• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

CPRS Halbseitig?

Perhaps

Neues Mitglied
Registriert seit
15 Juni 2017
Beiträge
17
#15
Danke, aber das sind alles Dinge, die ein Arzt machen oder verordnen muss... und zum Aufhalten von Dystionien steht da nicht viel. Ausser Ergo und Physio.. Ich meine auch Aufhalten im Sinne von , dass es nicht auf ein anderes Körperteil springt..

Mit Botox für die Hand wurde mir auch schon gedroht...
Und ins Bein wollte mir auch jemand ne Spritze jagen...
Ehrlich gesagt, bin ich darauf überhaupt nicht scharf. Es muss doch auch anders gehen!

Ich dachte eher an Dinge, die Ihr selber habt. Tipps, Kniffs, Tricks.

Bei mir wär das z.B. dieser Lange Handschuh. Da mein Arm immer kalt ist, braucht er es warm (Material 4-fach Sockenwolle.. da die etwas rauher ist, kann ich die auch auf dem Arm ertragen, was weiches wie Seide oder Bettwäsche geht auf keinen Fall!)
Die Wärme hilft mir gegen die Schmerzen.
Der bunte Strumpf muntert mich auch auf und sorgt etwas für gute Laune :)
:

Bild:
https://images4-e.ravelrycache.com/uploads/stoperror/366043269/AermelNo3_medium.jpg

Die Anleitung könnt Ihr hier kostenlos auf Deutsch und Englisch herunterladen.

http://www.ravelry.com/patterns/library/ribblings

Ich hab schon überlegt, ob es für das Bein auch was bringen würde. Aber da kann ich sowas nicht ertragen.. keinen gestrickten Ganz-Bein-Strumpf...

Tragt Ihr Kompressionsstrümpfe?

Und dann hab ich ein TENS-Gerät. Wenn es ganz schlimm ist, benutze ich es, um den Schmerz zu überbügeln..

Zum Überbügeln der Schmerzen benutze ich noch lieber Brennesseln. D.h. ich lange mit der Hand (nur den Fingern) in die Brennessel und das brennt zuerst ziemlich stark und überbrennt den Brennschmerz meines Arms. Außerdem brennt es dann den ganzen Tag noch nach.. das empfinde ich als angenehmer als den Normalschmerz...

Am Bein hab ich das auch schon mal ausprobiert. Da kann ich die Brennesseln nicht haben.

Warme Bäder helfen auch den Schmerz im Arm und Bein zu lindern.
Sobald es aber wieder abkühlt, wird der Schmerz wieder mehr.

Und Bewegung hilft natürlich auch. Aber das darf ich dann nicht übertreiben. Bis zu einem bestimmten Punkt halt.
Ansonsten wird es schlimmer.

Bei Wetterumschwüngen wie derzeit, sind die Schmerzen schlimmer.

Eine Schiene in intrinsic Plus-Stellung für die Hand hab ich auch mal 1 Jahr lang nachts getragen.
Das hat die Hand und den Ellbogen allerdings nicht besonders interessiert.
Die Ringelstellung hat weiter zugenommen.
Irgendwo im Internet hab ich auch gelesen, dass bei Dystonien Schienen eher das Gegenteil bewirken können...
Das würde zumindest bei mir passen.

Ich hab auch mal mit Druck gespielt.. also eine aufblasbare Schiene im Internet besorgt und mal ausprobiert, ob das Ding mir guttut. Neee!
Total eklig! Das verstärkt das Brennen nur. Und ich hatte hinterher verstärkt Lamento.

Bin mal auf Eure Hausmittelchen gespannt.
Hilft am Bein evtl. ein Kompressionsstrumpf gegen die Schmerzen?

Physiotaping halt ich am Arm überhaupt nicht aus... das muss sofort runter.. ich könnt die Wände hochgehen...
Gleiches gilt für Lidocain-Pflaster!
 
Zuletzt bearbeitet:

Perhaps

Neues Mitglied
Registriert seit
15 Juni 2017
Beiträge
17
#16
Bin öfter über den Hinweis gestolpert, dass Vitamin C CRPS verhindern kann.
Jetzt wär meine Frage, ob es bei jemandem auch schon mal das Fortschreiten der Krankheit verhindern konnte...

Also ob das noch was hilft, wenn man's schon hat... wär jetzt meine Frage...

