht ist.
Aber wie gesagt, es gibt Möglichkeiten über Ergotherapie damit im Alltag zurechtzukommen...z.B. auch welches Bild "tatsächlich" von beiden das richtige ist!;)

Hast du noch keine Ergo gehabt? Hirnleistungstraining/Neuropsychologische Behandlungen?

Liebe Grüße die Beth
 

Quidomoritz

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
7 Sep. 2006
Beiträge
123
Hi,

ich hatte SHT 2 ° und habe bestimmt ein halbes Jahr alles doppelt gesehen. Dann habe ich mich sehr konzentriert und 1 Auge immer zugehalten und plötzlich ging es. Allerdings habe ich auch heute nach kanpp 6,5 Jahren immer noch Doppelbilder, die allerdings nur wenn ich richtig fertig bin.

LG claudia
 

Alice

Neues Mitglied
Registriert seit
7 Nov. 2008
Beiträge
23
Hey!
Doch ich habe noch immer Ergo und Physio. Aber helfen tut mir Ergo nicht. Erstmal, muss ich auch wieder gehen lernen. Aber das Auge stört dabei sehr. Naja, leider braucht alles sehr viel Zeit. Ich selber, trage eine Augenklappe...

Dann kann ich ja jetzt nur noch abwarten... Ca c est triste...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

wurzlpurzl

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
5 Okt. 2007
Beiträge
687
Hallo Alice.,ich habe immer noch ab und zu in Schüben die Doppelbilder, aber auch Akkomodationsprobleme. Die Doppelbilder kann man bei manchen wohl mit Übungen in der Sehschule etwas ausgleichen. Ich würde an deiner Stelle auf jeden Fall in eine Klinik, die eine Abteilung Ophtalmologie (oder so ähnlich) haben. Das ist eine Kombination Neurologie und Augenheilkunde. Ich weiss nicht wo du wohnst, aber in Tübingen an der Uni habe ich gute Erfahrungen gemacht. Mein "normaler" Augenarzt kann mit seinen Geräten nicht viel feststellen, er sieht halt, dass das Auge bei hell und dunkel nicht richtig reagiert. Er sagt, ich könne an meinem Problem nichts ändern. Die in Tübingen machen weiterführende Untersuchungen, und ein Arzt sagte, man müsse über das Vegetativum ran, z.B. Kneippsche Güsse etc...Auch gab er mir den Tip mit Craniosakraltherapie, machen manche Krankengymnasten oder auch Heilpraktiker...OP wird nichts bringen, denke ich, da es vom Nervensystem kommt. Deine Augen werden sich nach der OP vielleicht wieder an das "Gelernte" erinnern und wieder anfangen doppelt zu sehen. Denn es sind nicht die Augen, sondern die Verarbeitung des Bildes, was gestört ist. Die 2 Bilder werden quasi unterschiedlich verarbeitet. Dadurch entsteht das Doppelbild....Wenn der Augenarzt selbst operiert, könnte es sein, dass er dich trotzdem operieren will. Wenn er verantwortlich denkt, überweist er dich an eine Klinik vorher.
 

Alice

Neues Mitglied
Registriert seit
7 Nov. 2008
Beiträge
23
Hallo!

Zurzeit trage ich wieder eine andere Brille. Mal sehen, ob es damit wieder wird. Im September habe ich wieder ein Termin. beim Prof. ka wie weiter. Aber, ich war auch schon vor 1 halb Jahren in Düsseldorf bei einer. Aber tut sich im mom leider noch nichts. Naja...
 
Top