• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

ARBEITSRECHT-> Unfall ->krankheitsbedingte Kündigung

Gibbus

Gesperrtes Mitglied
Registriert seit
8 Sep. 2006
Beiträge
337
Moin !

Eine nach m. E. wesentliche Rubrik fehlt uns hier noch im Forum, nämlich die unsere Sorgen/Ängste um unfall-/krankheitsbedingte Kündigung handhabt. Wie z.B. im Fall von Kristin (Schläcker-Filialleiterin) und auch Gibbus (ehem. Mädja-Magd oder so ähnlich:D), so spielen unsere BG-"BHs" ("Berufshelfer") und Arbeitgeber skrupellos als Druckmittel mit dem Angstszenario eines drohenden Jobverlusts.

Gibbus möchte mit Euch ein neues Thema eröffnen und bittet diesen Thread ins Forum zu verschieben. Als Aufhänger liegt ein "Stern"-Bericht vom 13.04.2007 aus dem Arbeitsrecht an: "Kündigung bei längerer Krankheit ? Selten feierte Deutschland so wenig krank wie derzeit: Viele Menschen treibt die Sorge um ihren Job auch mit einer Krankheit zur Arbeit. Denn die Unkenntnis, wann eine krankheitsbedingte Kündigung ausgesprochen werden darf, ist groß. ... Arbeitgeber muss die Verhältnismäßigkeit prüfen: (Schlagwörter)

1.) (Negativ-)prognose
2.) erhebliche Beeinträchtigung betrieblicher Interessen
3.) Interessenabwägung.


Hier unterfallen auch Themen wie BG-liche ABE ("Arbeits- und Belastungserprobung"), Wiederingliederungsmanagement, unsere Erfahrungen mit dem Thema in den Betrieben, bei (D-)Ärzten, BG-und Rehakliniken, vor den Arbeitsgerichten u.v.m.

Das Thema hat Gibbus nicht nur als nächstes Klausurthema:eek: in seiner Umschulung, sondern betrifft viele von UNS Unfall-/BG-Opfern, da wir ja teilweise noch, zumindest vertraglich, im Arbeitsverhältnis stehen.

Wie wär`s Seenixe ? Hier der Link:www.stern.de/wirtschaft/arbeit-karriere/karriere/586788.html

Frohes Schaffen !
Gibbus:cool:
 
Zuletzt bearbeitet:

seenixe

Super-Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
31 Aug. 2006
Beiträge
7,891
Ort
Berlin
Hallo Gibbus,

ob dieses Thema einen eigenen Forumsbereich benötigt oder hier im Bereich der speziellen Gesprächskreise gut angesiedelt ist, müssen wir sehen bei der Resonanz. ;-)
Das erwähnte Betriebliche Eingliederungs Management kurz BEM ist ein interessantes Spielfeld, der eigentlich als Schutz für die Arbeitnehmer gedacht war, aber inzwischen teilweise in das Gegenteil umschlägt, weil der Gesetzgeber nicht bis zu Ende gedacht hat.

Gruß von der Seenixe
 

Gibbus

Gesperrtes Mitglied
Registriert seit
8 Sep. 2006
Beiträge
337
NiX BEM, sondern ARBEITSRECHT !

Hallo Seenixe,

Das Thema wird von Dir offenbar missverstanden: Es geht hier nicht um BEM:confused:, sondern um Arbeitsrecht. Schon gar nicht ist der Thread geeignet, ihn in "Spezielle Gesprächskreise" unter "ferner liefen" wie Häkelgruppen oder Waitwatchers abzusortieren. Dieser wichtige Thread sowie alle arbeitswilligen User, die das Thema drückt, werden somit verhöhnt. Der Thread sollte daher schnell seinen beachteten Platz einnehmen. Oder bitte ganz gelöscht werden. Sonst sieht Gibbus sein Schaffen hier gefährdet.

