• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Beschwerde wegen Kommentar

seenixe

Super-Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
31 Aug. 2006
Beiträge
8,391
Ort
Berlin
Sorry,
Du hast, wenn Du Dir Deinen Artikel anschaust, schon bestritten BG-Mitarbeiter zu sein. Hass gehört weder zu meinem Sprachgebrauch, noch habe ich dazu Anlass auch nur einen Menschen zu hassen. Ich habe nur erlebt, dass Mitarbeiter der BG´en und auch längst nicht alle, Ihre Aufgaben nicht durchführen oder nur so Mangelhaft, dass Schaden entsteht. Diesen Umstand bekämpfe ich. Dies hat auch nichts mit Hass zu tun, sondern, weil ich keinem anderen diese Erfahrungen wünsche.

Du Schreibst
Und : Ich habe weder behauptet , noch abgestritten , ein BG-ler zu sein .

Warum stehst Du nicht dazu, dort beschäftigt zu sein. Wenn Du Deine Arbeit machst, dann hast Du doch auch keinen Grund dies zu verheimlichen und die Teilnehmer des Forums im ungewissen zu lassen.
Aber Du hast uns bewußt darüber zu täuschen gehofft.

Vielleicht sollte Dein Denken da mal ansetzen.


Gruß von der Seenixe
 

gkems

Mitglied mit negativem Renomee
Registriert seit
25 Okt. 2006
Beiträge
0
Liebe Seenixe , sei doch bitte so gut und zitiere mir die Stelle , wo ich behauptet habe , kein BG´ler zu sein - ich kann sie grade nicht finden .

Etwas offen zu lassen , bedeutet nicht , es zu bestreiten , bitte laß da etwas Sorgfalt walten in Deinen Statements.

Und was "im unklaren" lassen , betrifft , so kann ich nur sagen : Wer im Glashaus sitzt ....
(Mit Hanseat hattest Du Dich darüber schon einmal ausgetauscht )

Und Micha : Was möchtest Du mir sagen , bzw. androhen ?
Soll ich jetzt Angst haben ?
Da rennst Du leider offene Türen ein .

Im übrigen : Hier zu bemerken , daß der Ton gegenüber den BG´lern oft sehr harsch und unfair ist , das nehm´ich mir schon raus .( Kannst es ja dann "im Sinne der Unfallopfer" gegen mich verwenden ...)

Ein bißchen mehr demokratisches Grundverständnis würde einigen hier gut tun .
 

seenixe

Super-Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
31 Aug. 2006
Beiträge
8,391
Ort
Berlin
Hallo Kgems,

Auch
Übrigens : Ich bin "ebenfalls" schwerbehindert und kann mich nicht erinnern , hier irgendwo geschrieben zu haben , daß ich auch ein BG´ler bin .

hier läßt Du, nachdem ich Dir schon auf den Kopf zugesagt habe, dass Du Bg´ler bist die Rauchnebel aufsteigen.
Und welches Problem Du hast, bezüglich des
Im übrigen : Hier zu bemerken , daß der Ton gegenüber den BG´lern oft sehr harsch und unfair ist , das nehm´ich mir schon raus .( Kannst es ja dann "im Sinne der Unfallopfer" gegen mich verwenden ...)
Du kannst Dich scheinbar sehr sehr schlecht in die Situation der Betroffenen versetzen.
Frage mal einige oder lies im alten Forum die Beiträge, da möchte mancher schon mal wegen dem Verhalten und der Bemerkungen von Mitarbeitern der BG´en zum "Rambo" werden, auch wenn er es in der Behörde selbst nicht zeigt oder sagt. Hier ist u.a. ein FORUM FÜR UNFALLOPFER und nicht der Chat der BG.

Deshalb kann ich das Geschimpfe auf BG und Versicherungen etwas einfacher tolerieren:D :D

Gruß von der Seenixe
 

gkems

Mitglied mit negativem Renomee
Registriert seit
25 Okt. 2006
Beiträge
0
Seenixe , Du wolltest mir doch zitieren , wo ich BESTRITTEN habe , BG´ler zu sein .
Kommt das noch ?

