• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

C.

seenixe

Super-Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
31 Aug. 2006
Beiträge
7,864
Ort
Berlin
CMD = craniomandibuläre Dysfunktion ist die Ursache einer Vielzahl unterschiedlicher Krankheitssymptome, die leider zu selten erkannt werden. Der Begriff CMD craniomandibuläre Dysfunktion kommt von Cranium ( Schädel ) Mandibula ( Unterkiefer ) und Dysfunktion ( Fehlfunktion ). Es geht hier also um eine Fehlfunktion im Zusammenspiel von Ober & Unterkiefer, bedingt der Störungen in der Funktion der Zähne, der Kiefergelenke und der Kiefermuskel. Hat etwas mit der Funktionsdiagnostik -Therapie in der Zahnmedizin, Kiefergelenksbehandlung zu tun. ( Gnathologie )

Caecum= Blinddarm
Calcaneus= Fersenbein
Callus= das im Spalt eines Knochenbruchs neu gebildete Gewebe
Capitulum= Köpfchen
humeri Oberarmköpfchen
Capsula articularis= Gelenkkapsel
Caput= Kopf, Gelenkkopf, Muskelkopf
fibulae Wadenbeinköpfchen am Kniegelenk
radii Speichenköpfchen am Ellenbogen
Caries= Fäulnis
chir. Knochencaries, i. S. einer Knochentuberkulose
dent. Zahncaries
Carpalia= Handwurzelknochen
Carpaltunnelsyndrom= im Handwurzelknochen hervorgerufene Atrophie
Carpus= Handwurzel
Carotis= Kopfschlagader
Cauda equina= Nervenfaserbündel am Ende des Rückenmarks
Cavum= Höhle, Hohlraum
cranii Schädelhöhle, die das Gehirn enthält
subdurale Hohlraum zwischen harter und weicher Hirnhaut
Cephalgie= Kopfschmerz
Cerclage= Kreisnaht, Umschlingung
Cerebral= das Großhirn betreffend
Cerebrum= Großhirn
Cervicale= Dornfortsatzspitze des 7. HW
Cervicobrachialgie= Irritation des plexus brachialis bei HWS- Verletzungen
Cervicocephalgie= halswärtige ("cervikal") Kopfschmerzen ("Cephalgie")
Cervikal (cervical)= halswärts, Hals-
Cervikalsyndrom (auch "Cervicalsyndrom"/"Zervikalsyndrom")= Sammelbezeichnung für sensible, motorische und vegetativtrophische Störungen im Bereich des Halses
Cervix= Hals, Nacken;
uteri Gebärmutterhals
Chondral= zum Knorpel gehörend
Chondrolyse= Auflösung von Knorpelgewebe
Chondromalazie= krankhafte Entwicklung der Knorpelgrundsubstanz
Chondropathia= Knorpelerkrankung
Chronifiziert= chronisch geworden
Chymo- Nukleolyse Nukleolyse- =Auflösung von Bandscheiben- Kernteilen im LWS- Bereich durch örtliche Injektion von Chymopapain
Clavicula= Schlüsselbein
Clivus= Hügel
Clot= Gerinnsel, Blutgerinnsel
Clunes= Gesäßbacken
Coecum siehe "Caecum"= Blinddarm
Colitis= Entzündung des Dickdarms
Collateral= auf der gleichen Seite gelegen, benachbart
Collum= Hals
femoris Schenkelhals, Teil des Oberschenkels
Columna vertebralis= Wirbelsäule
Commotio cerebri= Gehirnerschütterung
Condylus= Gelenkknorren, Gelenkkopf, Knochenende
femoris Oberschenkelrolle
humeri Gelenkknorren des Oberarms im Ellenbogen
lateralis äußerer Schienbeinhöcker
Conjunctiva= Bindehaut des Auges
Contusio= Prellung als stumpfe Organverletzung, Quetschung
bulbi Augapfelprellung
cerebri Hirnprellung, Hirnquetschung
cordis Herzprellung
Cor= Herz
corocoideus= rabenschnabelähnlich
Coronarnaht= Herznaht
Corpus (= Korpus)= Körper
Corpus carcinoma= Gebärmutterkrebs
Corticalis (lat.)= Rinden
Costalis= zur Rippe gehörend
Coup-= Verletzung der bei Riss einer Varikozele durch das den Samenstrang umgebene Hämatom schlagartig auftretende Schmerz
Coxa= Hüfte
Coxarthrose= chronische, meist abnutzungsbedingte Erkrankung des Hüftgelenks
Craniotomie= operative Schädeleröffnung
Cranialis= kopfwärts, zum Schädel gehörend
Cranium= knöcherner Schädel
Crutchfield= Klammer zangenartige Extensionsklammer, befestigt direkt an der Schädelkalotte (z. B. zur Reposition von HW- Luxationen)
Cubitus= Ellenbogen
Cuboid (os cuboideum)= Würfelbein (Fußwurzelknochen)
Cuboidal siehe "Cuboide(u)s"= Würfelbein
Cutis= Haut
Cyanose= bläuliche Verfärbung der Haut
Cysticus= zur Blase gehörig, zystisch
 
Zuletzt bearbeitet:
Top