• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Bekanntheitsgrad des Forums erweitern

IngLag

Gesperrtes Mitglied
Registriert seit
11 Nov. 2006
Beiträge
896
Hallo,

Ich weiss nicht mehr genau, wie viele Mitglieder dieses Forum hat, aber es sind eine ganze Menge! Doch man soll sich von dieser Zahl nicht täuschen lassen.

Wenn ich mal die Benutzerliste durchsehe, fällt mir auf, dass etwa 70 - 80 % der Mitglieder ohne Beiträge sind. Dann ist ein grosser Teil dabei, die lediglich ihre Kommentare abgeben, die aber wenig hilfreich sind. Es ist eine zu geringe Anzahl derer, die wirklich aktiv sind. Ob als Betroffene oder Ratgeber.

Aber wie viele Mitglieder sind im Forum, die wirklich Probleme haben und darauf hoffen, hier Hilfe zu erhalten? Ich denke, dass die Anzahl relativ gering ist. Und das ist eigentlich schade! Noch dazu, wenn man von 97 % Ablehnungen liest. Es müssen doch Tausende sein, die eine Hilfestellung brauchen könnten.

Nun kommt die grosse Frage:

Wie kann man das Forum bekannter machen?

Auch unter dem Aspekt, dass wir umso stärker werden, je mehr "mitarbeitende" Mitglieder wir haben.

Grüsse von
IngLag
 

Micha

Administrator
Mitarbeiter
Registriert seit
6 Juni 2006
Beiträge
1,812
Hallo
ich denke das das Forum schon sehr bekannt ist und auch immer bekannter wird. Fast 10000 Beiträge und über 2000 Mitglieder in 5 Monaten sind schon nicht schlecht.
Bekanntheit kann man nie genug haben und vielleicht setzt der eine oder andere Links auf das Forum, erwähnt es auf anderen Seiten oder läßt sich sonst etwas einfallen.
Bedauerlich finde ich das ein Vielzahl der Mitglieder hier regelmäßig vorbeikommen aber nur lesen. Nehmen ohne zu geben ist die Mentalität bei der Masse der Besucher. Ich finde das sehr bedauerlich, weil gerade diese Besucher für den meisten Verkehr sorgen und somit einen Großteil der Kosten verursachen.
Viele Grüße

Micha
 

Torsten

Nutzer
Registriert seit
20 Nov. 2006
Beiträge
16
Hallo Ihr "Beiden"!

... ups - jetzt fühle ich mich ertappt! Ja - ich muss es ehrlich zugeben, ich bin auch einer von Denen, welche sich unendlich viele Informationen und hilfreiche Tips aus Eurem Forum holen. Ich habe mir schon des Öfteren vorgenommen nicht nur Fragen an Euch zu richten, sondern auch mit meinem Erfahrungen und Wissen weiterzuhelfen....

Es ist mir bewußt, daß es den "Erfindern" des Forums natürlich gut "tut" viel Lob über die Website zu bekommen - aber davon lebt Sie natürlich nur "zweitrangig"...

Bis dato habe ich mir vor Antworten aus zwei Gründen "gedrückt":

1. es sind meine! Erfahrungen und meine! Meinung - ich habe keinerlei Ahnung, ob diese auch rechtlich tragbar sind - und ich will niemanden verunsichern....

2. mit zwei Kindern, Haus, Firma und einer frischen Kreuzband - OP - wird es zeitlich einfach eng... - und dann versucht man halt die Zeit so effektiv wie möglich zu nutzen....

Aber - okay - ich habe den Wink mit dem "Laternenpfahl" verstanden und werde versuchen mich in Zukunft - AKTIV - zu beteilligen!

Ganz liebe Grüße

Torsten
 

Karsten_PI

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
6 Sep. 2006
Beiträge
113
Hallo Torsten.

1. es sind meine! Erfahrungen und meine! Meinung - ich habe keinerlei Ahnung, ob diese auch rechtlich tragbar sind - und ich will niemanden verunsichern....

