• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Bandscheibenvorfall im Halswirbelbereich

ptpspmb

Aktiver Sponsor
Registriert seit
2 Sep. 2012
Beiträge
2,073
Ort
BW
#25
Hallo Isswasdoc,

deinen Post kann ich voll umfänglich unterschreiben!
Problem bei der ganzen Sache ist, dass wir UO keine oder nur geringe Chance haben gegen dieses System! Leider!
Es fängt doch schon damit an, dass z. B. weiter fröhlich der Stevens aus Tü als GA Eingesetz wird!
Hier müsste doch mit sofortiger Wirkung der Richter ausgetauscht werden!
 

IsswasDoc

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
22 Nov. 2016
Beiträge
320
Ort
Bayern
#26
Hallo ptpspmb,

nur die Richter austauschen reicht da nicht, dann kommt der nächste wo genauso ist wie der zuvor.

M.E. müsste das Gesetzt geändert werden, wenn ein SV als befangen erklärt wurde, sofort ein Berufsverbot und kein SV in seinem ganzen leben mehr sein dürfte bei Gericht! Weil hier ist der Gesetztgeber viel zu lasch M.E. aus Eigeninteressen.

Lieber stellen sich die Herrschaften als Solidaritäts-Weltmeister der Ganzen Welt für Menschrechte dar, aber im eigenen Land UO,BKler usw. behandeln wie den letzten Dreck, aller "Der Deutsche hat doch genug zum Leben(Harzt-4)". Nach außen Hui und nach Innen Pfui!

Und die meisten Herrschaften in Weiß unterstützen noch die Pseudo-Lehrmeinung obwohl Sie, wenn Sie aus der Praxis-Fällen lernen konnten wissen, das die Pseudolehrmeinung falsch sein muss.

Da gab es gestern wieder eine schöne Märchen Stunde über Rückenschmerzen 95% der BSV müssten nicht mit OP versorgt werden. BSV hätten keinen Krankheitswert und würden von alleine Ausheilen! Und es würde nur noch mehr Bewegung helfen!

M.E. viel zu Pauschal und da verwechselt wohl einer was mit "Altersgemäßen Verschleißerscheinungen" und klammert das Thema Unfälle u. Traumas völlig aus.
Davon wurde im Beitrag nicht einmal gesprochen! Besonders lustig finde ich Beiträge wo ein Schleudertrauma generell als nur leichte Muselverspannung bzw. Zerrung dargestellt wird, die durch Lösung der Blockaden sich alles in Luft auflöst. Einmal richtig eingerenkt--> und die Bänder(auch BS) können dann schön mehr geschädigt oder sogar reißen.

Wenn zb. eine Instabilität da ist, erscheint es doch wenig Sinnvoll da mit noch mehr Belastung darauf los zu gehen und es ist noch lange nicht nachgewissen, das allein nur mit Muskulatur die Instabilität zu 100% ausgeglichen und aufgehangen werden kann. Sonst hätte die Natur dem Menschen doch nicht so viele Bänder und Bandscheiben/Nerven geben.

Gruß
Isswasdoc
 

ptpspmb

Aktiver Sponsor
Registriert seit
2 Sep. 2012
Beiträge
2,073
Ort
BW
#27
Hallo Isswasdoc,

all jene die solche Meinungen vertreten, gehören einzeln in einen Schienenschlitten der von hinten unangekündigten aus heiterem Himmel heraus getroffen - beschleunigt wird!
Egal was die danach zu mir sagen würden, es gibt nur eine richtige Antwort!
Alles nur Einbildung was sie mir gerade erzählen!
Ich gebe ihnen jetzt mal einen geben Zettel für 14 Tage und dann ist alles gut!
 

IsswasDoc

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
22 Nov. 2016
Beiträge
320
Ort
Bayern
#28
Hallo ptpspmb,

das Ganze würde ich dann als Rehamaßnahme für BSV verkaufen, weil grundsätzliche alle BSV vor einem Vorkommnis da sind und zweitens weil man ja nach dem Unfall gesundheitlich besser gestellt ist wie vor dem Unfall. Alles rein psycholigische Sache.