Lediglich anzuführen , daß ich es NIRGENDWO GESCHRIEBEN habe , ist das schon abstreiten für Dich ?
Na, dann wundert mich nichts mehr .

Übrigens , nur mal zur Klarstellung :
Ich arbeite 42 Wochenstunden aufwärts( trotz Schwerbehinderung )
Ich stehe VOLL hinter "meinen" Versicherten . Ich versuche , ihnen zu helfen , wo ich nur kann .
Wenn ein Versicherter ein dringendes Problem hat , lasse ich alles stehen und liegen , um ihm weiterzuhelfen .
Ich lasse allen Vers. die ihnen gesetzlich zustehenden Leistungen so schnell wie möglich zukommen und ohne , daß sie alles extra beantragen müssen .
Ich höre zu , versuche zu helfen , wünsche jedem Vers. am Ende des Telefonates gute Besserung und meine es ernst .
Ich mache mir immer wieder bewußt , daß die Vers. den Unfall während der Arbeit hatten und somit , im Gegensatz zu anderen Teilen der Bevölkerung , uns ALLEN einen Nutzen bringen oder gebracht haben .

Ich habe MEHRFACH in meiner Laufbahn liebe Briefe bekommen von Vers., die sich über die "gute Betreuung" gefreut haben und sich dafü rbedankt haben .
Viele haben dies auch am Telefon zu mir gesagt .

Ich bin schon sehr lange dabei und ich habe noch nicht ein einziges Mal eine Beschwerde bzgl. meiner Bearbeitung oder Betreuung erhalten .

Ich gebe mir die aller , allergrößte Mühe , den Leuten ihre Sorgen zu nehmen , SOWEIT ich das kann .
Wenn man mir persönlich übelnimmt , was das Gesetz für die Opfer nicht vorsieht , so finde ich das allerdings schlicht dumm und unfair .

Es möge mir ein Versicherter von Euch sagen , was ich oder ein anderer SB persönlich davon hätte , wenn ich Leistungen ablehne , die dem Vers. zustehen .

Ablehnen von Leistungen macht immer viel mehr Arbeit und Ärger als das Anerkennen , das dürfte Euch auch logisch erscheinen .
Und nein , man kriegt als SB keine Provisionen , wenn man der BG Geld spart .
Wir sind hier nicht beim Kegelclub und auch nicht in der Wirtschaft .

Meine Kollegen haben , wie ich das beobachten kann , die gleiche Arbeitseinstellung und Weise wie ich - auch dort gibt es keine Beschwerden .

Und schwarze Schafe gibt es überall .
Oder könnt Ihr alle von Euch behaupten , Eure Arbeit immer absolut einwandfrei und im wohlverstandenen Interesse aller Beteiligten erledigt zu haben ?
Nein , das könnt Ihr NICHT , das kann niemand .

Und gerade WEIL ich mich so um meine Versicherten bemühe , finde ich es an Dreistigkeit und Unfainess manchmal kaum zu überbieten , wie schlecht Ihr über DIE BG´ler sprecht . Alle über einen Kamm scheren , mit übelster Wortwahl teilweise , ganz toll !

So , und da ich begriffen habe , daß Ihr Eure oft unreflektierte Schimpferei in aller Ruhe fortführen wollt , verspreche ich Euch , auch nicht mehr zu posten .

Wenn Ihr allerdings Euch "Störungen" aus Nicht-BG-Opfer-Reihen so vehement verbietet , dann solltet Ihr Euch einen anderen Platz zum Austausch suchen , als ein Internet - Forum , zu dem jeder Zugriff hat .

Ich wünsche Euch , egal was Ihr macht , daß Euch in Eurem Leben solche pauschalierte Vorurteile nicht treffen .

