• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Corona-Langzeitfolgen

Siegfried21

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
10 Sep. 2006
Beiträge
2,534
Ort
BW
Hallo,

UKE-Studie zu Corona: Auch Organschäden bei milden Symptomen!!


Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des UKE konnten demnach erstmals nachweisen, dass auch milde bis moderate Krankheitsverläufe mit COVID-19 den Körper schädigen können. Untersuchungen nach überstandener Erkrankung haben gezeigt, dass Patientinnen und Patienten vermehrt Beinvenen-Thrombosen hatten. Außerdem waren bei ihnen die Funktionen von Herz, Lunge und Nieren mittelfristig beeinträchtigt.

Quelle:

Grüße
 

Shammy

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
13 Dez. 2010
Beiträge
313
Hallo @ all,

Langzeitfolgen nach Infektions-, Grippe- und Viruserkrankungen gibt es schon immer. Sowohl bei Mensch, wie auch beim Tier. Dies ist in vielen alten Büchern, Zeitungsartikeln bzw. Medienberichten nachzurecherchieren.

Die US-Gesundheits-Behörde CDC hat die Notfallzulassung für den PCR-Test widerrufen.




Im Artikel der CDC abrufbar unter


steht auf Seite 40:


Analytical Performance:
Limit of Detection (LoD):
LoD studies determine the lowest detectable concentration of 2019-nCoV at which approximately 95% of all (true positive) replicates test positive. The LoD was determined by limiting dilution studies using characterized samples.

The analytical sensitivity of the rRT-PCR assays contained in the CDC 2019 Novel Coronavirus (2019-
nCoV) Real-Time RT-PCR Diagnostic Panel were determined in Limit of Detection studies. Since no
quantified virus isolates of the 2019-nCoV were available for CDC use at the time the test was developed and this study conducted, assays designed for detection of the 2019-nCoV RNA were tested with characterized stocks of in vitro transcribed full length RNA (N gene; GenBank accession: MN908947.2) of known titer (RNA copies/μL) spiked into a diluent consisting of a suspension of human A549 cells and viral transport medium (VTM) to mimic clinical specimen. Samples were extracted using the QIAGEN EZ1 Advanced XL instrument and EZ1 DSP Virus Kit (Cat# 62724) and manually with the QIAGEN DSP Viral RNA Mini Kit (Cat# 61904)
. Real-Time RT-PCR assays were performed using the Thermo Fisher Scientific TaqPath™ 1-Step RT-qPCR Master Mix, CG (Cat# A15299) on the Applied Biosystems™ 7500 Fast Dx Real-Time PCR Instrument according to the CDC 2019-nCoV Real-Time RT-PCR Diagnostic Panel instructions for use.

Übersetzung (deepl):

Analytische Leistung:
Nachweisgrenze (Limit of Detection, LoD):
In LoD-Studien wird die niedrigste nachweisbare Konzentration von 2019-nCoV bestimmt, bei der etwa 95 % aller (echt positiven) Replikate positiv getestet werden. Die LoD wurde durch Studien zur begrenzten Verdünnung mit charakterisierten Proben bestimmt.
Die analytische Empfindlichkeit der rRT-PCR-Assays, die im CDC 2019 Novel Coronavirus (2019-
nCoV) Real-Time RT-PCR Diagnostic Panel enthaltenen rRT-PCR-Assays wurde in Limit of Detection-Studien bestimmt. Da keine keine quantifizierten Virusisolate des 2019-nCoV für die CDC zur Verfügung standen, als der Test entwickelt und diese Studie durchgeführt wurde, wurden Assays für den Nachweis von 2019-nCoV-RNA mit charakterisierten Beständen von in vitro transkribierter Volllängen-RNA (N-Gen; GenBank-Zugang: MN908947.2) mit bekannten Titer (RNA-Kopien/μL) getestet, die in ein Verdünnungsmittel bestehend aus einer Suspension von menschlichen A549-Zellen und Virustransportmedium (VTM), um die klinische Probe zu imitieren. Die Extraktion der Proben erfolgte mit dem QIAGEN EZ1 Advanced XL-Gerät und dem EZ1 DSP Virus Kit (Kat. 62724) sowie manuell mit dem QIAGEN DSP Viral RNA Mini Kit (Kat. 61904) extrahiert. Real-Time RT-PCR-Assays wurden mit dem Thermo Fisher Scientific TaqPath™ 1-Step RT-qPCR Master Mix, CG (Kat. A15299) auf dem Applied Biosystems™ 7500 Fast Dx Real-Time PCR Instrument gemäß der Bedienungsanleitung des CDC 2019-nCoV Real-Time RT-PCR Diagnostic Panel für die Verwendung.

Ein weiterer interessanter Artikel findet sich beim Zentrum der Gesundheit. Interessant sind die Interessenskonflikte, wenn RKI-Mitarbeiter an PCR-Test-Firmen beteiligt sind.


In früheren Statistiken finden sich hohe Grippeinfizierte/Influenzainfizierte mit vielen Todesfällen. In vielen Jahren waren die Krankenhäuser mit Grippeinfizierten voll und vielen Grippetoten. Siehe hierzu z. B. die Pharmazeutische Zeitung, die im Dezember 2017 von vermutlich 290.000 bis 645.000 Menschen, die jährlich an Influenza sterben, berichtete.
Seit Corona finden sich in den Statistiken keine Influenza-Toten mehr. Fraglich ist, ob es tatsächlich zu solch einem starken Rückgang kam oder ob diese möglicherweise - mangels validem Test - bei den C.-Toten enthalten sind.
In den weltweiten wissenschaftlichen Diskussionen gibt es sehr unterschiedliche Meinungen. Aus der Türkei liegen mir Meldungen vor, dass es dort wohl kein C. mehr gibt und hier so gut wie nicht mehr darüber berichtet wird.

Gruß

Shammy
 
Top