• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Anwalt wechseln

schary79

Nutzer
Registriert seit
25 Apr. 2008
Beiträge
4
Hallo;

ich habe nach einem 100% unverschuldeten schweren Wegeunfall mit 2 Schwerstverletzten und einer Toten bereits einmal den Anwalt gewechselt.

Mein "neuer" Anwalt seit 01/2007 hat anfangs auch recht gute arbeit geleistet; mittlerweile ist seit ca. 5 Monaten gar nichts mehr passiert (kein Schriftverkehr, telefonisch höre ich immer nur Ausreden (Gedult, Gedult), kein Druck auf die gegnerische Versicherung mehr, ...)
Mittlerweile ist meine Finanzielle Situation schon so schlimm, dass ich u. meine Familie kaum noch über Runden kommt, geschweige denn rechtzeitig die Miete überweisen kann. Was kann ich da noch tun

Hab mittlerweile die Nase voll; und möchte mich nun direkt an einen Verkehrsfachanwalt wenden.

Kann ich den Anwalt denn einfach so zum 2. mal wechseln


Mfg schary79
 

patricia

Nutzer
Registriert seit
25 Mai 2007
Beiträge
10
Hallo schary 79,
Wenn sie mit den Anwalt nicht zufrieden sind können sie ihm wechseln.( Er wird sich freuen)
Wen Rechtschutzversicherung vorhanden, erstmal da mal nachfragen.Sonst müssen sie die Anwaltskosten selber tragen.Es ist leider so, dass es fast immer sehr lange dauert bis etwas passiert. Wegen Ihre finanzielle Lage könnte man Wohngeld beantragen. Bei Eingetum Lastenzuschuß. Zuschuß zum Kindergeld auch. Es hängt alles von ihren Einkünften ab. Wohlverbände leisten auch einmalzahlungen. (Wen sie Schulpflichtige Kinder haben)- Bei Ausflügen oder Klassenfahrten unterstütz die Schule finanziell ( Schulen haben Fonds) Einfach mal nachfragen.
Alles Liebe und nicht Mut verlieren
 

patricia

Nutzer
Registriert seit
25 Mai 2007
Beiträge
10
Hallo,
mir ist noch was eingefallen!
Es gibt in fast allen Städten Opferschutzbeauftragten des Polizeipräsidiums. Die leiten sie an Stellen die sie mit Rechtsberatung und Finanziell unterstützen.
Verkehrsunfallopferhilfe Dignitas auch!
Weisser Ring ? Einfach mal in Web nachschauen unter Verkehrsopferhilfe. Je nach Art der Verletzung gibt es auch Stifftungen die helfen.
Liebe Grüsse
 
Top