• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Dauer Gerichtsurteil

Bascat

Mitglied
Registriert seit
1 März 2017
Beiträge
71
Hallo :)

So nun ist es offiziel :)
Das Oberlandesgericht hat den Einspruch der gegnerischen Versicherung abgelehnt und ich habe nun endlich gewonnen.
Das CRPS ist anerkannt und Schmerzensgeld ist gezahlt, nun geht es weiter mit Gehaltsausfall und Taxi und Kosten fuer Behandlungen.

Ich moechte mich bei allen bedanken die meine Fragen beantwortet haben, war eine schwierige Zeit fuer mich und das Forum hat mir sehr geholfen! :)

Kann es nicht oft genug sagen, an alle die vor Gericht kaempfen, gebt nicht auf! Es ist schwierig und zerrt an den Nerven, aber am Ende ist es das wert gewesen.

LG
Bascat
 

Rekobär

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
3 März 2011
Beiträge
3,306
Ort
Berlin
Website
www.unfallreko.de
Hallo @Bascat,

wenn Du möchtest, schicke mir doch bitte mal anonymisiert Dein Gerichtsurteil, damit ich es auf meiner Webseite in der Rubrik Gerichtsurteile veröffentlichen kann. Hier hast Du noch dazu meine E-Mail-Adresse: info@unfallreko.de

Herzliche grüße vom RekoBär :)
 

Teddy

Sponsor
Registriert seit
27 Juni 2007
Beiträge
1,019
Ort
Raum Stuttgart
Hallo Bascat,

Glückwunsch, deine Geduld hat Erfolg gezeigt.

Es ist so nervig, das Zeitraster der Rechtsprechungen einen persönlich Betroffenem soviel abverlangt. Wie viele kennen das Gefühl eigentlich Recht zu haben und stehen dann vor den Hürden der Justiz auch tatsächlich Recht zu bekommen. So wie es dir ging, geht es vielen.

Bei mir hat im Klageverfahren gegen die Haftpflichtversicherung des Verursachers also im Verkehrsrecht diese Versicherungsgeier ihr wahres Gesicht gezeigt. Die hatten das erste Jahr brav alle Auslagen gezahlt, im zweiten nur noch sporadisch und im dritten sogar Gelder zurückgefordert und zweifelten alle Unfallfolgen an. Ich musste auf deren Anweisung zu drei Gutachtern. Deren Aussagen reichte denen nicht und bestritten alle weiteren Ansprüche. Dagegen hatten wir Klage erhoben und der Richter die Gutachten als Parteigutachten abgewatscht. Drei Jahre nach dem Unfall schlug er einen Vergleich vor und hat vier Wochen Bedenkzeit gegeben. Während dieser Zeit wurde nach und nach ich immer öfter mit Telefonanrufen persönlich gedrängelt doch mit einer niedrigeren Summe zufrieden zu geben. Die Anrufe habe ich mir verbeten, jedoch kamen sie sogar bis zum letzten Tag. Ich habe den Vergleich des Richters angenommen und die Versicherung auch und hat mir die vom Richter festgesetzte volle Summe gezahlt. Das hat mir meine Schmerzen nicht genommen meinen gesundheitlichen Zustand keinesfalls verbessert, aber es war ein Schlusspunkt und hat die Ungewissheit beendet.

Komme jetzt erst Mal zur Ruhe so nach und nach wirst du merken, dass du mehr Zeit hast für andere, bessere Gedanken, als den Sorgen mit der Rechtsfrage. Neue freie Gedankenzeit, die sich mit schönen Momenten füllen lässt.

Eine gute Zeit und liebe Grüße
Teddy
 

Bascat

Mitglied
Registriert seit
1 März 2017
Beiträge
71
Hallo @Bascat,

wenn Du möchtest, schicke mir doch bitte mal anonymisiert Dein Gerichtsurteil, damit ich es auf meiner Webseite in der Rubrik Gerichtsurteile veröffentlichen kann. Hier hast Du noch dazu meine E-Mail-Adresse: info@unfallreko.de

Herzliche grüße vom RekoBär :)
Hi :)

da noch eine andere Gerichtsverhandlung wegen Arbeitsausfall und Medikamenten usw laeuft kann ich dir da erst was schicken wenn die ganze Sache vorbei ist.
Allerdings kann sich das noch ne ganze Weile hinziehen :)
 

Bascat

Mitglied
Registriert seit
1 März 2017
Beiträge
71
Hallo Leute :)

Wie oben geschrieben laeuft nun die Gerichtsgeschichte fuer Arbeitsausfall und sonstigen Kosten.
Und wieder brauche ich Gutachten da ja Zeit vergangen ist und es haette sich ja was aendern koennen.
Laut Anwalt kann sich das nun wieder ueber Jahre hinziehen.
Somit ist wieder Geduld angesagt.

LG
Bascat
 
Top