• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Abstriche bei der Erwerbsminderung- Aufruf zum mitzeichnen

welchunsinn

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
11 Aug. 2014
Beiträge
224
#1
Die Kanzlerin direkt
Erwerbsminderungsrente -die ewige Benachtelligung durch die Sozialpolitik
Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

Gerne möchte ich, wenn sie gestatten, mein Anliegen mit den Worten, die Sie bei Anne Will sagten beginnen.

Sie haben mir aus dem Herzen gesprochen und es wäre "Ihre verdammte Pflicht" zu helfen:
Sie haben so recht, aber glauben sie nicht, dass dieser Satz auch für uns gelten darf, für die Erwerbsminderungsrentner? Damit Unruhe in der Bevölkerung zu vermeiden, sollten sie um Aufrechterhaltung des sozialen Gleichgewichts bemüht sein. Mit uns meine ich 1,6 Millionen Betroffene, die sich ihre Lebensplanung anders vorgestellten, als vorzeitig aus dem Berufsleben auszuscheidenden, den Weg der Frühberentung zu gehen und dafür noch mit einem Rentenabzug von 10,8% bestraft zu werden.

Und wenn ich bedenke, dass es Ihre Partei, Ihre Koalitionspartner waren, die uns das beschert haben, darf man schon fragen, wo bei den einen das Soziale und den anderen das Christliche geblieben ist? Ich denke es ist Zeit diesen Missstand zu beseitigen, uns nicht noch länger zu ignorieren oder sich hinter den Aussagen des Petitionsausschusses zu verschanzen, der uns lediglich auf den Beschluss des Bundesverfassungsgerichts verwies.

Dies ist inakzeptabel, denn auch Sie wissen, dass die Politik jederzeit nachbessern kann! Deshalb nochmal mein Appell und meine Bitte an Sie, Frau Bundeskanzlerin, schaffen Sie endlich die ungerechten Abschläge aus der Welt und sorgen Sie auch bei uns für bessere Lebensqualität. Ich finde das sind sie alle, die an diesem Beschluss mitgewirkt haben, uns schuldig!

Wir möchten jetzt nur wissen, werden sie es tun?

Elvira Palkowski

Unter dem Link geht es zur Abstimmung:

http://direktzu.de/kanzlerin/messages/erwerbsminderungsrente-die-ewige-benachtelligung-durch-die-sozialpolitik-69197
 

Siegfried21

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
10 Sep. 2006
Beiträge
2,322
Ort
BW
#3
Hallo welchunsinn,

dito;)

leider wohl gerade ein schlechter Zeitpunkt€€€.....oder doch ein guter Zeitpunkt€€€

Vergiss das Christliche und Frau Bundeskanzlerin!

Ich hoffe, die Berliner sehen mir-uns dies nach, aber die
Bundeskanzlerin hat es bei vielen Bürgern-Geschädigten-EMR usw.
z. B. bei uns in BW, so was von verschissen:rolleyes:

Es ist so oder so viel Geld da, aber hier mal zu schauen, dass es gut langt €€€€, aber wir schreien ja auch nicht.

Aber nein.... lieber treibt man die Bürger hin und her durch alle Gerichtsbarkeiten!

Tatsache ist doch ist doch auch, dass Rentnerarmut- Altersarmut stark gefördert wird und die Pensionskassen-Lebensversicherung usw. an die Wand gefahren werden.
Nicht zu vergessen die "0 Zins" Politik.

Sollte unsere Wirtschaft einen Knick bekommen und das kommt,
"Na dann gut' Nacht' um sechse!"

Stimmen hierzu:
Autor Liane Blank
am 08. Februar 2016
1.

Frau Palkowski, ich schließe mich Ihrer Forderung gerne an. Nach fast 30 Jahren Tätigkeit im Kindergarten und körperlicher Erkrankung befinde ich mich in der gleichen Lage. Von der sowie wenigen Rente wenn ich sie denn bekomme, auch dafür muss man kämpfen, muss auch ich Abschläge hinnehmen, weil ich psychisch und physisch nicht mehr in der Lage bin meinen Beruf auszuüben. Man wird dann noch abgestraft, weil man nach einem langen Berufsleben einfach ausgebrannt ist. Sich selbst genehmigen die Politiker immer wieder, wie schon im Jahr 2015 fast 900€ und jetzt nochmal 250€ monatliche Diätenerhöhungen, für die außer Solidaritätszuschlag keine weitern Sozialabgaben abgeführt werden müssen. Und viele Jahre erzählte man uns, es wäre kein Geld mehr da. Banken wurden saniert und Erdogan wird mit dem Geld gefüttert, das man uns mit den unmenschlichen Gesetzen weggenommen hat. Meine Befürchtung ist, dass Sie nichts tun wird. Politiker haben ihre Schäfchen im Trockenen, wir haben nur zu zahlen, alles andere interessiert nicht. Sozial und christlich, Bezeichnungen, die keine der regierenden Parteien verdient.


