• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Betäubte Hand noch zu bewegen?

tantor

Neues Mitglied
Registriert seit
20 Aug. 2019
Beiträge
3
Ort
Bischohfsheim
#1
Hallo! Eine Frage:
Wenn bei mir eine örtliche Betäubung der kompletten Hand durchgeführt wird, sind dann eigentlich auch die durch zb Strom herbeigeführten Bewegungen bei Nervenleitgeschwindigkeitsmessung aufgehoben? Weil wenn ich die Hand bewegen will das funktioniert nicht.

Mich interessiert es einfach, ob mit einer Betäubung nur meine eigene Bewegungsfähigkeit aufgehoben ist oder auch generell die bei einer Strom - Nervenmessung. Wisst ihr das?
Danke für die Hilfe! LG Marlies
 

Sekundant

Aktiver Sponsor
Registriert seit
24 März 2009
Beiträge
4,609
Ort
hier, links von dir
Website
fallakte.12hp.de
#2
hallo Marlies,

ich wage mal eine antwort, auch wenn medizinisches nicht mein metier ist.
nach meinem verständnis wird durch eine betäubung mit normalen mitteln lediglich die weiterleitfähigkeit der nerven unterbrochen und hat keine direkte auswirkung auf bewegungsvorgänge. dass die bewusste steuerung im betroffenen bereich eingeschränkt oder aufgehoben ist, mag sein, aber das dürfte an der mangelnden ansprechbarkeit der betreffenden muskelfasern liegen.

es ist aber schon merkwürdig, wenn du schreibst "wenn ich die Hand bewegen will das funktioniert nicht". das lässt ja darauf schliessen, dass dies eine art dauerzustand ist, und eine (örtliche) betäubung ist schliesslich auch nicht dauerhaft. vielleicht kannst du das näher erläutern.


gruss

Sekundant
 

Rehaschreck

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
8 Juli 2012
Beiträge
1,217
#3
Hallo Marlies, falls Deine Frage allerdings darauf abzielt, ob sich die Leitfahigkeit der Nerven durch Lokalanästhetika und damit das Ergebnis eines EMG nachhaltig beeinflussen läßt, so lautet die Antwort ja. Gruß Rehaschreck
 
Top