• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

BK1109

Milo67

Neues Mitglied
Registriert seit
7 Dez. 2017
Beiträge
23
#25
und es geht weiter, alles in Frage gestellt. Gestern Brief vom Rechtsanwalt. Enscheidung mitte Januar. Aber was uns nicht TÖTET härtet uns ab.
Ich wünsche allen einen guten Rutsch ins Neue Jahr.
 

Kasandra

Aktiver Sponsor
Registriert seit
28 Sep. 2006
Beiträge
5,353
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
#26
Hallo Milo,

was heißt bei Dir Entscheidung Mitte Januar?

1. brauchst Du die beratungsärztl. Stellungnahme der BG..

Diese musst Du dann überprüfen, ob es sich tatsächlich um eine Stellungnahme oder nicht doch um ein GA handelt.

2. Entscheidung aufgrund von Aktenlage durch das SG???

Nein, Du willst eine Verhandlung und aktiv dabei sein. Euch gehört rechtl. Gehör!

Viele Grüße

Kasandra
 

Milo67

Neues Mitglied
Registriert seit
7 Dez. 2017
Beiträge
23
#27
Hallo Kasandra, Richter wird endscheiden so wie mein Anwalt geschieben hat. Die Stellungnahme ist drei Seiten denke geht als Stellungsnahme.
Der Richter hat im letztem Schreiben einen Vergleich vorgeschlagen. Verhandlung wäre gut um solche Gewissenlose (BG Sachbearbeiter obwohl haben wahrscheilich Angst)) Anwälte ins Gesicht zu schauen.Ich werde Gewinnen:pund strecke denen die Zunge raus.
.
 

Kasandra

Aktiver Sponsor
Registriert seit
28 Sep. 2006
Beiträge
5,353
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
#28
Hallo Milo,

ich kenne zwar den Vergleich des SG nicht, aber dennoch würde ich mich darauf nicht einlassen, sondern eine ordentliche Verhandlung inkl. Urteil erwirken wollen.

Ein Vergleich ist immer sehr schwammig. Auf ein Urteil kannst Du aufbauen.

Ebenfalls kannst Du in einer Verhandlung noch das Ruder zu Deinen Gunsten herum reißen.

Bedenke, wenn es nicht für Dich läuft Du hast das Recht auf rechtl. Gehör. Ansonsten läßt Du die GA vorladen, insbesondere dann den Beratungsarzt der BG und stellst die "wichtigen Fragen".

Gib nie die Karten aus der Hand!!!!!!!!!!!!!!!!!

Viele Grüße

Kasandra
 

Kasandra

Aktiver Sponsor
Registriert seit
28 Sep. 2006
Beiträge
5,353
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
#30
Hallo Milo,

für die lange sollen die 20% festgeschrieben werden?

Und aha, eine Studie bei Euch im Betrieb?

Was ist das denn für eine Nummer?

Wer soll die denn durchführen? Die BG selber oder ein durch die BG beauftragter Arzt? Na, dann brauchen wir uns über das Ergebnis nicht unterhalten!!!!

Ach und wer finanziert die Studie???

Lies Dich einfach mal zum Thema klinische Studien ein. Auch gerade die beiden Punkte Sponsoren:

Klinische Studie – Wikipedia

Register klinischer Studien – Wikipedia

Das Deutsche Register Klinischer Studien (DRKS) wechselt zum 1. Juli 2017 dauerhaft zum Deutschen Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI).[

Viele Grüße

Kasandra
 

Milo67

Neues Mitglied
Registriert seit
7 Dez. 2017
Beiträge
23
#31
20% fest denke bis mich das Zeitliche segnet
ja die BG in unserem Betrieb eine kleine Studie, das Ergebnis kann ich schon zuerahnen
BK 1109
 
Zuletzt bearbeitet:

Kasandra

Aktiver Sponsor
Registriert seit
28 Sep. 2006
Beiträge
5,353
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
#32
Hallo Milo,

aus meiner Sicht verarscht Dich der Richter!

Dich hebelt man aus mit 20 % und gibt dann noch der Beklagten eine Studie auf?

Wie "UNabhängig" soll die denn sein?

Ein Richter kennt sich aus mit Studien und deren Durchführung, Sponsoren, Validierungen etc.

Nicht das Ergebnis wird sein, dass div. Chemikalien die BK 1109 verursachen, sondern in Eurem Betrieb ist alles i. O.
Du verkaufst auch deine Kollegen/innen sowie alle Beschäftigten im Umgang mit den div. Chemikalien.

Die BG hat eine dopplte WIN Funktion. Mh, zahlt Dir zwar ein paar Euronen, spart aber weitere unzählige BK 1109 ein.

Nicht so blauäugig sein. Netter Deal für die BG und es soll nicht auffallen, dass Du über den Tisch gezogen wirst.

Interessant ist auch mal die Begründung des Richters ;)

Viele Grüße

Kasandra
 

Milo67

Neues Mitglied
Registriert seit
7 Dez. 2017
Beiträge
23
#33
der Richter hält sich an das Gutachten, der gutachter gibt mir 20% mde u. empfiehlt diese Studie weil 3 Kollegen die selben Krankheitenhaben
 

Milo67

Neues Mitglied
Registriert seit
7 Dez. 2017
Beiträge
23
#35
ja, alle beim ersten gutachten von der BG haben wir alle eine Mde bekommen. Aber trotzdem hat die BG die Berufskrankheit abgelehnt, zwei sind deswegen abgesprungen, ich war jetzt der erste mit einem Gutachten vom Soziag.
 

Kasandra

Aktiver Sponsor
Registriert seit
28 Sep. 2006
Beiträge
5,353
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
#36
Hallo Milo,

nun gibst Du mir bzw. Deinen Kollegen die Antwort, dass Dich der Richter und BG "verarschen".

Bitte besprich das auch mit Deinen Kollegen und kontrolliert die GA!!!!

Können wir im Detail helfen?

Viele Grüße

Kasandra
 
Top