• Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Änderungen der Versorgungsmedizin-Verordnung

Siegfried21

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
10 Sep. 2006
Beiträge
2,399
Ort
BW
Hallo Rekobär,

dito:D;)

Sie wurde durch bestimmt Personen "mehr oder weniger" vertrieben:(

Grüße
 

Anja123

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
19 Nov. 2018
Beiträge
134
Die unterschiedlichen Bewertungen in den verschiedenen Landratsämtern
in BW beweist doch eindeutig, dass im Ländle seit der Reform ab 2005
nichts mehr stimmt.
Seit 2005 -Verwaltungsreform BW wird das Schwerbehindertenverfahren bei den Landratsämtern bearbeitet.
Die Aufsicht Regierungspräsidium Stuttgart.
Überwiegend sind es fachfremde Begutachtungen. Aber es sind immer nur "Einzelfälle"
Für mich sind es zu viele.

zu den Aussagen der Richterin:

kann man zustimmen, aber viele Richter stehen auf
der anderen Seite.
 

seenixe

Super-Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
31 Aug. 2006
Beiträge
7,832
Ort
Berlin
Hallo,

wie oft steht der einzelne Betroffene vor der Richterin/Richter und wie oft treffen sich die Vertreter der Gegenseite?
Ich habe gerade diesen interessanten Artikel gefunden.
Wer sich das durchliest, versteht, warum die Politik hier handelt. Viel zu viele Behinderte.....

Gruß von der Seenixe
 

Impf2010

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
2 Juli 2012
Beiträge
268
Ort
ausgewandert
Hallo Seenixe, Danke interessant der Artikel :

Außerdem gibt es Steuerfreibeträge auf die Einkommensteuer. Wie hoch diese ausfallen, kommt darauf an, wie stark die Behinderung ist. Menschen mit den Merkzeichen "BI" für blind und "H" für hilflos ist der höchste Steuerfreibetrag garantiert, das sind 3700 Euro jährlich.

Wenn das nicht so traurig wäre könnte ich jetzt auch nicht lachen !

Jemand der Blind und Hilflos ist hat auch nichts mehr von den lächerlichen 3700 € Steuerfreibetrag
oder arbeitet der Hilflose noch..............

Keiner der einen Schwerbehindertenausweiß beantragt, macht dass weil er gesund ist !
oder werden dann ja wohl Milliiiiaaarrrdddeeennn eingespart ?
 

Rekobär

Sponsor
Registriert seit
3 März 2011
Beiträge
3,198
Ort
Berlin
Website
www.unfallreko.de
Hallo Impf2010,

das ist nicht ganz so. Ich kenne sogar eine Richterin vom Amtsgericht Halle (war bei mir in der Richterschulung) und die ist schwarzblind. Kann also nichts sehen. Die kommt auch mit ihrem Gehalt definitiv in die Gelegenheit Einkommensteuer zahlen zu müssen. Und da machen 37.00,00 € zusätzlichen Steuerfreibetrag durchaus Sinn.

Auch mein Vater ist blind und hat bis vor einigen Jahren noch gearbeitet, obwohl bereits im Rentenalter. Er hat als Blinder an einer Hochschule unterrichtet. Auch da war das Gehalt im Einkommenssteuerbereich.

Natürlich sind 3.700,00 € zusätzlicher Freibetrag ein Witz. Aber besser, als gar keinen Ausgleich für die Behinderung.

Herzliche Grüße vom RekoBär :)
 

Impf2010

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
2 Juli 2012
Beiträge
268
Ort
ausgewandert
Hallo Reko,

die sind blind aber nicht hilflos Merkzeichen H oder ?

Die Problematik des Themas ist doch eigentlich eine ganz andere
Weshalb will das BMAS die sozialen Rechte von Kranken, UO im Versmed eigentlich einschränken ?

Gruß Impf
 

Impf2010

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
2 Juli 2012
Beiträge
268
Ort
ausgewandert
Ergäzung zu Beitrag no. 5 s.o.

Stellungnahme zum Ersten Arbeitsentwurf eines SGB XIII - Soziales Entschädigungsrecht

Stellungnahme zum Ersten Arbeitsentwurf eines SGB XIII - Soziales Entschädigungsrecht

"Mit dem Entwurf vom 7. April 2017 nimmt der Paritätische Gesamtverband zum Ersten Arbeitsentwurf eines SGB XIII Stellung. Er kritisiert insbesondere, dass der Entwurf den bisherigen Grundsatz verlässt, wonach es Aufgabe der Sozialen Entschädigung ist, Schäden mit allen geeigneten Mitteln auszugleichen. Der Gesetzentwurf wird in dieser Legislaturperiode nicht mehr den Bundestag erreichen. Man kann gespannt sein, wie die künftige Bundesregierung das Vorhaben weiter bearbeiten wird."
 

Michi104

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
17 Feb. 2013
Beiträge
639
Hallo Impf,

auch gibt es Menschen die das Merkzeichen H im SBA haben und trotzdem voll arbeiten können.
Das hat daher nicht umbedingt etwas mit einander zutun.
z.b. ein Rollstuhlfahrer mit Querschnittslähmung der immer einen Rollstuhl brauch hat anspruch auf ein Merkezeichen H im SBA.
Ebenso wie ein Mensch der vollkommen erblindet ist hat anspruch auf das H im SBA.

und ja das Merkzeichen H im SBA bedeutet Hilflos.
aber das heist nicht umbedingt das der jenige nicht arbeiten.
Es gibt Menschen die können arbeiten und es gibt Menschen die können es nicht.

Wenn es dich interessiert schau mal hier www.betanet.de/merkzeichen-h.html
(es gäbe noch viele andere webseiten)

Grüße Michi

Hallo Reko,

die sind blind aber nicht hilflos Merkzeichen H oder ?

Die Problematik des Themas ist doch eigentlich eine ganz andere
Weshalb will das BMAS die sozialen Rechte von Kranken, UO im Versmed eigentlich einschränken ?

Gruß Impf
 

HWS-Schaden

Sponsor
Registriert seit
2 Nov. 2012
Beiträge
3,903
Hallo
das Merkzeichen H im SBA bedeutet Hilflos.
aber das heist nicht umbedingt das der jenige nicht arbeiten.
Es gibt Menschen die können arbeiten und es gibt Menschen die können es nicht.
Das ist richtig. Aber es ist nicht schwierig zu erahnen, welche Gruppe Volljähriger mit Merkzeichen H größer ist, nämlich diejenige der Menschen, die mit Merkzeichen H nicht (mehr) arbeiten können oder (trotz Nachteilsausgleichs) keinen leidensgerechten Arbeitsplatz finden.

Wenn man sich die Aufstellung der GdB-abhängigen Nachteilsausgleiche anschaut https://www.betanet.de/files/pdf/nachteilsausgleiche-gdb.pdf, wird man feststellen, dass der größere Teil der Nachteilsausgleiche für Menschen im Arbeitsleben gedacht ist bzw. unterstützend ist.
Ich denke, der Beitrag #16 von @Impf2010 wollte genau das in den Fokus stellen.

LG
 
Zuletzt bearbeitet:
Top