Autor Gisela Arendt
am 08. Februar 2016
2.

Ich möchte mich den Ausführungen von Frau Palkowski anschließen. Wir haben in den 60 und 70ziger Jahren den Wohlstand erarbeitet und dieses mit der Gesundheit bezahlt. Die Renten, die Rentenabschläge sind ungerecht. Die versprochenen Renten wurden massiv gekürzt. Die Rentner haben die Wiedervereinigung, den Zuzug aus dem Balkan, Rußland und Polen bezahlt. Hier wurden weder Pensionen, noch die Einkommen der Politiker herangezogen.
Wie kann es sein, daß nach 40 Jahren harter Arbeit eine Rente gezahlt wird, mit der man nicht leben kann?
Hier muß dringend gehandelt werden.!
Quelle:
http://direktzu.de/kanzlerin/messag...benachtelligung-durch-die-sozialpolitik-69197


Grüße
Siegfried21
 
Zuletzt bearbeitet:

Wolle53

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
11 Mai 2014
Beiträge
1,136
Ort
Niedersachsen
#4
Hallo @UO,

ich stimme dem was hier berichtet wird voll zu.

Immer wieder haben wir zu hören bekommen es sei kein Geld da, aber wie schon geschrieben z. B. bei den Diätenerhöhungen, Vers. u. Bankenpalästen, Flughafen Berlin da wird nur so mit dem Millionen /Milliarden um sich geworfen.
Nun kommt das große aber und da könnte ich auch als Mann nur so heulen denn nehme ich mal meinen Arbeitsunfall.
Nach langem Kampf gegen die BG nun seit ein paar Monaten eine Unfallrente erstritten wollt ihr wissen wieviel unter 200,00 € mtl. (nicht in der Woche).
Alles gemacht was die BG von mir zur Mitwirkungspflicht verlangte, auch vor Jahren zum Arbeitsamt geschickt worden. Der Antrag auf Zuwendungen des Amtes worden abgelehnt, Begründung ich sei doch weiterhin AU geschrieben was wollen sie hier, ihr Kostenträger ist für sie zuständig.
Auch bei der Grundsicherung abgelehnt, sie haben doch eine Liegenschaft bitte veräußern sie diese auch hier Kostenträger ist bei ihrem anerkannten Arbeitsunfall die BG.
Dass ich die Liegenschaft mal gekauft hatte für meine Alterssicherung interessiert keinen.
Schönes reiches Schlaraffenland Germany, nur für uns die sich jahrelang den a... aufgerissen haben ist fast nichts da und man muss kämpfen und auch noch Gutachten die fürs Gericht waren aus eigener Tasche bezahlen.
Schämt euch liebe ..... so mit kranken Menschen umzugehen aber die gerechte Strafe für eure Lügengeschichten wird folgen, wenn nicht hier auf Erden dann oben im Himmel beim höchsten Gericht wo diese..... dann stehen werden.
So Luft abgelassen und es wird Zeit das unser Volk endlich wach wird was hier so abgeht mehr sage ich nicht dazu.
LG
Wolle
 
Zuletzt bearbeitet:

ptpspmb

Aktiver Sponsor
Registriert seit
2 Sep. 2012
Beiträge
2,247
Ort
BW
#5
Hallo @,

eigentlich wollte ich es nicht erwähnen, aber der Inhalt gefällt mir selber doch recht gut!
Was tun?
Einige von uns würden ja noch mit machen, aber das sind nicht genug um überhaupt Gehör zu bekommen!
Jetzt nicht gleich auf mich schimpfen, aber sagt euch AFD etwas?
Denen wird Gehör geschenkt und warum?
Wir sollten uns überlegen, oben wir nicht eine Partei gründen!
Vorschlag für den Parteinamen zum ersten

Partei der Schmerzen!

