• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Der "Anwalts"-Erlkönig

nightwalker

Sponsor
Registriert seit
18 Sep. 2006
Beiträge
548
Ort
Jenseits von Eden
Hallo zusammen,

habe heute eine Abwandlung
zur Ballade des Erkönigs erhalten,
und möchte Euch teilhaben lassen:


Der "Anwalts"-Erlkönig

Wer schreitet so stolz im schwarzen Gewand?
Es ist der Anwalt - und sein Mandant;
Er hat die Akte wohl im Arm,
Er ist sich sicher, der Beklagte wird warm.

Mandant, was birgst du so bang dein Gesicht? -
Siehst Anwalt, du die Richter denn nicht?
Die Richter mit Robe und Schleif'? -
Lieber Mandant, die prozessieren wir weich. -

Du böser Kläger, komm, her zu mir!
Gar üble Erfolgsaussichten mach ich dir;
Wir haben Dein Glück in der Hand,
Tönt es aus schwarzem Gewand.

Mein Anwalt, mein Anwalt, und hörest du nicht,
Was die Kammer mir lauthals verspricht? -
Sei ruhig, bleibe ruhig, mein Mandant;
Die Kammer rede ich an die Wand. -

Willst Kläger, ohne Kohle nach Hause gehn?
drauf verzichten auf Nimmerwiedersehen;
Der Anwalt findets böse und gemein
Die Kammer schießt sich erst richtig ein.

Mein Anwalt, mein Anwalt, und siehst du nicht dort
den Rechtsschutz, die Kammer, keiner glaubt mir ein Wort? -
Mein Mandant, mein Mandant, ich seh es genau:
der Rechtsstreit geht baden, sei schlau! -

Kläger ich warne dich, mich reizt deine gierige Gestalt;
Und bist Du nicht willig, so brauchen wir Gewalt.
Im Namen des Volkes, nun schließt den Vergleich!
Dem Mandanten wird mulmig, er ist windelweich! -

Dem Kläger grauset's, er vergleicht sich geschwind,
Die Vergleichsgebühr stimmt den Anwalt recht lind,
Die Kammer drückt sich ums Urteil mit Mühe und Not;
In ihren Armen die Akte war tot.

(unbekannter Verfasser)


Gruß
nightwalker
 

tiptoe

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
5 Dez. 2007
Beiträge
242
Erlkönig

:) Hallo Nightwalker,

einfach toll! Gut gemacht. Ich meine das wirklich ernst.

Der "Erlkönig" gehört zu meinen Lieblingsgedichten.

Tiptoe
 

Reickja

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
27 Feb. 2007
Beiträge
448
Hallo Nightwalker,

der Erkönig, ein Gedicht so schön und schaurig.......

Diese Abhandlung ist nur schaurig, weil sie so wahr ist......, leider.

Vielen lieben Dank. Werde es aber irgendwann bei passender Gelegenheit verwerten.

Schönes Wochenende
 

Petra

Sponsor
Registriert seit
11 Sep. 2006
Beiträge
491
Hallo nightwalker,

das Gedicht ist genial! Habe es mal an passende Stellen weitergeleitet :)

Viele Grüsse

Petra
 

nightwalker

Sponsor
Registriert seit
18 Sep. 2006
Beiträge
548
Ort
Jenseits von Eden
Hallo zusammen,

es scheint doch wohl so einige Erlkönige zu geben,
dieser ist für die Comuterfreaks:

Der Erlkönig für Computerfreaks

Wer surft so spät durch Nacht und Netze?
Es ist der User in wilder Hetze!
Er hält sein Windows fest im Arm,
und auch dem Modem ist schon warm.

'Mein Windows, was birgst du so bang dein Gesicht?'
Siehst, User, du den Virus nicht?
Den Trojanerkönig mit Macro und Wurm? -
'Mein Windows - es ist nur ein Datensturm.'

'Betriebssystem, komm geh mit mir!
Gar schöne Spiele spiel ich mit dir;
Manch' bunte WebSites sind an dem Strand,
und auf den Servern gibt's viel Tand.'

Mein User, mein User, und hörest du nicht,
was der Virus mir leise verspricht? -
'Sei ruhig, bleibe ruhig, mein Kind;
es piepst nur das Modem, das wieder mal spinnt.'

„Willst feines Windows, du mit mir gehn?
Mein Macro soll dich kitzeln schön,
meine Routinen werden die Bytes dir recht schütteln,
und löschen und deine Daten gut rütteln!'

Mein User, mein User, und siehst du nicht dort
Trojaners EXE am düsteren Ort? -
'Mein Windows, mein Windows, ich seh's genau;
es glimmt mein alter Schirm nur so grau.'

