• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

BK 2103 - Steinmetz

oerni

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
2 Nov. 2006
Beiträge
3,722
Ort
Bayrisch-Schwaben
#1
Hallo @,

suche Unterlagen, Urteile über BK 2103.
Ein Steinmetz ist an den Fingern erkrankt, dort hat er Jahrzehnte den Meißel zum
Buchstabenschreiben auf den Grabsteinen
verwendet.
Die zuständige BG hat der Dosisberechnung zugestimmt, aber keiner MdE.

Es wäre nett von Euch, wenn Ihr mir Unterlagen, Dissertationen, Urteile mitteilen könntet,
per PN oder Link hier im Forum.

Danke schon mal im Voraus.
 

slahan

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
10 Jan. 2009
Beiträge
230
Ort
Franken
#3
Hallo oerni,
du hast jahrelang mit dem Schriftenmeißel gearbeitet und hast dazu eine BK 2103 beantragt oder bereits anerkannt bekommen.?
Ich könnte mir vorstellen, die BG wird die BK 2104 (Durchblutungsstörungen in den Händen) in Betracht ziehen.
Zur 2103 gehören Gelenkerkrankungen, die durch aktiven Gegendruck bei der Bearbeitung der Steine entstehen können.
Beim Hauen von Schriften ist doch eher Feingefühl gefragt.
Pass hier bitte auf, dass du da keine falschen Angaben zu deinen Tätigkeiten an die BG gibst.
Gruß
 

oerni

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
2 Nov. 2006
Beiträge
3,722
Ort
Bayrisch-Schwaben
#4
Pass hier bitte auf, dass du da keine falschen Angaben zu deinen Tätigkeiten an die BG gibst.
Hallo Slahan,

wie man im Forum lesen kann, bin ich von Beruf Kurzschlußtechniker und nicht Steinmetz.

Ich suche für einen Freund Unterlagen, seine BK 2103 ist schon anerkannt, aber nicht die Fingerarthrose.
Er hat selten mit Hammer und Meißel, sondern mit Druckluftmeisel gearbeitet, ja da ist sicherlich auch Feingefühl notwenig.

Meine BG sitzt auch in Franken, genauer gesagt in Nürnberg und die kennen meinen Beruf, meine Tätigkeiten, meine Anschrift, mein Haus, vielleicht mein Einkommen,
jedoch nicht vom Finanzamt, die hat eine von Ihnen schriftlich beantragte Auskunft verweigert.
Mein Haus wurde fotografiert und in der Akte hinterlegt, neuerdings fliegen sehr oft Drohnen drüber, dann hole ich den Fotoapparat raus und fotografiere das Ding
In Kürze wird meine Netzwurfmaschine im DG die Drohnen einfangen.
 
Top