• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Nie den Mut zum Weitermachen verlieren

Rekobär

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
3 März 2011
Beiträge
2,365
Ort
Berlin
Website
www.unfallreko.de
#1
Hallo @,

auch von mir die besten Wünsche für das Jahr 2017.

Als Unternehmer habe ich etwas sehr wertvolles gelernt. Unternehmer kommt von etwas Unternehmen und nicht von unterlassen. Soll heißen, wer die Initiative ergreift, führt.

Auch, wenn es sehr schwer fällt, wenn man ohnehin gesundheitlich angegriffen ist, deprimiert bis zum Geht nicht mehr.... wer anderen die Initiative überlässt, geht das Risiko des Verlustes ein.

Also, auch in 2017 Kopf hoch, klar das Ziel vor Augen und durch nichts davon abbringen lassen.

Herzliche Grüße vom RekoBär:)
 

Astrid-62

Wegen Mehrfachmitgliedschaft geperrte Mitglieder
Registriert seit
1 Mai 2016
Beiträge
119
#2
Danke Rekobär,

so sehe und mache ich es auch.
Ein gesundes Jahr für dich

Astrid
 

oerni

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
2 Nov. 2006
Beiträge
3,421
Ort
Bayrisch-Schwaben
#3
Hallo @,

auch von mir die besten Wünsche für das Jahr 2017.
Unternehmer kommt von etwas Unternehmen und nicht von unterlassen
Kommt mir doch sehr bekannt vor, bin schließlich auch Unternehmer - Alleinunterhalter

Also, auch in 2017 Kopf hoch, klar das Ziel vor Augen und durch nichts davon abbringen lassen.
Du sagst es, wir wollen uns nicht klein kriegen lassen und den Kopf in den Sand stecken,
auch bei Nebel die Orientierung nicht verlieren.

Aber auch immer ein Auge und ein Ohr auf die Mitmenschen werfen, um ggf zur Hand zu gehen.

Herzliche Grüße in die Runde und nach Berlin
 

oerni

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
2 Nov. 2006
Beiträge
3,421
Ort
Bayrisch-Schwaben
#4
Frust

Also, auch in 2017 Kopf hoch, klar das Ziel vor Augen und durch nichts davon abbringen lassen.
Bislang habe ich den Kopf hoch halten können und die Ziele nicht aus den Augen verloren.

Aber heute geschah wieder mal etwas, was die Beine und den darauf aufgebauten Körper doch ins Wanken gebracht hat,

Wie es wohl Menschen, wie mich ergeht, wenn ihnen bewusst nachgebracht wird, dass eingereichte Klagen beim SG nur mit einem
1-2 % zum Recht führen.
Die restlich 98 % fallen NEGATIV aus :))

Was soll ich von einem Staat und dessen 3`te Gewalt denken, der dem Verunfallten und B-Kranken Bürger nur minimalen Erfolg ermöglicht.
Weshalb wir immer nur gefragt, müssen Sie ständig etwas einklagen, weshalb nicht mal die Frage:
Was ist mit dem Leistungsträger los, weshalb lehnt er alles ab?

Wie sagte vor kurzem ein ehemaliger leitender UV-Arzt: Herr E. wenn ich Ihre Geschichte lese und was sie mir jetzt erzählen,
kann ich nur noch den Kopf über soviel Unverfrorenheit des UV-Trägers gegenüber ihnen, schütteln.
Sie haben doch nur die Möglichkeit
- die Ablehnungen zu akzeptieren oder
- dagegen zu Klagen.

Zeiteres sehen die Gericht negativ und so wird der Frust nur noch zunehmen.
 

Tina79

Mitglied
Registriert seit
4 Aug. 2017
Beiträge
45
#5
Hallo oerni,
das tut mir leid! schreiben hilft was.
Manchmal wird man einfach wahnsinnig.
Tu Dir was gutes, frische Luft vlt. um Dich auf andere Gedanken zu bringen auch.

Die VDK könnte Dir helfen bestimmt... Schau mal im Internet.
gibt es bestimmt bei Dir in der Nähe.
Die haben Ahnung, und streiten sich mit den Gerichten..
Habe schon viel gutes gehört.
Alles Gute! Kopf hoch ;-) und viel Kraft!
 

oerni

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
2 Nov. 2006
Beiträge
3,421
Ort
Bayrisch-Schwaben
#6
Hallo Tina,

der VDK in Augsburg ist nicht meine Kragenweite, die helfen nur, wenn sie auch eine Gewinnchance haben.
War 10 J Mitglied, habe inzwischen diese beendet.

In einer meiner Klagen habe ich sehr guten Anwalt, aber auch ein sehr guter Anwalt kann halt nur soweit helfen,
wie es das Gericht (Richterin) zulässt.
Vieles liegt aber schon an den Vorzimmerdamen, eine war heute derart krätzig, dass ich Ihr im Geiste einiges hinterher ... habe.
 

Rekobär

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
3 März 2011
Beiträge
2,365
Ort
Berlin
Website
www.unfallreko.de
#7
Rückschläge als Chance sehen

Hallo Oerni,

zunächst einmal. Rückschläge gehören zum Leben, wie das Salz im Meer. Edison stand mal vor den Trümmern seines Schaffens, weil sein Versuchslabor bis auf die Grundmauern abbrannte. Neben ihm seine Frau, die sichtlich erschüttert war, sagte er zu ihr. "Sieh mein Schatz, mit dem Brand sind auch unsere ganzen Fehler mit verbrannt".

Soll heißen, ein Rückschlag zeigt auf, dass man eine Grenze erreicht hat, die es mit neuen Ideen zu überschreiten gilt.

Also, wie schon am 01.01. gewünscht: Kopf hoch und nachdenken, wie es besser geht. Die äußeren Einflüsse sind nicht immer beeinflussbar, aber man kann sich darauf einstellen und sie als Chance nutzten, auch, wenn düstere Wolken die Sonne verdecken.

Herzliche Grüße vom RekoBär :)
 

oerni

Erfahrenes Mitglied
Registriert seit
2 Nov. 2006
Beiträge
3,421
Ort
Bayrisch-Schwaben
#8
Also, wie schon am 01.01. gewünscht: Kopf hoch und nachdenken, wie es besser geht. Die äußeren Einflüsse sind nicht immer beeinflussbar, aber man kann sich darauf einstellen und sie als Chance nutzten, auch, wenn düstere Wolken die Sonne verdecken.
Danke für die aufmunterten Worte, schön das es immer wieder Mitmenschen gibt, die einem auch wenn man sich nicht persönlich kennt,
ermutigen weiter zu machen und die "dunklen, schwarzen" Wolken beiseite schieben helfen.

Mir schwirrt der Kopf und ich denke über vieles zu Veränderte nach, vielleicht muss ich doch mal ein paar Tausend Euro nehmen
und den Frust zu Verständnis von Verunfallten und B-Kranken gegenüber den UV-Trägern und SG /LSG in die Zeitung setzen.
Aber hilft das wirklich oder ist das wie mit vielem nach ein paar Stunden schon wieder Schall und Rauch.