Oder Träume ich einfach nur?

Soviel zu meinem 999 Beitrag!
 

Wolle53

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
11 Mai 2014
Beiträge
1,136
Ort
Niedersachsen
#6
Hallo Micha,

wie wärs mit UOP ! Unfallopfer-Partei.
Ja in den anderen Länder gehen die Menschen auf die Straße um etwas zu verändern und dies macht ja auch die AFD.
Nur das es dann zu Gewalt kommt und das Unschuldige verletzt werden oder deren Autos demoliert werden finde ich nicht in Ordnung und muss härter bestraft werden. Schon alleine wenn diese ..... meinen Steine oder andere Gegenstände zu werfen würde ich für mindestens 5 Jahre ins Gefängnis stecken. Demos schön und Gut aber bitte ohne jegliche Gewalt.

LG
Wolle
 

Siegfried21

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
10 Sep. 2006
Beiträge
2,322
Ort
BW
#7
Hallo,

ja, wenn es um Renten-BG-Versicherung usw. geht, dann wird u. a. von der
Poltik beschwichtigt und gelogen, dass sich die Balken biegen.

Deutschland hat Geld (trotz Rekordverschuldung über 2,3 Billionen) für die ganze Welt:eek:

http://www.staatsschuldenuhr.de/

Durch andere Fälle und meine Angelegenheiten, dito Nähe zu Rechtsanwälten usw. kann ich mir jetzt doch bald 20 J., ein Bild von den Gegebenheiten machen.

Darum kann ich schon "Wolle53" zustimmen;)

Die in Deutschland lebenden Bürger werden u. a. von der Politik, nach Strich und Faden verarscht und klein gehalten.

Darum bin ich zu 100% dabei, dass etwas gegen die Hungerten usw. getan wird. (Das hat nichts mit AFD oder Pegida zu tun.)

Dito verunglimpfung-erniedrigung-abschiebung-denunzieren von Unfallopfer-Geschädigten durch die BG-Privatwirschaft-Verwaltungen usw.

Darum:
Gerechte EMR und Altersrenten

Gerechte Gutachten und Verwaltungs-Gerichtsverfahren

unparteiisch, nach dem besten wissen und gewissen


Grüße
Siegfried
 

welchunsinn

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
11 Aug. 2014
Beiträge
224
#9
Ein herzliches Hallo an Alle,

meine Gedanken zu dem Text möchte ich Euch nicht vorenthalten.

Zunächst bin auch ins straucheln gekommen bei dem Text, da ich abwägen musste. Leider zu kurz gefasst, da leider das tatsächliche Problem der großen Zahl der Rentner, die nicht einmal Frührentner sind nicht mit berücksichtigt wurde, die haben oft keine 600,-Euro Rente im Monat und durchaus über 40 Jahre gearbeitet.

Freiwillig gehen die nicht auf 450,- Euro Basis arbeiten, sie müssen um überleben zu können.


Wird die Rente durch Sozialleistungen aufgestockt, so darf ein Rentner nur 2800,-Euro wohlbemerkt incl. Auto besitzen. Haus bzw. Eigentumswohnung sind in Größe beschränkt und dann ist vorbei mit dem Besitz eines PKW.

Es handelt sich schon seit Jahrzehnte um Altersarmut, die politisch gewollt ist und seitens der Bürger niemals eine Zustimmung erhalten hat.

Seit zumindest der Euroeinführung waren die Renten auch im Monat zusammengesetzt, aus eigen Anteil und Witwenrente, für viele Rentner unter dem Existenzminimum. Mithin die breite Maße der Rentner ist schon längst auf zusätzliche Sozialhilfe angewiesen. Selbstredend kostet das erheblich weitere Arbeitsplätze und die Rente ist damit dahin.

Ich darf an die Agende 2010 hierzu erinnern, womit auch die SPD, FDP und die Grünen daran mit beteiligt sind.


Fazit:

Schon heute sind es die Beamten im gehobenen Dienst und Angestellte im gehobenen Dienst die noch eine angemessene Rente erhalten und die wenigen Ausnahmen der Angestellten der älteren Generation (die vor bis 1961 geborenen). Alle anderen befinden sich bereits unter 1000,- Euro Rente im Monat.

