• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Arbeitsplatz durch Unfall nicht sicher

Kathy

Nutzer
Registriert seit
8 Dez. 2006
Beiträge
31
Alter
48
Ort
Freiburg/Br. - Südbaden
Hallo, hab mal paar Fragen zum Arbeitsplatz und nem befristeten Vertrag wenn man länger "krank" ist...

Ich arbeite Vollzeit an der Uni und betreue da in einem Studentensekretariat die Studenten eines Studiengangs... ich kümmere mich um die Kurs-Scheine, organisiere die Vorprüfungen und das Staatsexamen usw, gebe Beratung zum Studiengang usw.... das mache ich alles alleine (ohne Vertretung etc.) seit 5 Jahren und habe noch einen Vertrag bis März 08. Nun muss ich nach dem Hinweis meiner Aushilfe (die ist 8Std./Woche da und echt ne nette Frau) das die ne neue für die Stelle suchen... und tatsächlich in der internen Stellenbörse (in die man auch von extern reinkommt :eek: ) suchen sie jemand für 50% und für 1 Jahr (sprich bis April 08).... wird dann meine Stelle auf 50% gekürzt? Eigentl. wollt ich im April/Mai da mal wieder so langsam auflaufen und anfangen meine Arbeit wieder zu machen (wenn alles gut klappt mit Reha usw)? Können die mir die einfach kürzen oder so? Oder ist diese Person dann zusätzlich quasi als mein/e Assi da? Oder muss ich gar auf ne andere Stelle :confused: :eek:

Kann mir da jemand fundierte Auskunft geben?

Gruss
Kathy
 

sam

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
1 Sep. 2006
Beiträge
795
re. Antwort

Hallo Kathy,

um die richtigen Antworten zu bekommen solltest Du mit Deinem AG reden. Denn nur so kannst Du in Erfahrung bringen was gespielt wird und musst keine Spekulationen anstellen. Da Du einen festen Job an der Uni hast und dieser Vertrag auch nach Deinem Unfall besteht kann dieser AV nur von der Seite durch den AG durch einen Änderungsvertrag zum bestehenden AV geändert werden. Hier ist ein Urteil vom BAG - Bundesarbeitsgericht, Az.: 9 AZR 411 / 05 . Dieses Urteil sichert Dir den Rechtsanspruch auf Weiterbeschäftigung, sollte aus Deinem Unfall eine Behinderung verbleiben.
In diesem Sinne, sam
 
Zuletzt bearbeitet:
Top