• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Abfindungserklärung der gegnerischen Versicherung

Registriert seit
21 März 2007
Beiträge
57
#49
Hallo Isländer,

schön von dir zu lesen, wir hatten vor Jahren sogar mal telefoniert wegen Haushaltsführungsschaden.

wie erläutert, es war nur ein Vorschlag des Richters auf eine gütliche Einigung wegen der langen Verfahrensdauer.
Antwort der Gegenseite steht noch aus.

alles andere ist noch offen, auch ob Brutto oder Nettoentschädigung da ich selbstständig war.

Es gibt (Fehlerhafte) Wirtschaftliche Gutachten von vor über 20 Jahren - alles weitere offen.

Auch müssen ja die erhaltenen Sozialleistungen wie Hartz IV zurückgezahlt werden.

Gruß joest
 

cicibata

Aktiver Sponsor
Registriert seit
13 Sep. 2006
Beiträge
18
#50
Bei mir ist das immer ein hin und her .......jedes Jahr mache ich für das zurückliegende Jahr die Unfallbedingten kosten geltend .
Verdienstausfall , Zuzahlungen Rezepte Fahrkosten usw.
Um so länger der Unfall jetzt zurück liegt Unfall 2004 kommt die Gegnerische Versicherung auf den Gedanken alles oder vieles auf das Alter oder andere Erkrankungen zu schieben . Und Abzüge vor zu nehmen .
Jetzt haben sie mir knapp über 10.000 Euro angeboten um eine abschließende Regelung Abzuschließen.

Habe das Angebot dankend abgelehnt
 
Top