• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Botox bei CRPS

derosa

Sponsor
Registriert seit
3 März 2008
Beiträge
3,415
Ort
Niedersachsen
Hallo,

47´er hat mich auf eine Sendung "Abenteuer Diagnose - Urlaub mit Nachspiel" aufmerksam gemacht, welche vorgestern noch einmal auf Eins Plus gesendet wurde.

Ich habe dann dazu hier den Filmbeitrag dazu gefunden:

http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/abenteuerdiagnose211.html

Ab ca. 30 Minuten fängt dort der Beitrag zu CRPS an.

Demnach scheint man in der BG-Klinik HH-Boberg tatsächlich Botox bei CRPS anzuwenden.

Hat hier schon mal jemand einen Versuch damit gewagt und wenn ja, mit welcher Wirkung?

Viele Grüße
Derosa
 

sachsblau

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
5 Nov. 2009
Beiträge
1,407
Hallo derosa,

zur Therapie mit Botulinumtoxin bei CRPS kann ich Dir leider nichts sagen. Ich kenne jedoch jemandem, der durch einen Verkehrsunfall eine Wirbelfraktur an der HWS erlitten hat und seither an einem sehr scherzhaften Schiefhals (Torticollis) leidet. Er wird seit längerem von einem Neurologen mit Botox behandelt - alle drei Monate erhält er eine Injektion, um gewisse Muskeln "lahm zu legen" und damit die Schmerzen auszuschalten und die Fehlhaltung zu minimieren. Ihm hilft diese Therapie sehr.

Alles Gute wünscht
sachsblau
 

derosa

Sponsor
Registriert seit
3 März 2008
Beiträge
3,415
Ort
Niedersachsen
Hallo Sachsblau,

mich würde dabei interessieren, ob man nach einer solchen Botox-Behandlung den behandelten Körperteil noch "frei" bewegen kann.

Viele Grüße

Derosa
 

sachsblau

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
5 Nov. 2009
Beiträge
1,407
Hallo derosa,

was meinst Du mit "frei" bewegen?

Ich habe in meinem Beitrag oben das "lahm legen" in Gänsefüßchen gesetzt, denn die Muskelfunktion wird ja durch das Botox nicht außer Gefecht gesetzt. Vielmehr ist es so, dass es wie ein Mittel zur Muskelentspannung wirkt (Muslerelaxans), die fehlgesteuerten Muskeln werden entspannt. Zudem werden Körperteile ja nicht allein durch einen Muskel bewegt ;), von daher kommt es sicher auch immer auf die Injektionsstellen an.

Ich habe hier noch einen Link, der zwar nicht die Botox-Behandlung von CRPS zum Thema hat, aber dort wird einiges zum Wirkmechanismus erklärt:
http://www.jerosch.de/upload/botulinumtoxin.pdf

Darin heißt es: "Die Linderung der Schmerzen tritt dabei häufig deutlich vor der
Reduktion der Muskelaktivität ein (Chalkiadaki et al. 2001). Weiterhin kann die
Schmerzreduktion stärker ausgeprägt sein als die muskuläre Relaxation."


Demnach setzt die Schmerzreduktion vor der Muskelentspannung ein, sodass die Beweglichkeit erhalten bleibt oder sogar verbessert wird.

Wenn Du im Internet nach "botulinumtoxin schmerztherapie" suchst, wirst Du noch weitere Berichte finden.
Ansonsten würde ich mit einer Schmerzklinik oder einem -therapeuten Kontakt aufnehmen, der sich damit auskennt und mich beraten lassen.

Viele Grüße
sachsblau
 

derosa

Sponsor
Registriert seit
3 März 2008
Beiträge
3,415
Ort
Niedersachsen
Hallo,

ich habe gestern mal bei einer Schmerzambulanz nach dem Thema Botox bei CRPS nachgefragt.

Dort wurde mir dann mitgeteilt, dass Botox bei CRPS nicht zugelassen sei. Sollte es Behandlungen damit geben, könne es sich lediglich um Studien handeln.