Ich muss Euch noch was eigentlich saukomisches erzählen ;-)

Am Samstag begegnet mir eine Nachbarin, sieht mein Armstrumpf (vielleicht sollt ich mich Strumpfine nennen ;-).
Sie:"Hast an Unfall gehabt?"
Ich bin es leid die Frage zu beantworten und fass mich kurz:"Schon vor drei Jahren."
Und dreh mich um und will eigentlich schon weiterlaufen...
Da ruft sie:"Hast an Sudek!"
In dem Moment bin ich baff und erzähl ihr dann doch mehr von der Geschichte.
Stellt sich raus ihr Tante hat das auch. Scho seit 10 Jahren am Bein.
Sie hat's daran erkannt, dass ich bei der größten Hitze mit meinem Strickhandschuh rumrenne und ihre Tante auch immer eine Decke auch bei der größten Hitze auf dem Bein haben muss.
Jetzt hat sie sich das Handgelenk gebrochen und ihr Finger ringeln sich jetzt wie meine. Jetzt hab ich sie mal gefragt, ob sie mir sagen kann, wo ihre Tante hingeht. Zu welchem Neurologen oder Schmerztherapeuten.

Lustig: Da gondel ich weiss wo in der Welt rum ... und keiner von den Fachleuten weiss so recht, was es ist oder will sich festlegen...
Und dann treff ich auf der Strasse die Nachbarin und die sagt mir's auf den Kopf bzw. Arm zu ...
Einfach unglaublich und irgendwie wunderbar...

vielleicht können wir uns ja gegenseitig helfen. Das wär echt cool!

Ich bin auf dem Weg... irgendwann werd ich schon noch ankommen.... ;-)
Vielleicht kann ja der eine oder andere von Euch drüber schmunzeln...
 
Zuletzt bearbeitet:

Kasandra

Aktiver Sponsor
Registriert seit
28 Sep. 2006
Beiträge
5,353
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
#17
Hallo Perhaps,

ungewöhnlich finde ich es nicht, dass sich Krankheitsbetroffene oder deren Familie, gute Freunde untereinander erkennen.

Viel schlimmer finde ich es, dass sich die Ärzte oft verschließen, nicht diagnostizieren wollen, keine Befunde erheben und dadurch den Patienten nicht helfen - wenn es möglich ist.

Denn die Ärzte wollen die Versicherungen - Kostenträger schützen.

Jeder Arzt weiß was los ist, CRPS etc. ist nicht unbekannt - aber häufig wird sich geweigert.

Sprichwörtlich:. Man geht über Leichen. (Auch bei anderen Erkrankungen).

Und, passt dies zum ärztl. Eid?

Viele Grüße

Kassandra
 

derosa

Aktiver Sponsor
Registriert seit
3 März 2008
Beiträge
3,415
Ort
Niedersachsen
#18
Hallo Perhaps,

mir hat ein Chinese im Zug, der mir gegenüber saß, nach langem "schüchternen" Anstarren aufgrund meiner Nachfrage auf den Kopf zugesagt, dass ich CRPS habe. Hat er aus meinen Augen gelesen...

Nun, ich habe mittlerweile selber einen Blick für die Symptome: Ich erkenne CRPS an Fuß und Hand.

CRPS ist leider keine Folgeerkrankung von Vitaminmangel. Damit wär die Behandlung recht einfach.

Ich muss allerdings gestehen, dass ich meine Ernährung seit CRPS umgestellt habe, um mir nicht noch irgendwelche Mangelerscheinungen einzufangen.

Viele Grüße
Derosa
 

Christiane17

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
29 März 2016
Beiträge
844
#19
Hallo Derosa,

und woran erkennt man CRPS in der Hüfte? Oder wie sag ich es meinem Arzt?
Nehm ich die Budapester Kriterien am besten gleich mit? Auf die Gefahr hin, dass der ein langes Gesicht zieht und unfreundlich reagiert....


MfG Christiane
 

Christiane17

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
29 März 2016
Beiträge
844
#20
Bin öfter über den Hinweis gestolpert, dass Vitamin C CRPS verhindern kann.
Jetzt wär meine Frage, ob es bei jemandem auch schon mal das Fortschreiten der Krankheit verhindern konnte...
Hallo,

habe den Hinweis gefunden...

>>>> Durch mehrere Studien bewiesen ist jedoch der vorbeugende Effekt von Vitamin C bei Operationen an Hand oder Fuß (500–1.000 mg täglich über 50 Tage ab dem OP-Tag). In einer zusammenfassenden Analyse[12] zeigte sich eine Verminderung des CRPS-Risikos um ca. drei Viertel. Damit stellt die Vitamin-C-Therapie eine wirksame Vorbeugungsmaßnahme dar. <<<<

https://de.wikipedia.org/wiki/Komplexes_regionales_Schmerzsyndrom

..............................................................