2. mit zwei Kindern, Haus, Firma und einer frischen Kreuzband - OP - wird es zeitlich einfach eng... - und dann versucht man halt die Zeit so effektiv wie möglich zu nutzen....

sieh es doch mal von der Seite:

zu 1) wenn du deine Meinung sagst, wird man dir vermutlich die "Haare schneiden", wenn du Blödsinn schreibst und du hast die Chance deine Meinung zu ändern, bevor etwas schief geht. Wenn nicht, umso besser. Du erreichst dann eine höhere Stufe der Sicherheit, das beruhigt die Nerven ein wenig.

zu 2) Deine Verantwortung ist groß und die Familie geht vor. Das ist klar. Aber deine Entscheidungen haben direkten Einfluss auf deine Familie und bislang bist du nicht sicher, ob du sie auf fundiertem Wissen oder auf Irrtümern triffst. Insofern siehe wieder Punkt 1.
Niemand zwingt dich zur Teilnahme und Micha ging es sicherlich nicht um die Kosten in erster Linie sondern darum, dass jemand Erfahrungen, Erkenntnisse aus dem Forum mitnimmt, aber keine eigenen beiträgt.

Überspitzt: würden alle 2000 User nur lesen, dann gäbe es nichts zu lesen. Es gäbe keine Informationen, es gäbe keinen Erfahrungsaustausch, es würden Ungeheuerlichkeiten nicht öffentlich, es würden allerdings auch falsche Meinungen und Irrtümer in den Köpfen bleiben.

Was nun die Eingangsfrage angeht:
1.) Wurfzettel an den Windschutzscheiben der Autos in den BG-Kliniken. Da ich nicht weiß, inwieweit damit Hausfriedensbruch begangen würde, könnte man sich an Wochenenden auf die Straße davor stellen und Zettel an Besucher und Urlaubspatienten verteilen.

2.) Zeitungsanzeigen (allerdings Kostenintensiv), vielleicht sponsorn aber einige Zeitungen eine solche Aktion und dann würde es erträglicher.

3.) Fernsehauftritt des Unfallopfer-Hilfswerks (Micha, ran an die Medien ;) )
So. Mehr fällt mir im Moment auch nicht ein. Oh doch. Einen hab ich noch.
4.) Forum-Mitglieder, die an die Medien gehen verweisen im Fernseh-/Zeitungsbeitrag auf dieses Forum

Gruß
 

oerni

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
2 Nov. 2006
Beiträge
4,214
Ort
Bayrisch-Schwaben
Nur 30%

Wenn ich mal die Benutzerliste durchsehe, fällt mir auf, dass etwa 70 - 80 % der Mitglieder ohne Beiträge sind. Dann ist ein grosser Teil dabei, die lediglich ihre Kommentare abgeben, die aber wenig hilfreich sind. Es ist eine zu geringe Anzahl derer, die wirklich aktiv sind. Ob als Betroffene oder Ratgeber.

Aber wie viele Mitglieder sind im Forum, die wirklich Probleme haben und darauf hoffen, hier Hilfe zu erhalten? Ich denke, dass die Anzahl relativ gering ist. Und das ist eigentlich schade! Noch dazu, wenn man von 97 % Ablehnungen liest. Es müssen doch Tausende sein, die eine Hilfestellung brauchen könnten.



Hallo IngLag,

Du hast es schon erkannt, 97% Ablehnungen bei BU oder BK müssten es zig tausende Mitmenschen sein, die hier im Forum Ihre Erfahrungen mit einbringen könnten.

Hast Du aber auch mit bedacht, dass von den ca. 2000 Nutzern dieses Forums ca. 50% nicht hier sind, um zu helfen, sondern den Vertretern der VS und BG Branche zu geortnen sind. Diese haben nicht das Wohl von UO im Sinn, sondern wollen nur lernen, was als nächstes zu tun ist, um wirksam eine Leistung abzulehnen.

Es ist auch in diesem Forum oft so wie an einem Unfallort, die "Gaffer" sind mehr als die Helfer, nur dort können Sie rechtlich bei Behinderung mit Bussgeld belegt werden!
Hier leider nicht!

An manchen Tagen müssten bei Namen die eindeutig von bestimmten Server
(BG-VS) hier sind, eine LED blinken, damit wir echten UO mal sehen, wer sich hier tummelt.

Nichts desto Trotz, wollen wir im Kampf für unser Recht weitermachen.

