• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Arzneimittel auf BTM Rezept selber zahlen

Tatiana

Nutzer
Registriert seit
10 Feb. 2009
Beiträge
2
Hallo,
ich weiß nicht ob mir hier jemand weiterhelfen kann.
Im moment bin ich ziemlich sauer auf unsere Gesundheitsministerin und Ihrer "ach so tollen" Gesundheitsreform.
Ich hatte vor ca. 13 jahren einen Unfall, seitdem hab ich unerträgliche Kopfschmerzen, vor ein paar Jahren kamen Schmerzpflaster (Transteq) auf den Markt... mein Arzt hat mir diese verschrieben, weil ich mit Tabletten nicht so gut zurecht kam (immer wieder Magenschmerzen und Übelkeit usw.)
Heute hat mir mein Arzt gesagt er kann mir das Rezept nicht mehr aufschreiben, es sei denn als Privatrezept. Jetzt soll ich selber für diese Schmerzpflaster bezahlen (370,-- Euro) nicht gerade wenig. Wenn ich bei der KK anrufe, dann sagen diese mir, wenns medizinisch notwendig ist, dann muß der Arzt es aufschreiben. Medizinisch notwendig ist ein solches Schmerzpflaster nicht, da die Tabletten genauso helfen und billiger sind, haben nur mehr Nebenwirkungen und ich weiß aus Erfahrung das ich mehr nehmen muß als verträglich ist, um die schmerzen zu ertragen, das wiederum macht mich wahrscheinlich wiedermal arbeitsunfähig.

Hat hier jemand Erfahrung wie es für chronisch kranke Patienten weitergehen soll?
Müssen wir in Zukunft alles selber zahlen, viell. sogar noch den Arzt, damit er ein Privatrezept ausstellen darf?
Ehrlich gesagt ich weiß ned, wem ich glauben soll od darf!
Meinem Arzt vertrau ich, und er hat mir auch diese ganze Gesundheitsreform erklärt... die Dame von der KK war eher sehr unhöflich nur weil ich eine Frage hatte, wie sowas in Zukunft aussehen wird.

Vielen Dank für eure Antwort
Tatiana
 

JoachimD.

Nutzer
Registriert seit
21 Feb. 2007
Beiträge
1,736
Ort
Schwarzwald
Hallo Tatiana,


herzlich willkommen hier im Forum für Unfallopfer!
Ich fürchte es wird genau so kommen das wir als Patienten immer mehr bezahlen müssen egal wie man dann solche Zuzahlungen dann auch immer nennt!
Ich hatte eine Arbeitsunfall, wie ich schon hier im Forum sehr oft geschrieben habe wurden die Verursacher verurteilt so das die BG nicht allein die Kosten tragen muss!
Mir geht es genau so wie Dir ich bekomme auch öfters Privatrezepte und es ist manchmal eine arge Diskussion selbst um simple Dinge!
Durch die Schmerzmittel habe ich bereits einen Reizdarm! Es ist wirklich arg...

Für Dich heißt das den Anästesisten Schmerztherapeuten) zu wechseln!
Siehe hier http://anaesthesiologie.docinsider.de/list/
Am besten mit Patientenbewertung!

Ich würde Dir auch raten lieber einmal etwas weiter zu fahren, auch wenn es mitunter nicht so lustig ist!
Ich habe jetzt einmal meine Schmerztherapeutin festge.... und sie gefragt was an Schmerzmittel weniger auf den Bauch geht z.B. Tramal - Novalgin udgl..
Ich weis nicht ob Du einmal daran gedacht hast in eine Schmerzklinik zu gehen!
Ich frage dies deshalb meine OP nach dem Arbeitsunfall war erst 7 Monate später! Das heißt das Schmerzgedächtnis hatte dies schon voll einprogrammiert!
Vielleicht besteht dann die Möglichkeit das Du etwas weniger nehmen musst!
Natürlich sind die KK- Mitarbeiter etwas genervt wenn sie sich immer wieder solch eFragen anhören müssen !
Ja und die Politik nicht sagt z.B. sollten wir die Kosten für Arzeneimittel Europaweit ETWAS anpassen! Siehe Kosten in Spanien / Türkei und Deutschland bei simplen Kopfschmerztabletten!

Zum Schluss noch eins der Herr Westerwelle meinte Heute im WDR -fernsehen man wolle wenn man bei der Bundestagswahl gewählt würde den Bereich Private Krankenversicherungen ausweiten!

Das heisst Angebote bei der Gesetzlichen KK werden dann etwas knapper und auf entsprechende Fragen heisst es dann kein Problem sie können sich ja auch privat versichern!

Viele Grüße
Joachim
 

Kai-Uwe

Gesperrtes Mitglied
Registriert seit
11 März 2007
Beiträge
3,038
Uni-Klinik

Hallo Tatiana,

mein Mann nimmt auch schon sehr lange Opiate und wir haben, ausser der Zuzahlung nie ein Rezept selber zahlen müssen.

