• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Ärzteblatt: Supertendin: Chargenrückruf nach Glasfund in Ampulle

Sekundant

Sponsor
Registriert seit
24 März 2009
Beiträge
5,208
Ort
hier, links von dir
Website
fallakte.12hp.de
Rückrufaktion vom Freitag, 28. Oktober 2011 auf aerzteblatt.de

Monheim – Die Entdeckung eines größeren Glasstücks in einer intakten Ampulle von Supertendin 5 veranlasst den Hersteller UCB Pharma mehrere Chargen des Arzneimittels zurückzurufen.

Supertendin enthält die Wirkstoffe Dexamethason und Lidocain. Es wird zum einen als intraartikuläre Injektion zur Behandlung von chronisch-entzündlichen Gelenkerkrankungen wie zum Beispiel Arthritis oder aktivierte Arthrose eingesetzt. Zum anderen ist es als Infiltrationstherapie zugelassen zur Behandlung bei umschriebenen Entzündungen in der Umgebung von Sehnen und Gelenken wie z.B. der Tendovaginitis oder der Periarthropathie.

aus: http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/47864/Supertendin_Chargenrueckruf_nach_Glasfund_in_Ampulle.htm
Gruss

Sekundant
 
Top