Gruß vom Grisegrimm*:mad:
(*Gibbus :cool:)
 

seenixe

Super-Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
31 Aug. 2006
Beiträge
7,891
Ort
Berlin
Hallo Gibbus,
Ich habe den Thread wieder dahin geschoben, wo Du ihn eröffnet hast.
Die Abwertung des Bereiches "Spezielle Gesprächskreise" durch Dich finde ich, insbesondere in Hinblick auf die dort besprochenen bisherigen Themen eine Frechheit.
Über die Ansiedelung und Einrichtung eines neuen Unterforums kannst Du jetzt hier sachlich diskutieren, allerdings nach Deinen Aktionen, ohne mich zu diesem Thema.
BEM hat schon was damit zu tun, auch wenn Du es noch nicht begriffen hast, aber das kommt ja vielleicht noch. In dem Spiegelartikel ging es nämlich um die Rolle die BEM bei soetwas spielt. Aber dies kann ja jeder selbst nachlesen.

Gruß von der Seenixe
 

Gibbus

Gesperrtes Mitglied
Registriert seit
8 Sep. 2006
Beiträge
337
STERN ist nicht SPIEGEL erst Recht nicht BILT

Seenixe,

Du bietest mir hier einen offen Affront und bezeichnest meine Beiträge und -leistungen als "Frechheit" und (per PN) als BILD-Niveau. Du rezitierst mich, wohl auch nach dem Motto ?: "Angriff ist die beste Verteidigung!", indem Du unterstellst, ich würde eine Rubrik abwerten. Das stimmt nicht, Du lässt es nicht im Kontext !

Jetzt haust Du völlig daneben, sollen doch meine ungezählten Forumsfreun-de/Innen:rolleyes: entscheiden.

Der Klopper: Dass Du den STERN-Bericht nicht gelesen hast, zeigt sich nicht zuletzt darin, dass Du ihn als SPIEGEL-Bericht "verkaufen" willst. Dein "BEMM" ist ein einziger Mosaikstein in dem Gesamtthema, das alle User (im arbeitsfähigen Alter) betrifft !

Es reicht ! Es ist unschön zu erleben, wie hier immer mehr Leute weggebissen werden. Nun bald auch ohne mich:mad:

Gruß
Gibbus:cool:
 
Zuletzt bearbeitet:

seenixe

Super-Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
31 Aug. 2006
Beiträge
7,891
Ort
Berlin
Hallo Gibbus,
für die Verwechslung zwischen Stern und Spiegel kann ich mich nur entschuldigen, aber ganz nebenbei arbeite ich und muß meine Arbeit auch gut erledigen.
Ansinnen war, Dir zu helfen und Deiner Anfrage zu genügen, die Du an mich per PN gestellt hast. Und ich dachte doch tatsächlich, dass es Dir um den Inhalt des Artikels gehen würde und um eine inhaltliche Diskussion. Dieses scheint aber nicht so....Schade.
Die Bezeichnungen für die "Speziellen Gesprächskreise" stammt auch nicht von mir.
Deine Verallgemeinerungen sprechen für sich. Ich habe nicht alle Deine Beiträge abgewertet. Lass die Übertreibungen und lies einfach noch einmal die letzten PN´s. Vielleicht wirst Du dann wieder etwas ruhiger.

Gruß von der Seenixe
 

Gibbus

Gesperrtes Mitglied
Registriert seit
8 Sep. 2006
Beiträge
337
Offtopic

Hallo Seenixe,

im Sinne des Themas bitte ich Dich letztmalig, das Thema zu LESEN und beim Thema zu bleiben, anstatt das Thema samt der Inhalte durch unwahre persönliche Übergriffe OFFTOPIC zu gestalten. Das THEMA ist auch nicht zur "Diskussion" gestellt, es sollen sich hierunter Infos, eigene Erfahrungsberichte, rechtliche Gegebenheiten u.v.m. SAMMELN ! Aber wenn Du dies hier nur "nebenbei" erledigst und hauptsächlich dabei arbeitest (und gut arbeitest, na, dann müsste Dich als Betroffenen im Arbeitsverhältnis erst recht das Thema brennend angehen!), dann kann man verstehen, dass Dich meine Kritik "nervt" (wie Du mir im Kontrollzentrum schreibst) und dass bewiesenermaßen nur Frauen MULTITASKINGFÄHIG sind.