Wir hatten auch noch nie Probleme gewünschte Rezepte zu bekommen.

Ich bin sehr sicher das es bei Dir am Arzt liegt, eben an seiner Abrechnung.

Wenn Du eine Uni-Klinik, möglichst mit Schmerzambulanz in der Nähe hast, dann suche Dir dort einen neuen Schmerzarzt. Vielleicht auch mal 1-2 Wochen stationär, um richtig auf Medikamente eingestellt zu werden.

zB nimmt mein Mann jetzt schon fast 2 Jahre u.v.a. Targin (und das sehr hoch dosiert) und er hat überhaupt keine Magenprobleme mehr.

Lieben Gruß und Herzlich Willkommen im Forum
Kai-Uwe´s Frau
 

Speetwomen

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
7 Sep. 2006
Beiträge
470
Alter
55
Ort
Hessen
Website
www.jackystiefelweb.de
Hallo Tatiana

Auch von mir ein herzliches Willkommen. Ich bin ebenfalls seit ca. 5 Jahren Opiade Patient und mußte wie Kai Uwe immer nur die Zuzahlung zahlen. Ich hatte die gleichen Schwierigkeiten am Anfang wie du, vorallem Übelkeit auch bei den Pflastern. Nun nehme ich wie Kai Uwe Targin und bin damit vollkommen zufrieden. Targin enthält für uns Schmerzpatienten das stärkste Opiad nehmlich Oxigesic und zusätzlich eine Substanz die Verstopfungen verhindern soll. Dies gibt es in verschiedenen stärken. Rede mit Deinem Schmerzarzt darüber, dass er dich umstellt. Das Targin ist auch noch nicht lange auf dem Markt, aber da mußt du nur die Zuzahlung zahlen 100%.

Viele Grüße
 

Tatiana

Nutzer
Registriert seit
10 Feb. 2009
Beiträge
2
Hallo,

vielen Dank für eure Antworten.

aber erstmal bleibts wohl dabei das ich mir dieses Pflaster mal selber kaufen muß, da ich im Moment so schnell keinen Termin bei Schmerztherapeuten bekomme.
Ehrlich gesagt, hatte ich es eigentlich satt immer wieder zu neuen "Spezialisten" zu laufen... ich war deswg bei mehr als 20 verschiedenen Ärzten in ganz Deutschland. Und jeder einzelne meinte er kann mir helfen... Tatsache war aber, dass sie immer nur die Tabletten umstellen wollen.
Von wirklicher Hilfe keine Spur!
Ich weiß noch nicht ob ich diese Tortur nochmal durchmachen möchte!

Aber über dieses Targin werd ich mich mal erkundigen!

Dankeschön für eure Hilfe
Liebe Grüße
Tatiana

Vielen Dank
 

Kai-Uwe

Gesperrtes Mitglied
Registriert seit
11 März 2007
Beiträge
3,038
Hallo Tatiana,

so geht es fast allen hier im Forum, Du mußt solange nach einem guten Arzt suchen bist Du ihn hast und dann hoffen das dort(wo Du ihn gefunden hast) auch Arzt bleibt.

Ich würde mir von der GKV einen Arzt benennen lassen der ein BTM-Rezept ausschreiben darf und in deiner Nähe wohnt.

Also 370€ hätten wir nicht mal eben über.

Lieben Gruß
Kai-Uwe´s Frau
 

sonja42

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
21 Okt. 2008
Beiträge
281
Ort
Niedersachsen
Btm

Hallo Tatiana,

auf einen Termin bei einem guten Schmerztherapeuten mussten wir vermutlich alle lange warten:(

Auch ich erhalte inzwischen Targin auf BTM Rezept und zahle nur die Zuzahlung dazu.

Das Rezept selbst stellt mir mein Hausarzt, der mich seit dem Unfall immer begleitet hat, aus. Dafür muss ich nicht mehr zu einem (extra-) Schmerzarzt.

Sprich Deinen HA doch einfach mal darauf an. Viel Erfolg und gute Besserung uns allen.

LG
sonja42
 

sonja42

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
21 Okt. 2008
Beiträge
281
Ort
Niedersachsen
Zuzahlung bei BTM

Hallo Tatiana und liebes Forum,

mir ist noch etwas eingefallen, was ja vielleicht auch noch andere betrifft.

Von den Zuzahlungen zu den Medis und Praxisgebühren und Zuzahlungen zur physik. Therapie etc. kann man sich befreien lassen, sobald diese 1 bzw. 2 % des jährlichen Familieneinkommens überschreiten.

Und die Summe ist bei uns chrponischen Schmerzpatienten sehr schnell erreicht!

Einen Zuzahlungrechner gibt es auf der Seite
global-help.de
dort kann man sofort sehen ob die eigene Grenze schon erreicht ist.

Also beantragt die "Befreiung von der Zuzahlungspflicht" bei eurer jeweiligen KK.
Viel Erfolg

Lieben Gruß
sonja42
 
Top