• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Herzlich Willkommen beim Forum für Unfallopfer, der größten Gemeinschaft für Unfallopfer im deutschsprachigen Raum.
    Du besuchst unser Forum gerade als Gast und kannst die Inhalte von Beiträgen vieler Foren nicht lesen und so leider nützliche Funktionen nicht nutzen.
    Klicke auf "Registrieren" und werde kostenlos Mitglied unserer Gemeinschaft, damit du in allen Foren lesen und eigene Beiträge schreiben kannst.

Frieden finden

Tina79

Mitglied
Registriert seit
4 Aug. 2017
Beiträge
88
#21
Hallo zusammen,
guten Tag.

gestern war der RA Termin, und folgendes wurde besprochen.
Bis Ende des Monats noch Frist für die Stellungnahme und die Akte. Dann würde er ihn anschreiben.
Und, nach Sicht und nun, für mich tätig werden... gegner. Versicherung, altRA,
- alte RSV und nun meine Jetzige, andere, wird noch geklärt durch mich.
Ich werde nun das Schreiben der gegner. VS mit beiliegender "Entbindungserklarung" beantworten soweit, und diese zurücksenden.
Oder soll ich den RA neu das auch machen lassen?

Es ist ohnehin alles zuviel glaube ich, für ihn. Ich bin unsicher.
sehr umfangreich ja, scheint wohl so, und wie bereits gestützt, zuwenig Zeit ggfs.
Muss vertrauen.... gern hier mit den gen. Infos zur Weiterleitung und selbst vorbereitet.


Und, es hat sich leider erledigt, mit der Stellungnahme wohl. Da mir heute ein Schreiben von ihm/alt RA zuging, wo er u.a. bekundet, dass der Fall nun abgeschlossen ist. Punkt.
Mandatsaufkundigung mit Unverständnis zur Kenntnis genommen. Und, dabei waren noch Kopien von dem Schreiben an die Rentenversicherung.
Er teilt noch mit, dass mir "alle wichtigen und für den fall relevanten Informationen, Kopien zur Verfügung gestellt wurden. (Fall nun abgeschlossen. Mfg alles gute pp)

-versteht man/ich ja auch..... er war sichtlich, "berührt"? als er vor uns, vieren, sprechen? sollte. Ich hab ihm gesagt, Gesundheitszustand dato, und Frage quasi, warum er nickte, als gegn. VS ablehnte pp.
zu mehr bin ich nicht gekommen, weil er "sich nicht erinnern konnte" usw.
"und die akte erstmal einsehen muss, um dazu Auskunft zu geben".

Läuft vlt wirklich auf Taktik hinaus. Ebenso, er machte sich klar die Zeit da diverse Notizen...
Habe gleich KG, und werde versuchen, dass Schreiben kopieren zu lassen, um es an den RA zu senden. -betr. Infos, und nach tel. Termin.

ich fühle mich... seit gestern wieder diese Schmerzen. Aber es ist auch kalt...
hatte nicht vor ihn zu verklagen. Ich wollte, würde gern, doch einfach nur wissen, "warum"... kann man das nicht klären?
Kritikfähig, sollte er auch sein...

Ich wünsche mir doch nur, in Frieden, und damit leben zu können.
"Es muss/sollte anders werden, wenn es gut werden soll"

Eure Infos bislang, DANKESCHÖN!
Setze/n an.

Bis später dann

Hallo,
die Kopien über das heutige RA Schreiben habe ich bekommen.
Das Schreiben für den RA (neu) im Sinne von, Kopien anbei und keine Sicht/Erfolg? auf die Akte.
ggfs und weiter durch ihn wohl.
Daneben, Mitteilungen zum Schreiben, tlw übernommen. " Fall abgeschlossen. Punkt."

desweiteren, Infos zum Gespräch betr. damaliger RSV, und meiner jetzigen. Sollte morgen noch Info bekommen, und werde einfügen.
der Hauptbestandteil ist wohl, die nicht Stellungnahme und die nicht Akte.
Meine Betreuerin ruft ggfs die Tage an.
erneuter Termin, bds.


Das Schreiben der gegn. VS beantworten ich wie folgt;
dass sie doch bitte die einzelnen Ärzte, Therapeuten pp. zwecks Inhalt, hintergrund anschreiben mögen. Die Einverständnis über die Entbindung der Schweigepflicht, füge ich bei.
Daneben gebe ich Auskunft, dass mich die einzelnen Bescheinigungen, über die Anwesenheit KG pp.
ebenfalls n paar Euros gekostet haben, und ich das nicht in Rechnung stellte.
ebensowenig, PfennigBeträge.
- die haben sich mal wegen 30 Cent angestellt!
(zkg. Kaffeekasse! Mfg t.)