**In der amerikanischen Literatur wird in der Ernährung bei CRPS von der „4-F-Diät“ gesprochen. Die 4 „Fs“ stehen für die Lebensmittel, die bei CRPS und chronischen Schmerzen regelmäßig zu sich genommen werden sollen:

- frisches Obst- keine Konserven
- frisches Gemüse / Salat- welches möglichst mit Olivenöl zubereitet werden soll
- Fisch- welcher gegrillt oder geröstet wird
- Geflügel (Fowl)- ohne Haut, möglichst nicht gebraten, sondern auch gegrillt, im Backofen zubereitet oder geröstet



** Im Speiseplan sollten die „5 Cs“ möglichst gemieden werden, da diese Lebensmittel zu einem Anstieg der Schmerzen führen können:

- Kekse (Cookies)
- Kuchen (Cakes)
- Schokolade (Chocolate)
- Alkoholische Getränke (Cocktails)
- Süßigkeiten (Candys)


**Empfehlungen von Lebensmitteln bei chronischen Schmerzen

- In der amerikanischen Literatur werden bestimmte Lebensmittel bei der Ernährung von chronischen Schmerzpatienten empfohlen, während andere Lebensmittel gemieden werden sollten, da diese über den Arachidonsäurestoffwechsel zu einem Schmerzanstieg führen können.
https://www.crps-netzwerk.org/cms/wissen/



LG Christiane
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert seit
23 Mai 2016
Beiträge
47
Ort
Südwesten
#21
Hallo Perhaps
Mein Schmerztherapeut hat mir in der Frühphase u.a. Vitamin C und DMSO Salbe als Radikalenfänger verschrieben. Habe das Vitamin C über fast 1 Jahr genommen, 2 OPs überstanden und der Sudeck blieb ruhig. Geschadet hats also nicht ;)
 

Perhaps

Neues Mitglied
Registriert seit
15 Juni 2017
Beiträge
17
#22
Danke Holymoly und Christiane17!
Oh cool!

Mal ne andere Frage...
Mir läßt das irgendwie keine Ruhe...

Es ist doch nicht klar, warum bei einigen Leuten nach Unfällen CRPS oder Dystonien auftreten und bei anderen nicht.

Jetzt hätt ich eine Frage:
Ward Ihr vorher vielleicht auch schon immer lärm- , Licht- und Geräuschempfindlich?
Also empfindlicher als andere Leute...

Bei mir ist es so. Inzwischen tun mir bestimmte Töne sogar körperlich am Arm weh. Ich überlege nämlich, ob es da einen Zusammenhang geben könnte.

Also wenn man eh schon empfindlicher auf Reize reagiert, dass man dann vielleicht anfälliger für solche Krankheiten ist.

Ich stell das jetzt mal rein hypothetisch hier rein und bin auf Eure Antworten gespannt :)
 

Christiane17

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
29 März 2016
Beiträge
844
#23
Hallo Perhaps,

nein, das glaube ich nicht. Ich hatte vor gut zehn Jahren einen Unfall mit der Hand. Alles gut verheilt, keine Folgen.

LG Christiane
 

Perhaps

Neues Mitglied
Registriert seit
15 Juni 2017
Beiträge
17
#24
Jetzt hab ich es auch in der linken Hand

Na , toll. Vergesst den Titel mit dem halbseitig.
Ich hab es jetzt auch in der linken Hand.
Erst dacht ich, ich bild es mir ein.
Aber am Donnerstag hat die Ergo die Handkraft links gemessen.
Ich hab 7kg von ehemals 24 links.
Rechts sind seit 2 Jahren 0 kg.
Die Finger ringeln sich langsam genau wie es auf der rechten Seite vor 2 - 3 Jahren losging.
Tataaa...

Heut isses besonders schlimm...
Gestern kam auf Kabel 1 die Hawaii - 5-0 Folge, wo ein brennender Mann aus einem Feld rennt und vor ein Auto läuft.
Er wurde angeschossen, angezündet, und dann von einem Auto angefahren.
So fühl ich mich heut auch... Es brennt überall.
Ich versteh gar nicht, dass keiner die Flammen sieht ;-)

Konos Zusammenfassung: "Der hatte ja n'en tollen Tag!"
Ich auch ;-)

Servus Leute!
 
Top