Gruß

oerni
________________________________________________________
Rechtlicher Hinweis:
Es handelt sich um meine eigene Meinung!
 

sam

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
1 Sep. 2006
Beiträge
795
re. Antwort

Hallo @,..

Einsicht ist ein guter Anfang,.. Ja auch ich würde es mir wünschen, wenn der / die ein oder andere sich mehr im Forum einbringen würden. Von all Euren Erfahrungen, Wissen ob mit Behörden , Ämter ect. profitieren alle.

Für den ein oder anderen ist dann der zusätzliche Leidensdruck geringer, und die Angst , Sorge zu den einzelnen Problemen die sich für einen jeden von Euch auftut. Ein Unfall ist nicht gewollt, geplant und so auch nicht die Schwierigkeiten die sich unweigerlich daraus ergeben.

Torsten,.. mein Wissen ist auch nicht unerschöpflich, nur wir könnten uns ergänzen,....;)

Oerni,... ich denke es ist nicht relevant wann hier mitgelesen wird, durch die Behörden, Ämter, BG, VS,.. ect. Solange hier gelesen wird,.. weiß ich das Eure Forderungen berechtigt sind,... also immer schön tapfer bleiben. In diesem Sinne,... sam
 
Zuletzt bearbeitet:

Cindy

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
6 Sep. 2006
Beiträge
467
Hallo,

ich denke, dass das Forum mit der Zeit immer bekannter wird. Wer einen Internetzugang hat, der sucht im Problemfall über entsprechende Schlagwörter in Suchmaschinen. Wie 'gut' das Forum dann zu finden ist, weiß ich ja nicht.
Gibt es hier noch Alternativen um schneller gefunden zu werden? Diese sind wohl kostenpflichtig, oder? *dies als Laie mal vorsichtig einwerfe

Bedauerlich finde ich das ein Vielzahl der Mitglieder hier regelmäßig vorbeikommen aber nur lesen. Nehmen ohne zu geben ist die Mentalität bei der Masse der Besucher. Ich finde das sehr bedauerlich, weil gerade diese Besucher für den meisten Verkehr sorgen und somit einen Großteil der Kosten verursachen.
Viele Grüße
Micha
Hallo Micha,

das wusste ich nicht, dass ich mit meinen Besuchen Kosten verursache (sorry, wie gesagt... PC-Laie).

Auch ich lese hier regelmäßig. Ich zähle nicht zu dem großen Kreis derer, die mit der BG zu tun haben. Wenn ich hier mal bzgl. Haftpflicht/Zivilprozeß/Rechtssprechung etwas einbringen kann, dann mache ich das, falls ein Rat nicht schon vorher gegeben wurde. Ansonsten bleibt es beim Lesen. Erfahrungen selbst habe ich aber erst in den Jahren gesammelt.

Die Mitgliederzahlen steigen hier stetig an und sicher nehmen viele nur mit, aber es geht sicher auch vielen so wie mir in der ersten Zeit - man kann noch keine Tips geben. Auch die BG-'Kämpfer' müssen erst ihre Erfahrungen machen.
Wieviele von denen dann jeweils genug 'Biss' und Kampfgeist haben, um aktiv mitzuwirken, bleibt abzuwarten. Nicht jedem ist das gegeben.

Aber ist nicht auch schon das ein Teilerfolg des Forums, wenn der ein und andere sich nur Tips holt und dadurch gestärkt der BG entgegentritt und nicht vorschnell aufgibt?

LG
Cindy
 

Ariel

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
23 März 2007
Beiträge
2,698
Hallo,

Zitiere:
"Wie kann man das Forum bekannter machen?"

Bei jedem Arztbesuch sitzt man im Wartezimmer, meist mit anderen Patienten. Was hindert daran, einmal in die Rund zu fragen, ob jemand als Unfallopfer dasitz?
Ebenso in der Reha, wer hat in einer Raha die vielen Wochen nicht genutzt, auf unser Forum aufmerksam zu machen?

Meist bekommt man dadurch gelich in einen Gesprächskontakt, bei einschlägigen Ärzten, mit dem gesamten Wartezimmer!

Also, keine Frage des "wie", es ist eine Frage des Tuns!

Gruß Ariel
 
Top