-Fortführung Fall - wird aufgeführt.


LG, und schönen Abend!

Hallo,
die Kopien über das heutige RA Schreiben habe ich bekommen.
Das Schreiben für den RA (neu) im Sinne von, Kopien anbei und keine Sicht/Erfolg? auf die Akte.
ggfs und weiter durch ihn wohl.
Daneben, Mitteilungen zum Schreiben, tlw übernommen. " Fall abgeschlossen. Punkt."

desweiteren, Infos zum Gespräch betr. damaliger RSV, und meiner jetzigen. Sollte morgen noch Info bekommen, und werde einfügen.
der Hauptbestandteil ist wohl, die nicht Stellungnahme und die nicht Akte.
Meine Betreuerin ruft ggfs die Tage an.
erneuter Termin, bds.


Das Schreiben der gegn. VS beantworten ich wie folgt;
dass sie doch bitte die einzelnen Ärzte, Therapeuten pp. zwecks Inhalt, hintergrund anschreiben mögen. Die Einverständnis über die Entbindung der Schweigepflicht, füge ich bei.
Daneben gebe ich Auskunft, dass mich die einzelnen Bescheinigungen, über die Anwesenheit KG pp.
ebenfalls n paar Euros gekostet haben, und ich das nicht in Rechnung stellte.
ebensowenig, PfennigBeträge.
- die haben sich mal wegen 30 Cent angestellt!
(zkg. Kaffeekasse! Mfg t.)

-Fortführung Fall - wird aufgeführt.


LG, und schönen Abend!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Tina79

Mitglied
Registriert seit
4 Aug. 2017
Beiträge
88
#22
Hallo,
die Gedanken gehen über, und malen schon wieder aus.
zzgl. unserigem, UO.
Wenn mich Personen, oder fremde ganz schlimm! befragen werden, sehe ich schwarz! Hilfe dabei unbedingt.
Ich bin wirklich froh wo ich heute bin, und doch...ich bin unfähig!
Das größte Problem ist zu sprechen, benennen und generell und binnen.. zu sprechen.
Ich total verdreht, verwirrt und, durch.

Leider hat mir meine RSV keine Deckungszusage erteilt. aufgrund des alten Falles. Damals war ich ja minderjährig und über meine Eltern versichert.
Das änderte sich in der Volljährigkeit, und die Jahre drauf. Gesundheitszustand hin oder her.
Die lieben Versicherungen....

Sofern dann wg. SorgfaltspflichtVerletzung gegen alt RA vorgegangen werden sollte wird dann geprüft werden. Schadensersatzansprüche, Versäumnisse usw. hat der neue RA schon ersichtet.

Wir sprachen ebenfalls über PKH/Prozesskostenhilfe. Und sofern ich den Fall gewinne, würden die gegnerische Versicherung bezahlen.

das versteh ich nicht!
Die sind doch gem. den vorliegenden Unterlagen ohnehin Schuldner. zu 100 %
Ich hab das auch damals nicht verstanden, und hab die Honorarkosten in vielen Fällen für den alt RA bezahlt. Manchmal aber auvh zurückerstattet bekommen.

aufgrund Gesundheit, und späteres leben, eigenständig bedingt,
und Schritt für schritt und...bißchen Normalität.
Diverses, oft arbeitslos. Fehlzeiten SV, freiwillige Krankenversicherung.
Im Elternhaus lange gewohnt. Eigenes, selbstständiges, und gerne ... bißchen erschwert.

Diskriminierung ist echt schlimm. Aber so isses halt.
es ist viel schief gelaufen.
Weiter! Das sind alles Erfahrungen....

Der Fragenkatalog, ist und wird ein Projekt ihr Zwei.
Zzgl. Infos, usw.
 

Sekundant

Aktiver Sponsor
Registriert seit
24 März 2009
Beiträge
3,525
Ort
hier, gleich links von dir
Website
fallakte.12hp.de
#23
hallo Tina,

überstürtze jetzt nichts. was wichtig ist wie fristen etc. wird dein RA im blick behalten. und wenn er meint "Schadensersatzansprüche, Versäumnisse usw. hat der neue RA schon ersichtet" ist es ja schon mal ein fortschritt.

