• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Corona-Krise wirkt sich auf Renten aus

oerni

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
2 Nov. 2006
Beiträge
4,159
Ort
Bayrisch-Schwaben
Zitat:
Berlin (dpa) - Die Corona-Pandemie wird auch an den deutschen Renten nicht spurlos vorbeigehen,
allerdings sind die genauen Ausmaße noch nicht abschätzbar.

"Die negativen Auswirkungen der Corona-Krise auf den Arbeitsmarkt wirken sich auf die gesetzliche Rentenversicherung nur in abgeschwächter Form aus,
da auch bei Kurzarbeit und Arbeitslosengeldbezug weiterhin Beiträge entrichtet werden",
erläuterte der Sprecher der Deutschen Rentenversicherung (DRV) Bund, Dirk von der Heide.


Meiner Meinung nach wird die Rentenerhöhung im kommenden Jahr bei annähernd Null sein.
 

Impf2010

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
2 Juli 2012
Beiträge
268
Ort
ausgewandert
habe das nicht gesehen aber was meint der denn
wenn die Corona Krise vorbei ist, sind die Rentenkassen entlastet ?.....
 

Rehaschreck

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
8 Juli 2012
Beiträge
1,253
Die Renten werden steigen, insbesondere im nächsten Jahr. Keinesfalls möchte man es sich im Wahljahr mit den Rentnern verderben, insbesondere nach dem ganzen Corona-Spuk nicht. Allerdings wird die sich anbahnende Inflation künftig auch bei den Renten bemerkbar machen.
 

Ruby62

Mitglied
Registriert seit
14 Juni 2012
Beiträge
35
Und .....natürlich werden noch weniger DRV Erwerbsminderungsrenten gewährt und die medizinischen Anforderungen nochmals extrem verschärft . Wenn weniger Geld in die Kassen der DRV wandert ist das immer die erste Reaktion
 

waldi65

Neues Mitglied
Registriert seit
24 Juni 2014
Beiträge
8
Die Corona Krise wird sich auf die Rentenerhöhung im Jahre 2022 auswirken, weil für das Jahr 2021 die Arbeitsmarkt Daten des Jahres 2019 maßgebend sind. Und gab es ja keine Krise.
 

Schorle

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
11 Feb. 2007
Beiträge
361
@ alle,
man muss Abwarten wie sich die Wirtschaft in den nächsten Monaten und Jahre Entwickelt , es betrifft nicht nur die Rentenerhöhungen sondern auch die Lohnerhöhungen und wie die Inflation in nächster Zeit aussieht.

Gruss Schorle
 

Siegfried21

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
10 Sep. 2006
Beiträge
2,383
Ort
BW
Hallo,

Dito...mein Credo!

Und .....natürlich werden noch weniger DRV Erwerbsminderungsrenten gewährt und die medizinischen Anforderungen nochmals extrem verschärft . Wenn weniger Geld in die Kassen der DRV wandert ist das immer die erste Reaktion
Die GKV Beitrage werden auch steigen.

Die BG Verwaltungs-Angelegenheiten werden verschärft, durch die wirtschaftliche Lage. Ob DRV oder BG Angelegenheiten, die
Rechtsprechung, wird für die Antragsteller, auch den Gürtel noch enger schnallen.

Grüße
 

drago

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
21 Mai 2007
Beiträge
115
Es soll berücksichtigt wie viel Rentner gestoben sind durch Corona damit Krankenkassen entlastet ist.
L.G.Drago
 

oerni

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
2 Nov. 2006
Beiträge
4,159
Ort
Bayrisch-Schwaben
Und .....natürlich werden noch weniger DRV Erwerbsminderungsrenten gewährt und die medizinischen Anforderungen nochmals extrem verschärft . Wenn weniger Geld in die Kassen der DRV wandert ist das immer die erste Reaktion
So wird das kommen und die Gerichte mit Ihren Richterinnen und Richter, sowie Gutachter und Sachverständige werden nochmals
speziell geschult, damit ja kein Cent / Euro zuviel die DRV oder UV belastet.

Man kennt das bereits aus der Vergangenheit.
 

Callister

Neues Mitglied
Registriert seit
22 Apr. 2020
Beiträge
72
Gutachter und Sachverständige werden nochmals
speziell geschult,
Hallo oerni
Du machst einen ja Mut. Ich sage dir das wird noch böse enden, es war ja schon bei mir so das im Gutachten der versicherungsanstallt drinnen stand das ich noch 1h spazieren könnte. "Ich habe diesen Beurteilung angeblich auch zugestimmt" ist die größte Lüge die ich von einer Behörde erhalten habe.
Ich könnte noch vollschichtig arbeiten gehen, dreck Säcke die.
Bin seit 20 Jahren EU Rente und würde mich freuen wenn ich nur die verleumdungen im waren leben hätte also beschwerdefrei 1h spazieren gehen.

Da wurde sogar geschrieben, das die davon ausgehen meinen Beruf auf dem Bau "eventuell" nicht mehr nachgehen könne.
Das ist der Oberhammer das die da eventuell geschrieben haben. Eine Frechheit ohne gleichen.
Wünsche den nur schlechtes für ihr restleben.
Kann mir auch gut vorstellen wenn mal einer austickt und sich die Leute schnappen tut die solch ein Leid verursachen durch Gefälligkeits und lügengutachten und ärztliche Märchen Berichte.

Wie gesagt hätte ich gern mal ein Foto meiner Verletzung reingestellt ist aber hier nicht gewollt.





Wie gesagt bin ich seit 20 Jahren schwerst am Bein beschädigt mit üblen Dauerschmerzen und nicht in der Lage nur Ansatzweise 2min zu stehen.(Polytrauma bei Motorrad Unfall)
Wenn ich es machen muss und sagen wir mal 4min an der Kasse stehen muss dann brauche ich etlige Pausen um das auf ein erträgliches Maß an Schmerzen zu bringen.
Alle haben sie mit ihren Angaben gelogen das ukb die Reha Einrichtung, fast alle arztberichte vom ukb waren derart untertrieben vielen wichtige wurde weggelassen.
Habe heute mit einen Anwalt telefoniert und der meinte das es die ganz normale Strategie ist von einer Privaten Versicherung diese, ach so neutralen Einrichtungen zu manipulieren und die Gefälligkeitsgutachten und Berichte so verharmlosen wie möglich.
Das ist bekannt und normale Praxis !
Mir ist der Mund offen stehen geblieben.
Ich hasse diese Vorgehensweise meiner drecks Versicherungen und werde demnächst gegen die angehen.
Lg
Callister
Ich hoffe das mal das da ein edword snowden wislblower kommt und das öffentliche betrügerische handeln öffentlich macht.
Die dürften für sowas mit keiner Rente mehr rechnen einfach entziehen und gut ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top