• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Achillessehnenumkippplastik Gutachter sagt 1/7 Beinwert was meint Ihr

Meister06

Nutzer
Registriert seit
10 Aug. 2007
Beiträge
13
Der Gutachter stellt fest.
meßbare wesentliche Verschmächtigung der sprunggelenkssteuernden,der Achillessehne anhängenden Wadenmuskulatur rechts im vergleich zu links,

ersichtlich,tastbare und meßbare Verplumpung der rekonstruierten Achillessehne rechts,

langstreckige,mit der Unterlage Verbackene Operationsnarbe auf der Rückseite des rechten Unterschenkels,

funktionelle Verlängerung der rechten Achillessehne mit daraus resultierender Veränderung des Bewegungsspiels des oberen Sprunggelenkes rechts hin zur Fußhebung (dynamische Instabilität ),

meßbare Minderung des Bewegungsspiels des unteren Sprunggelenkes rechts,

Schonhinken rechts mit Minderbeschwielung des rechten Fußes und vermindertem Abrieb des Schuhwerkes rechts und die vom Versicherten berichteten Beschwerden.

Die Invalidität aufgrund der Unfallfolgen wird zum Untersuchungszeitpunkt mit 1/7 Beinwert rechts eingeschätzt.

Meines Erachtens nach handelt es sich um einen Dauerzustand,der einer spontanen Wandlung in wesentlicher Größenordnung nicht fähig ist.

Eine Nachuntersuchung zum Ablauf des Dreijahreszeitraumes nach dem Unfall ist m. E. nach nicht zwingend geboten.



Arzt für Chirurgie und Unfallchirurgie



Das ist doch ein Witz oder ?
 

Luise

Gesperrtes Mitglied
Registriert seit
6 Sep. 2006
Beiträge
940
Hallo Meister,

meßbare wesentliche Verschmächtigung

..... meßbare Verplumpung ....,

funktionelle Verlängerung ..... mit daraus resultierender Veränderung des Bewegungsspiels des oberen Sprunggelenkes rechts hin zur Fußhebung (dynamische Instabilität ),

meßbare Minderung des Bewegungsspiels ....

Schonhinken rechts mit Minderbeschwielung des rechten Fußes und vermindertem Abrieb des Schuhwerkes rechts und die vom Versicherten berichteten Beschwerden.

stellt der Arzt für Chirurgie und Unfallchirurgie fest.


Was ich dazu meine?

Minderbeschwielung bedeutet eine Erhöhung der Lebensqualität und verminderter Abrieb des Schuhwerkes ein geldwerter Vorteil. Du solltest dankbar sein!:D:D:D

Der Dödel schreibt nur von messbar. Was hat er denn gemessen?

Lass Dich von einem Orthopäden begutachten!

Gruß
Luise
 
Top