für die anderen sachen, bei denen du schwierigkeiten hast, wie abläufe darstellen oder unterlagen zusammenstellen, versuche doch hier mit einer hilfe aus der familie oder von bekannten (auch der betreuerin) vorzuarbeiten. lege eine mappe an, die ihr eit.täglich/wöchenlich ergänzt, ganz wie es bei dir geht. dann kommst du nicht unter zeitdruck, kannst ergänzen und vergessenes nachholen und schaffst auch dir selber klarheit und vielleicht etwas sicherheit. das kannst du dann jedesmal bei fragen nutzen, ohne dabei "ins schwimmen" zu kommen oder in hektik zu verfallen. das wäre dann dein projekt ;)

zu deiner RSV und Deckungszusage: wie verhielt es sich denn zum unfallzeitpunkt? gab es da eine RSV deiner eltern, die hier zur deckung in frage käme? frag doch mal bei den eltern nach, ob sich hier nicht eine möglichkeit ergibt.
und wenn du die unterlagen des altRA hast kannst du gleich mal prüfen, wofür er dir kosten in rechnung stellte und ob das so richtig war. es gibt nämlich auch die straftat der gebührenüberhebung, wenn unrechtmässig kosten in rechnung gestellt wurden.


gruss

Sekundant
 

Tina79

Mitglied
Registriert seit
4 Aug. 2017
Beiträge
88
#24
Lieber Sekundant,
Daaaaanke! Ok.
Das guuuut! Danke... well, will be, done!

Schreibe auch TB, und hab erfahren, dass auch Schmerztagebuch sinnvoll wäre. Aha.
Alles too much, und, auf einmal! (..... - es dreht sich, oft - aber, bin bemüht! Und.. nein nicht NUR frustriert ;-) abrr, alles nun Neuland, for me)
Musste in blb pegel der schmerzen angeben, wenn... ? Magen...pp. -egal. Rum! Wollten wir sicher auch helfen, aber ich, unfähig, zu durch.
Wir lernen alle, und immer...also, weiter!
Jetzt weiß ich vieles mehr, und v.a. empfinde und spüre ich wieder. Aber, was stärker? Oft weiß ich es nicht!
Und doch, Fortschritt/e! Definitiv. entgegen.... sowieso.

Möchte mich auch gerne hier entschuldigen... für den Zynismus, den ich anlegte, schrieb...usw. in der Mail. Und bei allen, die es gelesen haben!
SEID GEWISS, ES GEHT UND GING NIE-MALS GEGEN EUCH!
(Verliert Euch bitte nicht, und glaub das alles auch nicht was so erzählt wird.... Tut mir leid, ihr Lesenden!)

Sicher, RSV ARAG... divers antel. Sie konnte mir nicht mehr helfen, seit Abschluss der BA und Kündigung meiner Eltern.
Egal Urteil... aufgrund dessen und o.g., kündigten meine Eltern.
Es änderte sich quasi alles, als ich volljährig war, und die Berufsausbildung in 2003 absolvierte. (Entgegen aller Ärzte Prophezeiung! Tada! Ha! Grins...- Schelm) und doch, erfuhr ich vom bürokratischen pp. -Versicherungen. BRD.
ARAG hat sich sicherlich alle Kosten wiedergeholt, und doch Ende. -meine jetzige RSV weiß, und sagte, das würde zuviel Aufwand kosten pp. - kannste machen nix.
Ich oft im LL schon, außer Bahn und somit nicht versichern können, pp.
Hatte Hoffnung, und naiv wohl, versicherte mich ebenso bei ARAG als ich es konnte. (Risiko und doch)
Aber auch hier, Zeit dazwischen ausschlaggebend. Egal wie lange wir als Familie versichert waren usw.
So isses nunmal.

Die einzige Hoffnung ist, dass ich in Vorkasse trete und mir der RA die Kosten auch wiederholt.
Im erneuten Prozess, auf den es hinausläuft, habe ich zumindest die Hoffnung....nun ... auf Erfolg.
Streben div. Angelegenheiten an. Alt RA (Verlass, und Wissen in 2016) und v.a. die gegn. VS.
Aufgrund der, Tatsachen.
Wir werden sehen.

Seltsam ist nur, und da hab ich echt Frust! In allen anderen Fällen zahlt der Verursacher, nur bei mir nicht.
Ich zahl alles. - nun ja, auch nicht richtig, die Kosten für KG, Schmerzmittel, und Ergo, darf ich mir wiederholen.
- entgegen Urteil, alle Kosten diesbez.
Das is wirklich Frust! Sorry!

Dann wird es anders wohl. Ich hoffe, und bis dahin.... durchhalten, und vertrauen wieder. -Auweia! ;-)
Lache, wenns nich zum weinen reicht!
Weisste, aufeinmal! Das ist, ein nicht-wirklich-Gefühl!
Aber, da muss man/ich durch.
Weiter! (Absturz, hoch-tief pp.)
Leute, lächeln!

