• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Bitte um Unterstützung für einen Offenen Brief

seenixe

Super-Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
31 Aug. 2006
Beiträge
8,316
Ort
Berlin
Über Herrn Professor Dr. Meyer, Richter am Bundessozialgericht, haben wir vor kurzem erst berichtet. Jetzt hat das Tacheles-Forum einen offenen Brief ins Netz gestellt und es sollten sich viele von uns daran beteiligen. Die Initiative, sich gegen die massive Einflußnahme der Politik in die Rechtssprechung zur Wehr zu setzen, ist vollstens zu unterstützen.
Es geht um die Frage, ob die Politik mit der Berufung von Richtern, die nach ihrer Pfeife tanzen und keine eigene Meinung haben Erfolg haben.

Meine Bitte: zeigt Solidarität und schließt euch diesem offenen Brif an. Je mehr sich daran beteiligen, um so deutlicher wird das Zeichen: SO NICHT WEITER.

Wer sich die aktuelle Reaktion seiner Kollegen anschaut und dann nachdenkt, dem kann nur ganz übel werden.

Oh Deutschland...was gehst Du für Zeiten entgegen?

Gruß von der Seenixe
 

fliedertiger

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
27 Sep. 2006
Beiträge
717
Hallo allerseits :)

sehe ich das richtig, daß die Unterstützung für den Offenen Brief (persönlich an Herrn Prof. Dr. Meyer) nur durch Antwort auf den Forumsbeitrag geschieht ?

Ich überlege mir grade, ob es noch mehr Möglichkeiten gibt.

fliedertigerische Grüße :p:p:p
 

anaconda

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
6 Sep. 2006
Beiträge
346
@ fliedertiger
Du kommst leider schon etwas zu spät :p
der offene Brief wurde bereits schon übergeben :D

...sicherlich wird Prof. Dr. Meyer bei "Tacheles" lesen -und viele seiner Kollegen auch ;)

anaconda
 

ondgi

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
22 Juli 2007
Beiträge
474
Ort
Hessen
BITTE an ALLE Betroffenen UO LESEN ! ! !

Hallo an alle,

ich habe ja schon mehrfach mich über die Art und Weise informiert wie man
HIER in Deutschland mit einem UNBEQUEMEN Richter umgeht!
Musste heute, als Wiederholung auf 1extra vom MDR, sehen das hier immer
mehr Kosten eingespart werden sollen auf "die Knochen" der Menschen, die
Ihr Leben lang gearbeitet haben und Ihre Ansprüche, sei es Rente aus Alters wegen
oder wegen eines Unfalls, zu Recht haben.

Hier der Link zum Text der Umschau, leider kein Mediastream vorhanden!

http://www.mdr.de/umschau/6393291.html

Was kann man machen um sich diesen Unrecht gengeüber LAUT zu Äußern.

Wer hat noch Vorschläge, ich bin im Moment leider leer im inneren werde
diese Sache aber nicht aus dem Auge lassen?

ondgi
 

ondgi

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
22 Juli 2007
Beiträge
474
Ort
Hessen
Ich habe nun für alle die noch nichts davon gehört oder gelesen haben
einen weiteren Link gefunden mit Mediastream.
Der folgende Link ist KEINE Werbung für ein Rechtsanwaltsbüro ! ! !

http://hesse-rechtsanwaelte.de/index.html
Bitte runter scrollen, obwohl das andere auch sehr interessant ist!

Ich habe immer an das Rechtssystem geglaubt wanke mehr und mehr und
weiß nicht was mich bei meinen anstehenden Klagen erwartet.
Richter die nach dem Stand von Sonne und/oder Mond urteilen?
Will sagen, das ich den Glauben an Gerechtigkeit verliere und damit auch
mein Recht das ich versuche zu erstreiten.

In der DDR ist man auf die Straße gegangen vor 20 Jahren, wie lange wird
es noch dauern bis das in der BRD passiert? Müssen in Zukunft die Rechte
mit den Füßen erstritten werden? Hält das soziale Netz noch?
Fragen über Fragen ! :(

Trotzdem allen ein besinnliches Pfingst WE noch,

ondgi
 
Top