• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Calcaneusfraktur

susilein84

Nutzer
Registriert seit
27 Jan. 2014
Beiträge
2
Hallo Leute,

melde mich zurück. Hatte heute wieder Pysio und endlich ist es soweit:
Vacupedeschuh weg und das Laufen in normalen Schuhen wieder lernen.
Klappt ganz gut, musste in Pysio auf Laufband. War sehr ungewohnt und schmerzhaft aber wurde besser. Bin danach mit Krücken zum Kiosk gelaufen. Macht rießen Spass ohne diesen Megaschuh mal laufen zu können.
Nun hoffe ich das alles so toll weitergeht...nächste Woche ist weiterer Termin in der Uni.
Und am Dienstag mein 30.Geburtstag. Ich wünsche uns allen das es super ausgeht:)

Wie habt ihr es pysisch verkraftet?Ging das ohne weiteres?
Liebe Grüsse euch allen
 

Mic2802

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
29 Okt. 2011
Beiträge
161
Alter
60
Ort
Düsseldorf
Hallo zusammen. Habe nun meine OP hinter mir gebracht. Prof. Dr Rixen entfernte mir die Antibiotikakette mit Problemen. Er meinte zu mir, dass ein paar Kugeln dringeblieben sind und das nicht schlimm wäre. Der Rest ist mit sogenannten Bioglas zugemacht worden. Auf meine Nachfrage, ob ich besser laufen kann damit, wurde diese Frage klar mit Nein beantwortet. Ist wohl nur dafür gedacht, dass der Knochen nicht wieder wegbricht.
Ich habe heute schon mit der Reha angefangen( nur Oberkörper). Auftreten darf ich nach Wundheilungsabschluß in ca.14 Tagen. Das wäre ja schon positiv. In diesem Sinne, einen schönen Tag,

wünscht Mic
 

Mic2802

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
29 Okt. 2011
Beiträge
161
Alter
60
Ort
Düsseldorf
Hallo, nach der OP ist wieder vor der OP. Heute habe ich mal so nebenbei erfahren, dass ich in der BGU Duisburg als Osteomyelitis Patient geführt werde. Jetzt frage ich mich natürlich, warum das von der BG nicht mit angerechnet worden ist bei der Rente. Wollte man wieder einmal was vertuschen wie so oft? Könnte dadurch meine Rente erhöht werden. Der Arzt meinte, man hat einen Abstrich während der OP gemacht und Restkeime gefunden. Letztes Jahr hatte ich laut Krankenhaus MSRA. Nun sagte man mir, dass man immer in Gefahr ist und das dieser Keim immer wieder neu entfachen kann und dann von innen des Knochen nach außen dringt und dann das Gewebe wieder zerstört. Wer meine Bilder hier gesehen hat, kann sich vorstellen wovon ich schreibe. Ich muss nun erst einmal 3 Wochen Antibiotika nehmen und dann hoffen, dass der Keim zur Ruhe kommt und meinen Körper in Ruhe lässt. Eine schwere Erkältung kann diesen aber immer wieder aufkeimen lassen. Grauenvolle Vorstellung. Weitere Berichte werden folgen. Lg Mic
 

tom1966

Neues Mitglied
Registriert seit
18 Aug. 2013
Beiträge
11
Hallo Zusammen
Gestern haben sie mir mein USG versteift.
Der Fuß macht jetzt natürlich ordentlich Alarm. Und die Stelle wo mir am Becken zwei Stück Knochen heraus genommen wurden schmerzt auch .Bin jetzt mal gespannt wie es weitergeht. Gruß
 

Mic2802

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
29 Okt. 2011
Beiträge
161
Alter
60
Ort
Düsseldorf
Hallo Tom, zuerst einmal alles Gute für Dich. Aus dem Beckenkamm Knochenspan/Knochen entfernen, tut sau weh. Hatte das bei meinen Zahnimplantaten, dort entfernen lassen. Deshalb ging das bei der USG Versteifung bei mir nicht. Mindestens 3 Tage Bettruhe. Nur aufs Klo ging bei mir. Man versucht dann zu unterdrücken. Schlafe viel. Das hilft die Zeit rumzubekommen. Hoffentlich holst Du dir keine Keime. Ich werde in Duisburg als Osteomyelitis Patient geführt. Viel Glück wünsche ich Dir.
Schreib mal in geraumer Zeit, ob es besser geworden ist.
Lg mic
 

Mic2802

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
29 Okt. 2011
Beiträge
161
Alter
60
Ort
Düsseldorf
Hallo Forumsgemeinde,
Meine neueste Diagnose aus dem BGU Krankenhaus lautet:
Inzision am Knochen, septisch und aseptisch: Entfernen eines Medikamententrägers: Kalkaneus( 5-780.5tR) Implantation von bioaktiver Glaskeramik am Kalkaneus (5-785.2tR) Chronische multifokale Osteomyelitis: Knöchel und Fuß( Fußwurzel, Mittelfuß, Zehen, Sprunggelenk, sonstige Gelenke des Fußes) (M86.37R)
Ist damit der Fuß platt?

Was immer das bedeutet, für meinen weiteren Lebensweg.

Lg Mic
 

tom1966

Neues Mitglied
Registriert seit
18 Aug. 2013
Beiträge
11
Hallo Leidensgenossen

Nun sind schon 8 Wochen nach meiner Usg Versteifung vergangen, und ich glaube
es war die richtige Entscheidung zu dieser OP.
Die Schmerzen im Gelenk sind so gut wie weg. Bin jetzt ca. bei 40 Kg Belastung und
es wird von Tag zu Tag besser.
Laut Doc ist die OP sehr gut gelungen und ich darf jetzt langsam anfangen die Gehilfen
abzutrainieren. Die nerven jetzt immer mehr.
Natürlich ist es nicht mehr so wie vor dem Unfall. Bin aber froh das ich keine Medis mehr nehmen muß.

Habe Post von der Bg zwecks Gutachterauswahl bekommen.
Drei Gutachter wurden mir vorgeschlagen , habe mich aber für meine Chirugen entschieden der
mich operiert hat und zu dem ich ein gutes Vertrauenhaftes verhältnis habe.
Ich hattes dieses auch schon vorher mir Ihm besprochen.

Was ist denn so eure Einschätzung auf wieviel Grad Mde bei einer Fersenbeintrümmerfraktur
mit anschließender Usg versteifung ich zu erwarten habe bzw was realistisch ist?

Wünsche euch allen noch ein schönes Wochenende
LG Tom
 
Top