Eine Aufforderung an alle Schlechtachter, wenn es von solchen Unfällen keine BSV gibt und man hinterher besser gestell ist, sollten die SV das doch auch mal als Wellensprogramm absolvieren. Hinterher sollten Sie dann sofort Pauschalbehauptungen in Vorträgen halten, über Ihre angeblichen Harmlosigkeitsgrenzen und alles schön bei deltaV= 5-7Km/h alles harmlos usw.

Ich wette da würde sich kein SV freiwillig melden für dieses Wellnesprogramm, klaro aus psychologischen Gründen und BSV bei Unfällen gibt es nicht. M.E. müssten die SV die sowas behaupten, das persönlich unter Ihrem Körpereinsatz beweisen!

Bei mehreren Versuchen wo die Geschwindigkeiten ganz langsam gesteigert werden. Dann könnte man gleich sehen, bei welchen Versuchen die Herrschaften aussteigen:" 1,2,3 bei 3Km/h 5/km 30km/h?"

Weil blöd daher reden kann man immer, wenn es einem nicht betrifft und man keine Praxis-Erfahrungen am eigenen Leib mit Unfällen hat.

Gruß
Isswasdoc
 

ptpspmb

Aktiver Sponsor
Registriert seit
2 Sep. 2012
Beiträge
2,073
Ort
BW
#29
Hallo Isswasdoc,

deinen Post kann ich voll unterschreiben!
Wenn die GA aber gar nicht mehr weiter wissen was Sie blödes in das GA schreiben sollen, dann kommen Sie mit dem Autoscooter Test!
Selber schon mehrfach attestiert bekommen!
 

Rekobär

Aktiver Sponsor
Registriert seit
3 März 2011
Beiträge
2,637
Ort
Berlin
Website
www.unfallreko.de
#30
Hallo ptpspmb,

dass mit dem Autoscootertest hinkt ganz gewaltig. Interessanterweise durfte ich vor Jahren mal persönlich durch Zufall Zeuge werden, wie sich Autoscooterfahren bzw. stehen und von einem anderen gerammt zu werden, auf den Insassen auswirkte. Blöd nur, dass es ausgerechnet den Sohn der Autoscooterbesitzerin traf. Der stand also mit seinem Autoscooter mit seiner rechten Längsseite an der vorderen Bande der Anlage. Kurz darauf fuhr ihm ein anderer mit seinem Autoscooter in die linke Längsseite, woraufhin der ganze Autoscooter inklusive Insasse zu vibrieren begann. Die kollisionsbedingte Geschwindigkeitsänderung des gestoßenen Autoscooter selbst war praktisch null, da er ja zwischen dem anderen Autoscooter und der vorderen Bande der Anlage eingeklemmt war.

Jedenfalls sah seine Mutter das Geschehen vom Kassenhäuschen aus, kam zu ihm gespurtet, und hob ihn langsam aus dem Autoscooter heraus. Ich gehe mal davon aus, dass sie den Vorfall selbst nicht gemeldet hat, sonst hätte sie ihr Fahrgeschäft dicht machen können.

Damit ist aber klar, dass auch beim Autoscooterfahren durchaus Verletzungen durch die Kollisionen auftreten können.

Herzliche Grüße vom RekoBär :)
 

ptpspmb

Aktiver Sponsor
Registriert seit
2 Sep. 2012
Beiträge
2,073
Ort
BW
#31
Hallo RekoBär,

klar ist das ja schon lange für die Geschädigten, nur eben nicht für die die darüber urteilen!
Beim Autoscooter fahren hat man ja Spaß ist locker drauf und rechnet ja ständig mit dem Rempelt, darum macht man das ja!
Bei den Spaßhabenden handelt es sich meist um sehr junge Menschen, somit evtl. noch nicht vorgeschädigt usw.!
 

IsswasDoc

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
22 Nov. 2016
Beiträge
320
Ort
Bayern
#32
Hallo ptpspmb,

M.E. wissen die meisten die Urteile sprechen, mehr als Sie zugeben dürfen oder wollen.