Die Entwicklung in Deutschland geht m.E. in Richtung 3 Welt.

Die junge Generation ohne Perspektiven auf Bildung, geschweige Ausbildung sie soll alles als gegeben hinnehmen. In den Schulen herrscht schon lange die Multi Kulti Mentalität und der Unterricht kommt dadurch erheblich zu kurz. Statt Bildung läuft doch schon längst m.E. politisch gewollt Volksverdummung.

Und dann wenn die Leute aufstehen und sich zu Wehr setzen, dann werden sie als Terroristen bezeichnet und der Staat meint dann mit noch mehr Gewalt gegen das eigene Volk vorzugehen.


Schon m.E. dumm von den Flüchtlingen hier her zu kommen, da Deutschland und die USA meinen die Menschheit versklaven zu können, damit eine Handvoll „Größenwahnsinniger“ sich daran bedienen können.

Die Flüchtlinge werden uns nicht unsere Renten finanzieren, wovon träumt Frau Merkel ?
.

Die Kriege sind m.E. nur Machtdemonstrationen der Politiker, die leider immer noch Mitstreiter in der Bevölkerung findet die sich einer Gehirnwäsche unterzogen hatten und dadurch nicht im Stande mehr sind logisch zu Denken und die Menschenverachtenden Strategien der Politik zu durchschauen.

Leider haben wir es in der breiten Maße mit Marionetten dieses Systems zu tun und mit diversen die aus Angst um ihre wirtschaftliche Versorgung stillhalten und dadurch zusehend mitmachen. Erst wenn diese in den Ruhestand sind, wie bereits es ja auch schon geschieht gelangen Teile davon an die Öffentlichkeit, wie „pervers“ die Fäden gezogen wurden und werden.


Klar befinden sich m. E. darunter Gutachter, Rechtsanwälte und auch Richter.

Was um sich greift ist die Selbstjustiz, was jedoch keine Lösung ist. Die Minderheit der „ Machttreiber“ dürfte bereits Angst haben, da immer mehr bekannt wird wie sehr gegen das eigene Volk gehandelt und gewirtschaftet wurde. Die derzeitigen Handlungen seitens der Politik sind von Angst geprägt, da sie sich selber nicht verzeihen können m.E. Den Menschen die sich ihre eigenen Fehler eingestehen und sich selber verzeihen können, können auch anderen verzeihen.

Der Klassenunterschied ist künstlich erzeugt, ein Spruch fällt mir dazu sinngemäß ein. Setzt es doch voraus das wenn einer Reich sein will, ist er/sie gezwungen den/die Andere klein zu halten und auszubeuten.

Persönliche wirtschaftlicher Reichtum kann mithin nur durch unrecht tun entstehen.

Geistiger Reichtum entsteht im Gegensatz durch Fleiß und Willensstärke die „ Wahrheit“ hinter allem zu erkennen und Aufzudecken.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rolandi

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
16 Okt. 2012
Beiträge
1,559
#10
hallo wolle,

du schreibst du hast die Unfallrente erstritten - was ist mit deinem VG-Rückstand?
 

welchunsinn

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
11 Aug. 2014
Beiträge
224
#11
hallo wolle,

du schreibst du hast die Unfallrente erstritten - was ist mit deinem VG-Rückstand?

Hallo Rolandi,

Deine Frage an Wolle trägt nicht zur Fragestellung der Abschläge der Erwerbsminderung bei, bzw. was zu tun ist damit sich in Zukunft für Erwerbsunfähige und Rentner etwas verbessert.

Darum meine bitte, bleibt beim Thema da sachfremde Fragen vom Thema ablenken.
 

Wolle53

Mitgliedschaft beendet
Registriert seit
11 Mai 2014
Beiträge
1,136
Ort
Niedersachsen
#12
Hallo welchunsinn,


ich finde es super das du hier dieses Thema eröffnet hast, zeigt uns ganz klar wie es momentan hier so abgeht.

Auch die tollen 450,- Euro Jobs tolle Erfindung unserer Politiker, zeigt uns ganz klar das man von diesen paar Kröten nicht mehr leben kann.

Aber ich finde es trauen sich hier wenige UO offen mal zu sagen wie es hier so aussieht und welche Auswirkungen dies noch alles haben wird
das kann sich fast jeder selber beantworten.

LG
Wolle
 
Zuletzt bearbeitet:
Top