Allen das Beste
und tschüß
 

seenixe

Super-Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
31 Aug. 2006
Beiträge
8,391
Ort
Berlin
Hallo Kgems,

Das ist immer wieder der kleine Unterschied. Wer hat Dich persönlich angegriffen? Ich mache meine Arbeit übrigens auch, trotz Behinderung und Schmerzen, aber: Ich ziehe mir nicht jede Jacke an, die irgendwo rumhängt, um etwas bildlich zu sprechen. Dass es Mißstände gibt, wirst Du sicher nicht bestreiten. Es ist sehr gut, wenn alles zutrifft, was Du über Dich selbst schreibst. Ich und viele andere hier im Forum sind leider nicht "Deine Versicherten" und haben zu kämpfen. Du kannst es immer wieder hier lesen.
Und wenn Du in das alte Forum gehst, dann findest Du auch noch sehr viele Schicksale.

Gerade, wenn alles was Du schreibst, zutrifft, wäre hier eine Möglichkeit zu helfen, anstatt nur mitzulesen.

Gruß von der Seenixe
 

schwarzerengel47

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
20 Sep. 2006
Beiträge
84
Ort
NRW
Hallo Seenixe,
ich bin auch ein Betroffener der Bg . Ich meine das man nicht alle über einen Kamm scheren kann. Es gibt solch und solche und das überall. Klar ist es nicht okay das sich manche hier hinter eine Maske verstecken, aber die findest du in allen Foren wo Betroffene diskutieren. Ob das Ärzte sind oder Versicherungen ect.

Da das ja ein öffentliches Forum ist und jeder seine Meinung Äußern kann auch hinter einer Maske :)) wird man diese Zustände nicht ändern können.

Ich betone noch einmal ,meine BG (alle Sachbearbeiter die ich bisher hatte) waren immer für mich da, und ich habe wenn auch manchmal mit Hartnäckigkeit alles bekommen was ich beantragte . Man hat mir auch mit Rat und tat zur Seite gestanden wohlgemerkt bisherhoffe das bleibt auch so.

Musste ich einfach mal sagen. Mir stehen die Haare zu Berge wenn man das alles so liest. Da bekommt man ja richtig angst .:mad:

Es gibt auch viele Schicksale wo Fehlentscheidungen getroffen werden und dagegen muss man sich auch wehren. mit allen Mitteln.:confused:

Klar wird alles schwerer denn auch bei den BG s sind die Kassen leer. Und jedem gleich bei zu kommen was er möchte so geht es ja auch nicht , also überprüft man Gründlich. Vielleicht manchmal zu Gründlich. Wiegesagt es gibt solche und solche Sachbearbeiter .

Aber die kleinen Sachbearbeiter entscheiden das wenigste, denn das geht immer noch zu den Vorgesetzten und dann noch zum obersten Leiter wenn etwas wie Rente bewilligt wird meiner Erfahrung nach.

Es hängt zwar vieles vom Sachbearbeiter ab aber nicht alles.:(

Ich finde solche Persohnlichen Angriffe wie sie hier stattfinden führen zu nichts und es hilft auch keinen weiter. Meine Meinung!

Musste ich mal loswerden!:rolleyes:

schwarzerengel47
 

seenixe

Super-Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
31 Aug. 2006
Beiträge
8,391
Ort
Berlin
Lieber SchwarzerEngel47,

es ist alles nicht so einfach.

Meinst Du, mir macht es spass, mich hier zu zoffen? Nein, ich sehe aber auch nicht ein, das die Unfallopfer, egal welche Probleme sie haben, hier eventuell provoziert oder verhöhnt werden? Und die Unfallopfer werden leider viel zu oft für Dumm verkauft oder nicht informiert.
Die Möglichkeiten, sich hier unter falschem Namen anzumelden ist groß. Wenn aber jemand hier so tut, als wäre er Betroffener und es überhaupt nicht ist, dann fragen wir uns schon, weshalb macht derjenige das. Dies kann ja unterschiedliche Beweggründe haben. Dabei kann man leider auch verletzen, ohne dieses zu wollen.
Ich würde die Energie lieber in umfangreiche Beiträge zu den einzelnen Themen packen.
Ich persönlich möchte jeden gerne zum Dialog und zur sachlichen Diskussion einladen. Ohne "Krawall", aber ich weiß mich auch meiner Haut zu erwehren und werde dies auch bei Angriffen weiterhin unter beweis stellen. Dies auch, weil es nicht alle können und die Würde des Einzelnen hier aber auch zählt.