Meine Betreuerin war verg. Freitag hier und wir besprachen, u.a. das Schreiben Re./Entbindungserkl. Pp. der gegn. VS, und ok für das Schreiben für den neuen RA.
Infos, inkl. ARAG.
Abwarten, und nix "überstürzen" :)

Was steht morgen aufm Plan? Psychotherapie, und KG. Reha Bewegung.

UND DOCH, will der neu RA die ARAG anschreiben....
Alles versuchen. Und ich gerne, und habe jetzt echt was Hoffnung. Wir werden sehen...

Wünscht mir bitten Quäntchen Glück.
Danke!
 

Tina79

Mitglied
Registriert seit
4 Aug. 2017
Beiträge
88
#25
Hallo nochmals,

Morgen ist Termin bei meinem Neurologen, der "mich nicht ausschließen wollte". - So nach dem Telefonat mit meiner Frau Fr. Dr.. TR.
die ihn doch mal ansprach.........
Aber ich war auch erst 17 J. (gerade. es war nämlich mein Geburtstag, nachts zumindest, angefangen), als ES passierte....
Und somit, in diesen Zeiten! vor meiner Frau Dr. TR, Psychiaterin, im Telefonat, berichtete,
nach allem, "das er mich nicht ausschließen wollte" pp.
blabla.
Ich MUSS, persönlich, immer BEWEIS erbringen! Lückenlos..... pp. - so meine Betreuerin,..... - stimmt aber, irgendwo. in jedem Fall. im LebensLauf pp.
.....

Somit kam zu mir nur, durch ihn, ALLES aus Schmerzen entstanden. SHT3/ SPANNUNGSKOPFSCHMERZEN (heute und nachweislich schriftl.) wurde es genannt. "belastendes.......... und, aus Stressfaktoren" ausgemacht.
EXCL. GUtachten BG Bochum.......... u.a. MdE 50 %.
Habe ich ihm nie gezeigt. War ja nur für die gegen. VS.
(komisches Denken ich......... SHT 3 einfach zumindest wieder. dankbar!)+
LEUTE!!!!

LIEBE LEUTE;M LEGT ALLES VOR, VOR WEM AUCH IMMER, WAS IHR DURCH IRGENDWEN HABT.................GU, BEURTEILUNG, UNTERSUCHUNG PP.
- manchmal dauert es .......... haltet durch liebe UO!!!!!!! -

"Leben mit/damit, SHT 3 pp - ETC".........ja/nein........ bla bla.
NJET. "HAt niX pp. durch ihn. ich, dass meins, durch ihn..........
seltsam oder???? wo ich, als laie, schon unterschiede pp. ausmachen kann.
und so weiter, diese Zeiten!

ich könnte diverses berichten, und versuche, mich hier, einzubringen, und zu helfen!
ich kann berichten, und denke eigentlich, dass ich HIER im Chat .... falsch bin, schlussendlich mit meinem Thema, weil es sovieles beinhaltet.

MICHA????!! Thema, diverses..... können wir stehen lassen (Frieden finden, unendliches an Themen spez. - es ergab sich so, im Laufe des. und, Zeit.........Was tun??? Umsetzen? RA???? Sorgfaltspflichtg???? Verkehrsunfall mit Personenschaden, und andere Überschrift? oder sonstwas??? Was inkl.
ex AfA, Versorgungsamt pp. ?????????? WAS TUN? WOHIN??? ist viel inkl., meinem......Thema.

weiter, im Text:
mein Reden: Abfertigung pp Ärzte. - Glauben findet ihr nicht! - SAGT DIE ÜBERSCHRIFT: VERKEHRSUNFALL PP-

Phyyio. meine einzigste Hilfe, nach Hausarzt!! On top, Vertrauensperson.