Das muss Dir als männlichem Mod. wohl erst noch gelingen.

Tschüssikowski:cool:
 
Zuletzt bearbeitet:

Micha

Administrator
Mitarbeiter
Registriert seit
6 Juni 2006
Beiträge
1,813
Hey ihr beiden. Macht beide mal ne Pause, schlaft drüber und vertragt euch.
PEACE mon!
 

Gibbus

Gesperrtes Mitglied
Registriert seit
8 Sep. 2006
Beiträge
337
"Once more, in peace & harmony!"

Hallo,
nachdem nun die "Friedenpfeife geraucht" wurde, Gibbus`Sekretärin:D heute streikt und Wiederholungen zu vermeiden sind, hier der sachliche Einstieg in das Thema "ARBEITSRECHT für Unfall-/BG-Opfer":
Moin !

Hier geht es um unsere Sorgen/Ängste wegen unfall-/krankheitsbedingter Kündigungen. Wie z.B. im Fall von unserer kristin (Schläcker-Filialleiterin, siehe ihre Beiträge) und auch Gibbus (ehem. Mädja-Magd oder so ähnlich:D), so spielen unsere BG-"BHs" ("Berufshelfer") und Arbeitgeber skrupellos als Druckmittel mit dem Angstszenario eines drohenden Jobverlusts. Als Aufhänger liegt ein "Stern"-Bericht vom 13.04.2007 aus dem Arbeitsrecht an: "Kündigung bei längerer Krankheit ? Selten feierte Deutschland so wenig krank wie derzeit: Viele Menschen treibt die Sorge um ihren Job auch mit einer Krankheit zur Arbeit. Denn die Unkenntnis, wann eine krankheitsbedingte Kündigung ausgesprochen werden darf, ist groß. ... Arbeitgeber muss die Verhältnismäßigkeit prüfen: (Schlagwörter)

1.) (Negativ-)prognose
2.) erhebliche Beeinträchtigung betrieblicher Interessen
3.) Interessenabwägung.


Hier unterfallen auch Themen wie BG-liche ABE ("Arbeits- und Belastungserprobung"), Wiederingliederungsmanagement, unsere Erfahrungen mit dem Thema in den Betrieben, bei (D-)Ärzten, BG-und Rehakliniken, vor den Arbeitsgerichten u.v.m. Das Thema betrifft viele von UNS Unfall-/BG-Opfern, da wir ja teilweise noch, zumindest vertraglich, im Arbeitsverhältnis stehen.

Hier der Link:www.stern.de/wirtschaft/arbeit-karriere/karriere/586788.html

Frohes Schaffen !
Gibbus:cool:
 

Cateye

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
11 Sep. 2006
Beiträge
1,059
Hallo Gibbus,

eine überprüfbare Schlagzeile von heute im www.suedkurier.de lautet in etwa so: Ministerpräsident Öttinger will den Kündigungsschutz auf Probe aufheben lassen.

Das ist definitiv das Ende der sozialverträglichen Beschäftigtenverhältnisse.....

Ohne Worte,
Cateye
 

Gibbus

Gesperrtes Mitglied
Registriert seit
8 Sep. 2006
Beiträge
337
Öttinger

Hallo Cateye,

wer ist Öttinger ? Etwa der B.-W.-MP, der mit seiner Geschichtslüge bei der Trauerfeier für Altnazi Filbinger die ganze Bundesrepublik aufgebracht:mad: hatte und dann zurückrudern (warum nicht zurück-treten ?) musste ? Ich will hier gar nicht erst weiter politisieren. Vielleicht haben wir verunfallten Arbeitnehmer ja die Chance, dass er auch mit diesem unseligen Plan zurückrudern muss. Nicht aufregen:mad:, wir müssen Energie sparen, weil:

Morgen ist Vatertag.
Gibbus:cool:(ca. 42°)
 
Top