• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Arthrose Schmerzmittel

Registriert seit
26 Sep. 2016
Beiträge
48
#49
Vielen Dank für die Information. Bei mir wäre es die Hüfte, aber ich denke der Vorgang wäre der gleiche. 4 Tage nach einer Spritze nicht laufen ? Würde bei mir unmöglich funktionieren, da ich alleine lebe. Wer soll denn dann einkaufen gehen etc. etc. ? Das klingt alles andere als berauschend und hat mich noch mehr darin bestärkt, auf die Spritzen zu verzichten
 
Registriert seit
26 Sep. 2016
Beiträge
48
#50
Guten Morgen. Darf ich einmal fragen wer Erfahrung mit Kortison Spritzen ( in die Hüfte ) hat ? Mein Orthopäde hatte mir dies auch angeboten. Wirken diese und wenn ja - wie lange hält die Wirkung an ? Wäre das Ganze auch wieder mit Schmerzen während der Prozedur verbunden ? Vermutlich ja, oder ? Für eine kurze Info wäre ich dankbar. Viele Grüße
 

Wolle53

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
11 Mai 2014
Beiträge
1,136
Ort
Niedersachsen
#51
Hallo Rehaschreck,

gerne doch hatte dir fast vergessen eine Antwort zu geben aber jetzt ............sorry.

Hallo Markus2903,

ich kenne auch jemanden der nimmt Kortison in Form von Tabletten auch nicht ganz ohne Nebenwirkungen (Gewichtszunahme usw.).

Am besten ist (wenn du Gewichtsprobleme hast) etwas das Gewicht zu reduzieren, so hatte es derjenige auch geschafft weniger Schmerzen und weg von dem Kortison zu kommen.

Leider kann man nicht diese Vorgehensweise direkt auf einen anderen Menschen übertragen und dazu raten, denn jeder Mensch hat ein anderes Schmerzempfinden und man muß es einfach ausprobieren.

Wünsche dir alles Gute und das du die richtige Entscheidung bzw. Schmerzmittel findest und dir geholfen wird.

LG Wolle
 
Registriert seit
26 Sep. 2016
Beiträge
48
#52
Hallo Wolle. Vielen Dank für die Information. Ich hatte es so verstanden, dass das Kortison sowohl die Schmerzen lindern soll als auch die Entzündung hemmt. Er hatte mir zudem zu Spritzen anstatt zu Tabletten geraten. Ich bin diesbezüglich wie gesagt ein absoluter Laie.

Ich hab abgesehen von der Hüfte auch noch massive Schmerzen im HWS Bereich gehabt und war damit 2 mal im Krankenhaus. Kurioserweise hat beides mit Sport zu tun, der ja angeblich gesund ist ;-) Die Hüfte wurde durch 11 Jahre Kampfsport in Mitleidenschaft gezogen und der HWS Auslöser war ein Sportunfall im Fitness Studio. So viel zum Thema " Sport ist Mord " :)
 

Rehaschreck

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
8 Juli 2012
Beiträge
1,037
#53
Hallo Wolle, hallo Markus,
wenn ich es richtig verstanden habe, ist die Gewichtsreduktion - wenn es um Hüfte und Knie geht - unabdingbare Voraussetzung für alles Weitere. Die Reduktion bewirkt Entlastung, soweit die Theorie. Wer allerdings rund um die Uhr schmerzgeplagt ist, dem dürfte es schwerfallen, auch noch an Gewicht zu verlieren. Gruß Rehaschreck
 

Wolle53

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
11 Mai 2014
Beiträge
1,136
Ort
Niedersachsen
#54
Hallo Markus2903,

ja gerne doch.

Kenne ich auch "Sport ist Mord" man will immer mehr und der Schuss geht nach hinten los.

Da hoffe ich mal du findest für dich eine Lösung, richtig Kortison lindert die Schmerzen und auch die Entzündung aber bedenke die vielen Nebenwirkungen.

Versuch es doch mal mit natürlichen Schmerzmittel ohne die Nebenwirkungen.

LG Wolle
 

Wolle53

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
11 Mai 2014
Beiträge
1,136
Ort
Niedersachsen
#55
Hallo Rehaschreck,

klar eine leckeres Stück Torte oder ab in die Dönerbude wär mag das nicht.

Aber wenn man weniger Schmerzen möchte der sollte auch mal fasten und aufs Gewicht achten.

In vielen südlichen Ländern machen es uns diese Menschen vor wie man doch gesünder und mit weniger Gewicht
am Körper alles besser geht.

Ich selber war viele Jahre in Somalia und musste nur staunen mit welchen Kräutern aus der Natur sich dieses Menschen
sehr gut helfen können.

Nix Apotheke und teure Medikamente, na ja jetzt kommen wieder die die für unsere Pharmaindustrie sprechen.

Klar ist man froh, dass es Medikamente gibt und uns damit auch geholfen wird, aber auch ruhig mal Naturprodukte ausprobieren.

LG Wolle
 
Registriert seit
26 Sep. 2016
Beiträge
48
#56
@ Wolle : Da bin ich absolut deiner Meinung. Ich habe meine Ernährung fast komplett umgestellt und mittlerweile 9 Kilo verloren. Ich versuche weitestgehend Fleisch ( Cholesterin ) zu vermeiden, was mir aber leider nicht immer gelingt :) Dann viel Fisch und ansonsten überwiegend basische Ernährung. Zudem esse ich viel Gemüse aber relativ wenig Obst, denn Obst hat enorm viel Zucker.

Die gesündeste Obstsorte ist die Zitrone die jedoch in der Rangliste ( Obst und Gemüse ) gerade mal Platz 28 einnimmt, was die Nährstoffe anbelangt. Auf Platz 1 steht übrigens die Brunnenkresse, dich ich jedoch bislang noch nirgendwo im Super,-/ Biormarkt finden konnte :)

Wolle - du meintest natürliche Schmerzmittel. Du meinst damit die Pferdesalbe Die hab ich mittlerweile. Ebenso MSM Kapseln. Mal schaun´was drauß wird
 
Top