Gruß von der Seenixe
 

schwarzerengel47

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
20 Sep. 2006
Beiträge
84
Ort
NRW
Liebe Seenixe,
ich verstehe dich ganz gut. Bin hier im Forum fast täglich unteregs. Du hilfst vielen mit guten ratschlägen. Das können nur sebstbetroffene so gut nachfühlen wie es den Betroffenen geht.:)

Mache weiter so und lasse dich doch nicht provozieren.Ich meine das sind nur einzelne die sich auf dieses Nivou ablassen und Gott sei Dank das es nur einzelne sind. :confused:

Schönen Abend noch und viel Kraft wünscht Dir:).

Schwarzerengel47
 

chevytruck

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
7 Sep. 2006
Beiträge
81
Ort
Südostoberbayern
Hallo @all,
habe aufgrund meiner Berufswahl bislang nichts mit den BGs zu tun gehabt. Aber auch für uns Beamte gibt es solch eine Einrichtung. Die nennt sich (in Bayern) Bezirksfinanzdirektion - Bezügestelle Dienstunfall. Ich hatte hier lange Streitereien um einen Unfall auf dem Weg vom Dienst nach Hause als Dienstunfall anerkannt zu bekommen. Momentan streiten wir nach einem Verkehrsunfall um unser Recht mit einer großen Versicherung.
Ich kann hier nur feststellen, daß es überall Sachbearbeiter gibt, die sich offensichtlich profilieren wollen, indem sie Leistungen ablehnen. Aber dies trifft nie auf alle zu. Auch ich hatte und habe diversen Ärger mit Versicherungen oder ähnlichen Institutionen. Aber ich greife niemanden persönlich an. Aber ich würde am liebsten die HUK-Zentrale in die Luft jagen...

Gruß

CHEVY
 

nessa

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
6 Sep. 2006
Beiträge
386
hall@all,

ich zerfließe vor mitleid mit den armen sb der bg´ten.....man mußte mich zurückhalten,damit ich nicht zu meinem bg-sb fuhr um ihn/sie in den arm zu nehmen und zu trösten,wegen der tatsache das er/sie meinem mich behandelden arzt droht keine leistungen mehr für mich zu lasten der bg auszustellen,da er sonst mit konsequenzen zu rechnen hätte....und für die tatsache das es mir durch nicht genügende heilmittel noch dreckiger geht als vorher.....und zur zeit alle kosten auf die allgemeinheit umgelegt werden....

leute was soll der quatsch.....!

glg
nessa
 

seenixe

Super-Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
31 Aug. 2006
Beiträge
8,391
Ort
Berlin
Hallo Nessa,

leider verstehe ich den Zusammenhang zwischen der geführten Diskussion (Ton und Umgangsformen) und Deinem Beitrag nicht so richtig.


Gruß von der Seenixe
 

nessa

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
6 Sep. 2006
Beiträge
386
guten morgen seenixe,

mir geht es gegen den strich das in einigen beiträgen nun auch noch sb der bg´s bemitleidet werden(weil ton und umgangsform nicht angemessen sein sollen)wenn leute wie du und ich...und noch so viiiieeele andere hier im forum gerade von diesem "berufszweig" so im stich gelassen werden.....
bei vielen hier geht es ums nackte überleben(da geht es mir noch richtig gut)...
sollte ich am thema vorbei sein....dann entschuldige bitte....aber es war mir ein großes bedürfnis jetzt auch noch mit zusätzlichem sarkasmus meinem unmut luft gemacht zu haben....

glg
nessa
 
Top