• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Akten gehen auf Dienstreise

oerni

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
2 Nov. 2006
Beiträge
4,214
Ort
Bayrisch-Schwaben
Hallo,


es gibt da in Nürnberg bei der BGFE eine Einrichtung.

Dort können sich Akten - Unterlagen anmelden, damit sie auch mal auf Dienstgang -sprich Urlaub- gehen können.
Das geht soweit, dass selbst Mitarbeiter in Nürnberg oder in Köln nicht wissen wo sich die Dienstgänger befinden.

Mein Telefonat heute mit Nürnberg und Köln hat dieses Buchbinder Wanninger Prinzip bestätigt.

Schade das die komplette Akte sich nicht auf direktem Wege zu mir aufgemacht hat!

Lustig finde ich das doch ODER
 

oerni

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
2 Nov. 2006
Beiträge
4,214
Ort
Bayrisch-Schwaben
Ergänzung:

Ich habe heraus bekommen, wo die Akte zur Zeit ist und der zuständige SB V. in Köln hat sogleich das von mir dringend benötigte GA eingescannt, an meine SB per Mail geschickt und diese hat es doch tatsächlich noch am gleichen Tag an mich geschickt.

Das GA ist sehr Positiv zu werten, allerdings der BGFE Hr. Gunter A. und dem Widerspruchsausschuß Hr. Jülicher und Stöhr ging es am ********** vorbei.
Wieder nix mit 10% Stützrente!

Was bleibt ist die Klage mit oder ohne VDK.

Lustig ist es immer noch!
 

natascha

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
19 Feb. 2007
Beiträge
1,269
hallo oerni, wanninger ist bei denen usus,lies doch bitte schulungsunterlagen für sachbearbeiter.versicherungsdienstleister und ähnliches durch. nennt sich verzögern ,hinhalten.irreführen,auf vorwürfe und schreiben nicht eingehen,sachverhalte hin und herschieben,und zu guter letzt ach entschuldigung der sachbearbeiter ist krank oder in urlaub oder ist nicht mehr zuständig.

so arbeiten die ,also oerni sei schlau geh zum bau.

vg natascha die der BG in deiner nähe , jetzt den a,, auf-reißt
 

oerni

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
2 Nov. 2006
Beiträge
4,214
Ort
Bayrisch-Schwaben
Hallo Natascha,

der SB in Köln braucht meine Akte gerade, da Er eine Stellungnahme an das BVA ausarbeiten muß. Danach geht die Akte nach Bonn mit der Stellungnahme zum BVA, danach nach Köln und Nürnberg zurück und anschließt ohne großen zwischenaufenthalt nach Augsburg zum SG.

Ich komm innerhalb ein paar Wochen nicht sowei herum, Du vielleicht.
Ich werde allerdings auch von hier nach da gereicht, solange bis die BGFE nichts mehr zu zahlen braucht!
 

chevytruck

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
7 Sep. 2006
Beiträge
81
Ort
Südostoberbayern
Hi Oerni,

wir kommen nicht soweit rum, weil wir die Kohle nicht mehr ham. Aber wenigstens reisen unser Akten. So sieht wenigstens ein Teil vons die deutsche Schreibtischwelt. Bei uns wurde die Akte auch kommentarlos von München nach Coburg geschickt. Wir ham in der Anfangszeit noch brav unsere Briefe nach München geschickt und nie ne Antwort erhalten. Klar, unsere Akte lag schon in Coburg. Aber anstatt, daß uns die liebe HUK informiert, dass wir jetzt von Coburg und nicht mehr von München "betreut" werden, hamse dann, aufgrund der fehlenden Kommunikation die Akte zum Archiv geschickt.
Tolle Politik. So kann man Schadensansprüche auch abwimmeln.

So ein S.....haufen!

LG

CHEVY
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Top