Das mit dem Autoscotter dürfte auch dem letzten "Naiven" in dieser schönen BRD schon längst klar sein, aber zugeben wird das keiner der Herrschaften.

Weil wer von etwas provitiert, muss Stur bleiben bzw. eine "Faslche Ansicht" vertreten, selbst wenn er weiß es kann nicht richtig sein.

Würden die Herrschaften von uns UO provitieren und mehr verdienen können, wie wenn Sie dem Großkapital und den Versicherungen den Knecht machen müssten, glaube mir, auf einmal könnten ganz einfach das Richtige gefunden werden und nicht dem größten Unsinn ist glauben zu schenken!

Da ist doch schon längst eine Mega-Scheinwirtschaft da und entstanden, die ohne Widerstand Geld bis zum abwinken verdienen kann bzw. wie im SB-Laden wo der Arzt,Richter und Gutachter-Institute nie was bezahlen müssen. Warum sollten darauf verzichtet werden, wenn die Politik hier wegschaut und nichts macht, dann doch lieber in der ganzen Welt die Gutmenschen spielen und für alles die Verantwortung übernehemen, bloß nicht für Uos im eigenen Land, reichst das Niveau halt nicht.

Hätten die Entscheidungsträger nicht den vollen Durchblick, was Real und M.E. Kasperletheater von so manchen SVlers ist, würde es auch kein so perfektes pervides System ausschließlich gegen uns UO und BKler geben.

Wüssten die Herrschaften wirklich nicht was los ist, gäbe es doch keinen Grund eine solche Maschinerie gegen uns UO/Bkler auszustellen.

Jeder Normale Mensch würde doch so manchen Spezi, wenn er selbst Richter wäre, wenn der Experte irgenwas von sich läst "Gedanklich gegenüber gestellt" davon jagen, wegen purer Dummschwätzerei.

Der Normalbürger weiß nämlich genau, dass er beim Einkaufen auf nichts "Gedanklich gegenüberstellen kann und behauptet an der Einkaufskasse mit vollen Einkaufswagen:"Laut seiner Gedankenspiele müsste er jetzt noch Geld herausbekommen und nicht zahlen?"

Der Volle-Einkaufswagen wird berechnet und ist nachi dem errechneten Ergenis in € zu zahlen.

Gruß
Isswasdoc
 

ptpspmb

Aktiver Sponsor
Registriert seit
2 Sep. 2012
Beiträge
2,073
Ort
BW
#33
Hallo IsswasDoc,

traurig aber wahr, ich habe es schwarz auf weiß letztes Jahr bekommen!
 

coralie82

Neues Mitglied
Registriert seit
6 Apr. 2018
Beiträge
6
#35
ich kann euch auch das gleiche leid vorjammern:
verkehrsunfall im dez17, eigentlich war der "ruck" von hinten gar nicht so schlimm. die auswirkungen jedoch ärgstens... wie es euch ergangen ist, hab zb auch hilfe beim haare kämmen gebraucht.... eine odyssee beginnnt mit ärzte , therapien, behandlungen.
momentaner stand: die gegnerversicherung hat mir ca 2500 euro schmerzensgeld überwiesen für das peitschenschlagsyndrom.
meine ausgaben sind aber wie folgt: momentan ca 55 therapien; ca 6000 gefahrene km; und ca 5000 euro behandlungskosten
gutachter hat auch geschrieben, dass alles nur degenerativ ist und die private unfallversicherung hat auch alles abgelehnt.

mir ist zum schreien
 

ptpspmb

Aktiver Sponsor
Registriert seit
2 Sep. 2012
Beiträge
2,073
Ort
BW
#36
Hallo formalie,

willkommen hier im Forum!
Wie du hier siehst, bist du leider kein Einzelfall!
Das "Schlimme" bei der Sache ist, dass jede Arzt genau weis was du hast, nur schreibender sagen darf er es nicht!
Noch schlimmer ist, dass die Behandlungsmöglichkeiten begrenzt sind!
Leider kann es Jahre dauern, bis man wieder einigermaßen hergestellt ist!
Aber es besteht die Hoffnung darauf!
Drücke dir die Daumen, dass es bei dir schneller geht!
 
Top