• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

"BSG-Krankengeld-Falle" - endlich die Sensation !

Machts Sinn

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
13 Okt. 2010
Beiträge
1,114
.
so oder so illegale Krankengeld-Falle


Die oben geäußerte Einschätzung, dass die Krankengeld-Fallen-
Praktiken der Krankenkassen so oder so illegal sind, entweder weil die
Krankengeld-Falle gegen „Arbeitslose“ eingesetzt wird oder weil sie
„Beschäftigte“ verschont, stützt sich auf den Knispel-Teil-Satz:
Insbesondere nach Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses (genau
besehen auch bei bestehendem Beschäftigungsverhältnis nach Ablauf der
Entgeltfortzahlung und der Monatsfrist des § 7 Abs. 3 SGB IV, zutreffend
Sonnhoff in jurisPK-SGB V, 3. Aufl., § 46 Rn. 37 ff) ist ein nahtloser …
 

Machts Sinn

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
13 Okt. 2010
Beiträge
1,114
.
Neue Ideen für den kranken Kassen-Wettbewerb



Hier ist der neueste Krankenkassen-
und MDK-Trick
zur Optimierung des
Krankengeld-Fallmanagements:



Was bei Depressionen geht, ist auch
in allen anderen Fällen möglich!

Die Wirksamkeit lässt sich steigern,
wenn die Urlaubsabwesenheit der
behandelnden Ärzte zum wesent-
lichen Fall-Steuerungs-Kriterium
erhoben wird.
.
 

Machts Sinn

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
13 Okt. 2010
Beiträge
1,114
.
AOKen: testen sie auch die größere Krankengeld-Falle ?

In Verbindung mit der Idee zum Ausbau des Anwendungsbe-
reichs der unverhältnismäßigen gesetzlichen Krankengeld-Falle
"BSG-Krankengeld-Falle" - endlich die Sensation ! ergibt sich ein
riesiges Einspar-Potential, das insbesondere die Allgemeinen
Ortskrankenkassen, AOK, nicht ungenutzt lassen können.
Das passt zu ihrer Schlagzeile:

Leistungsausgaben der AOK steigen unterdurchschnittlich

und zu ihrem auf „Qualität und Wirtschaftlichkeit der Versorgung“
ausgerichteten Geschäftsmodell ( AOK-Bundesverband ).
 

Machts Sinn

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
13 Okt. 2010
Beiträge
1,114
.
Antwort des AOK-Bundesverbandes



Die angeblich einheitliche Rechtsauslegung
ist – so oder so – rechtswidrig!

Darüber wollen wir mit dem Pressesprecher
des AOK-Bundesverbandes, Dr. Kai Behrens,
diskutieren



.
 

Machts Sinn

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
13 Okt. 2010
Beiträge
1,114

HWS-Schaden

Aktiver Sponsor
Registriert seit
2 Nov. 2012
Beiträge
3,323
Ort
Bei den Stadtmusikanten
Hallo MachtsSinn, danke für deine unermüdliche Recherche und Berichterstattung.

Jede/r Betroffene könnte sich überlegen, an A. N. und C. S. eine Mail oder einen Brief zu schreiben.
Kurz sollte man sich fassen, viel Zeit wird sich keine/r von beiden nehmen können, wenn sie es denn überhaupt wollen.
Die beiden haben vermutlich keinen blassen Schimmer davon, wie ein Krankensystem aussieht für längerfristig Kranke und im Besonderen wissen sie wahrscheinlich wenig über die Auswirkungen der finanziell motivierten "Gesundheitsreform" ihrer eigenen Partei - es ist erstmal davon auszugehen, dass beide privat krankenversichert sind.

LG
 

oerni

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
2 Nov. 2006
Beiträge
3,953
Ort
Bayrisch-Schwaben
Hallo Machst Sinn,

ich bewundere Deine Ausdauer und Drag, die Politik und Gesellschaft auf das Problem aufmerksam zu machen.
Wünsche Dir weiterhin viel Kraft, Zeit und Willen.

Grüße aus dem Alpenvorland
 

Machts Sinn

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
13 Okt. 2010
Beiträge
1,114
.
Gröhe, Verhandlungsführer der CDU, sagt:


„Wir wollen weitere Verbesserungen für gesetzlich Versicherte, ob es um die Versorgung
im ländlichen Raum oder einen schnelleren Zugang zum medizinischen Fortschritt geht.
Außerdem wollen wir die Servicestellen zur besseren Vermittlung von Arztterminen stärken.
Dazu haben wir der SPD bereits in den Sondierungsgesprächen Vorschläge vorgelegt, über
die wir jetzt reden sollten“.
 
Top