• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

BG und Ärztekammern

Bluemchen

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20 Sep. 2006
Beiträge
166
Hallo, Ihr Lieben, :confused:

wenn ich hier im Forum so stöbere stelle ich fest, das die BG sich genau so verhält wie die Ärztekammern bei Behandlungsfehlern.
Man sollte doch den entsprechenden Gesundheitsminister über diese Gegebenheiten informieren.

MfG Bluemchen :p
 

Yasmin

Wegen Mehrfachmitgliedschaft geperrte Mitglieder
Registriert seit
29 Okt. 2007
Beiträge
324
:)@ Bluemchen

Das ist aber doch klar, die Ärztekammer vertritt "ihre" Mitglieder, die BG "ihre" Ärzte :D

Was wundert Dich daran :confused: Hast Du anderes erwartet :confused:

Stell Dir vor ich würde sagen, es sind beide Lügnervereine, dann wäre das zwar wahr aber vieleicht eine Beleidigung, nur deshalb tue ich es also nicht. :D

In vielen anderen Foren und Internetseiten wird dringend davon abgeraten, im Fall einer Arzthaftungssache die "Leistungen" der Ärztekammern in Anspruch zu nehmen, da diese einseitig für die Ärzte Diagnostiszieren. Ich habe leider noch keinen ehrlichen D-Arzt gefunden, wenngleich ich schon denke das es den einen oder anderen gibt. Ich war gestern bei einem D-Arzt der mit gleich sagte, dass obwohl ich bereits am Tag des Unfalls angegeben habe Knieschmerzen und Narbenschmerzen, der Meniskussriß nicht als BG Bereich anerkannt werden könne, da keine entsprechende Diagnose gemacht wurde. Das ich nichts dafür könne das dort nicht untersucht wurde, auch weil noch ein Dutzend anderer Verletzte eingeliefert wurde, das sei uninteressant.

Aus seiner Sicht, BG Ärzte haben damals nix festgestellt also ist auch nix vorhanden ( auch wenn heute alles dafür spricht das man einen Meniskusriß übersehen hat) - basta
 

Paro

Sponsor
Registriert seit
3 Nov. 2006
Beiträge
1,294
Liebes Bluemchen,
ob Du den Dalai Lama, Benni im Vatikan, Kim Jong Il oder unseren Gesundheitsminister schreibst, der Erfolg ist in allen Fällen gleich, bei den ersten Drei geht es evtl. noch durch die Presse.
Für alle, die es nicht glauben wollen, wir sind lästige Hypochonder und Rentenjäger und die "Anderen" bewahren die Sozialkassen vor unseren übermässigen Ansprüchen.
Aber lass Dich von meiner pessimistischen Bewertung Deiner idealistischen Einstellung nicht entmutigen, ich tue es auch nicht und kämpfe weiter. Nur der Gesundheitsminister, die liebe Ulla wird uns nicht helfen.
Kämpferische Grüsse
Paro
 
Top