Daraus schließe ich, dass man mit dem o. g. Bericht nur CRPS-Betroffene in die BG Klinik nach Hamburg locken will...

Viele Grüße

Derosa
 

sachsblau

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
5 Nov. 2009
Beiträge
1,407
Hallo derosa,

vielen Dank für die Rückmeldung dazu.
Ich habe auch nochmal im Netz dazu gelesen und es scheint sich derzeit wirklich um Studien zu handeln. (z.B. http://www.helpforheadaches.com/articles/krusz-botox.htm)

Aber wer weiß, vielleicht steht damit irgendwann in der Zukunft eine Behandlungsmöglichkeit zur Verfügung, die Euch betroffenen Linderung verschafft. Ich drücke auf alle Fälle die Daumen dafür.

Viele Grüße
sachsblau
 

mady

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
13 Mai 2010
Beiträge
279
Hallo Sky13,

leider gibt es meines Wissens keine neuen Erkenntnisse zum Thema Botox bei CRPS.

Es wird Dir niemand sagen können, wie Deine betroffene CRPS-Extremität auf das Einspritzen von Botox reagiert. Diejenigen Ärzte, die sehr viele Patienten mit CRPS behandelt haben, raten bereits bezüglich einer normalen Blutabnahme, immer die nicht betroffene Seite zu nehmen und selbst dabei größte Vorsicht walten zu lassen. Von solchen Ärzten würdest Du also niemals eine Empfehlung für eine Botox-Behandlung erhalten.

Es ist auch zu bedenken, dass es mit einer Botoxbehandlung nicht getan ist, da die Wirkung nicht dauerhaft anhält. Selbst wenn es einmal ohne Nebenwirkungen ablaufen sollte, bleibt die Gefahr bei jeder Wiederholung.

Ich würde es nicht ausprobieren.

Liebe Grüße
Mady
 

Sky13

Nutzer
Registriert seit
27 Nov. 2017
Beiträge
16
Okay, vielen lieben Dank für die ausführliche Antwort, war nach dem Arztgespräch verunsichert, dann lass ich es lieber wäre ja dann öfter.

Liebe Grüße
 
D

Deleted member 30948

Guest
Hallo

Zu Crps kann ich nichts sagen. Aber Botoxbehandlungen werden auch auf anderen Feldern durchgeführt. Meine Speiseröhre/Magenpförtner wurde nach Schluchbeschwerden wg Magengeschwüren und brutalen Kotzen wg Medikamentengabe mit Botos iniziert.
Vg
 

lulemina

Neues Mitglied
Registriert seit
12 März 2021
Beiträge
1
Hallo,

ich habe seit 2019 die Diagnose CRPS und das in der rechten Hand. Nun habe ich einen Termin in der Uniklinik in Jena bekommen um dort vom Oberarzt der Neurologie Botox in die Hand gespritzt zu bekommen. Einmal damit die ständige Schweißproduktion unterbunden wird und mit der Hoffnung, dass die Schmerzen nachlassen. Ich kann liebend gern nach meinem Termin meine Erfahrung darüber mit euch teilen.

Die Uniklinik in Jena hat einen extrem guten Ruf bei der Behandlung von CRPS. Ich habe 2020 dort eine Schmerztherapie hinter mich gebracht, welche mir auch im Nachhinein in vielen alltäglichen Situationen hilft. Der Oberarzt der Neurologie hat auch schon positive Erfahrungen bei der Verwendung von Botox bei CRPS Patienten gemacht.

Liebe Grüße
Lucy
 

gerdibub

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
12 Okt. 2014
Beiträge
237
Ort
Bayern
Hallo lulemina

Hallo hier im forum,
dann bin ich mal auf Deine Behandlung gespannt, mit Botox CRPS behandeln ist mir total neu.
oder ich habe noch nicht genug gelesen.

gruss gerd aus by
 
Top