'Ich liebe dich, mich reizt deine DLL;
und willst du gleich booten, dann lösch ich dich schnell.'
Mein User, mein User, die Platte läuft an!
Trojaner hat mir ein Leid angetan!

Dem Surfer graust's, er klickt geschwind,
und in der Leitung das Bit gerinnt;
er kappt die Verbindung mit Müh' und mit Not,
jedoch zu spät - der Bildschirm bleibt tot.

(unbekannter Verfasser)


Viele Grüße
nightwalker
 

nightwalker

Sponsor
Registriert seit
18 Sep. 2006
Beiträge
548
Ort
Jenseits von Eden
Hallo Freunde des Erlkönigs,

habe mal wieder eine andere Version vom Erlkönig erhalten.
Viel Spaß beim Lesen.


THE ERL KING

Who is riding so late through night and wind?
Can't you see? Are you blind? It is the father with his kind!
He has the boy still on his arm,
His arm is cold, his son is warm.

My son, my son, why hide you your face so a lot?
See, father, you the Erl King not?
This King of Erl with crown and so;
My boy, this is only a fog-band, oho!

You lovely child, come go with me,
Let's play funny games or climb on a tree.
Let's go to the beach, to the flowers and birds,
My mother gives you some fetzy shirts.

My father, my father, are you deaf, can't you hear?
What this bloody King says. I'm so fuller fear!
Shut up now and zappel not around, my child,
It is the wind which pipes through the trees so wild.

Now come, you fruity, let me not hang
Or don't you understand my dangerous slang?
I have no time, what should I say,
My daughters wait for you since May.
In the night they want swing the dance leg with you;
They are very sexy and sharp on you.

My father, my father, why can you not see
The daughters of Erl King. Wow! Look at the three!
Hold the air on, my son, this is only a bluff,
First is it dark, second comes it from suff.

I like you much, you turn me on,
But if you not want, it gives no Pardon!
My father, my father, he is gripping me, ohhh
I think I must kotz, I need a lavabo.

The father has a horror, he rides like a storm,
His son in his arm kringels like a worm.
He reaches his house, his son needs a bed,
under his backside, the Mofa is dead.

(Verfasser unbekannt)


Gruß
nightwalker
 

nightwalker

Sponsor
Registriert seit
18 Sep. 2006
Beiträge
548
Ort
Jenseits von Eden
Neues vom Erlkönig:


Der Erlkönig in weiß

Wer rast da so spät durch Nacht und Wind?
Ein Krankenwagen mit Vater und Kind,
mit Blaulicht und Sirene zum Krankenhaus hin,
Sanitäter vorne, Notärztin hinten drin.

Guter Mann, was bergen Sie bang Ihr Gesicht?
Sehn, Frau Doktor, denn diese Wunden nicht?
Wir kriegen Sie schon wieder hin, Sie und Ihr Kind,
vorausgesetzt, daß Sie privat versichert sind.

Ich krieg' nur Sozialhilfe, meine Tochter und ich sind allein,
keiner, der sich um uns kümmert, für uns int'ressiert sich kein **************!
Na, dann fällt uns für Sie eine and're Lösung ein,
eine Ärztin muß auch leben, Sie seh'n das sicher ein!

Mein Vater, mein Vater, siehst Du denn nicht,
diese gierigen Augen im verzerrten Gesicht?
Sei ruhig, bleibe ruhig, mein Kind,
das sieht nur so aus, weil wir so aufgeregt sind!

Es tut mir ja leid für Sie, guter Mann,
die in der Notaufnahme schau'n sie sich nicht so genau an,
die Leute, die nur gesetzlich versichert sind,
deshalb sterben Sie jetzt, Sie und Ihr Kind.

Mein Vater, mein Vater, und siehst Du nicht hier,
diese langen Zähne, die sie fletscht wie ein Tier?
Mein Kind, mein Kind, ich seh' es genau,
das sind alte Kronen, die sind schon ganz grau.

Guter Mann, Sie haben Pech, ich als Ärztin hab' es gut –
keiner schaut mehr nach Ihnen, und ich hab Ihr Blut.
Mein Vater, mein Vater, jetzt faßt sie mich an,
Frau Doktor hat mir ein Leid angetan.

Dem Vater grauset, doch nicht mehr sehr lang,
dann hat die Notärztin ihre Pflicht getan,
gibt nach vorne ein paar Beutel mit Blut so rot,
im Krankenhaus melden sie: Beide sind tot!


(Verfasser unbekannt)


Gruß
nightwalker
 
Top