Neuro, obwohl er mich seit < 20 Jahren kennt. Von Beginn an......- alles! wieder werden pp....Werdegang.. usw. alles!
nun, sei´s drum! HEUTE habe ich HILFE! durch EUCH, Frau Dr. TR, und die TK! Endlich!!!!!!! Ich kann s nicht glauben.... und doch, es gibt tatsächlich Hilfen, Glauben pp.
Unglaublich! aufeinmal......... nun, ENDLICH!
DANKBAR!!!!!!!!!!!!!!
Verordnung: Medis, die nicht halfen beizeiten, kurzfristig. zumindest. Viel durch, wie ihr. Schmerzsymptomatik pp. und Physio. sonst, nix. keine Zeit auch! Marionette geworden.
NIE OHNE PHYSIO! manuelle zumindest. < 20 J.
Memo, Neuro: an/für ambulante Psychotherapie (sehr nett von dem eigentlichen Stationären Neurologen in der Vergangenheit, und dem Stat. Ärztedasein.! ..Leute, ihr merkt, ich empfinde HASS... von/für den werten Herrn Neurologe u.a. ABER, das ist nicht richtig. Er ist ebenso im Alltag gebuden.... Nicht geglückt, die Namen für die ambulante! Wartelisten! Kennen wir alle! Nicht wahr???
Ich denke immer an Oerni, ist es Oerni? mit dem Untertitel, "die Ärzte sehen eher zu........."
Ich bin mir nicht sicher........... glaube aber....... schon.

ES GIBT HILFEN, LEUTE,IN JEDEM FALL!!!!!!!!!! ERGREIFT SIE! GEHT IN DIE STATIONÄRE, BEVOR ES ZU SPÄT IST!!! HILFEN HIER, IM FORUM!!!!!!!!!! UND DAS IST ECHTE WERBUNG!! ERGREIFT HILFEN! DURCH EUREN HAUSARZT ZULETZT, WERDEN EUCH HILFEN........
ANGEBOTEN. ES GIBT SO VIELES........... GEHT NICHT UNTER!!!!!!!!!!!!

VDK/UNFALLOPFER BAYERN (ISLÄNDER PP. REGION BW!), CARITAS PP/HILFEN IN LEBENSLAGEN, INTEGRATIONSAMT pp.
NUN, JA........ IM HEUTE, EMPFINDE ICH WIEDER HOFFNUNG! Echt, wahrhaftig.-...
GREIFT NACH DEM STROHHALM!!!!!!!!! NACH JEDEM, IN EURER SCHMERZTECHN. UND PSYCHOL. GEGEBENHEIT..... GREIFT!!!!!!!!
Es gibt Hilfen! Tatsächlich...........

Absturz ich, nichts geht mehr... HASS und TOD gleichzeitig, und Stationär. - o.g. - zu durch! WAHNSINNIG....
zu durch!
Verweis lt. von HAUSARZT (Vertrauensperson) auf stationäre. Ich........ keine Ahnung. Marionette. alles hingenommen. aufgegeben! egal! WELLEN des Lebens..... nicht standgehalten.
Da wurde, geholfen... zumindest im Endeffekt. - Eher, Zeit anschließend. LEUTE; ES IST NIE ZU SPÄT!!!!!!!!!!! UND VIELES; VERINNERLICHEN WIR DOCH OHNEHIN IM NACHHINEIN - EXCL. TEMPO, UnD IST ZUSTAND! BURN OUT!
Lasst EUCH ein!!! Ihr werdet sehen..... und nicht alles, ist wahr...... aber, ihr kommt wieder zu Euch........... und dann, geht´s wieder weiter!
Und dann kommt, lasst Euch helfen..... hier und, bei Eurer Vertauensperson!
Es geht wieder weiter!

TAGESKLINIK. hart, und trotzdem HILFEN! dabei, und gestüttzt durch Mitpatienten, im Nachhinein zumindes vieles klarer. Tolles Team, Tagesklinik Fachleute schon!! DANKBAR! und die Mitpatienten, die haben, u.a. Stürze gebeben.
Heute, wieder froh und dankbar........ andere Zeit, Therapien und Medis sicher auch. LEUTE, ES GEHT IMMER WEITER! IMMERZU! UND GERNE, MIT HILFEN......... GERNE!
IHR SEID ES WERT!!!!!!!!!!!!!!!!!

Morgen ist Termin, mit meiner Betreuerin, bei meinem Neurologen, der doch immer BEREIT stand,..... und dennoch....... mir nicht helfen konnte.
Ansonsten hat er gute Kritiken!
Und ich fühlte mich, doch gut aufgehoben. Aber ich kannnte es auch nicht anders.......... Er hat sich zumindest immer Zeit genommen. Das ja auch nicht mehr selbstverständlich.
Werde berichten, morgen.
 

Tina79

Mitglied
Registriert seit
4 Aug. 2017
Beiträge
88
#26
Hallo, guten Abend @All,
mittlerweile habe ich mich wieder gefangen, befinde mich noch immer in Krisenintervention und kämpfe noch immer.

Liebe Leute, auch wenn es euch packt, und ihr an die Grenzen kommt und ihr nicht mehr weiter wisstu und auch keine Worte findet, weil alles auf euch herabstuerzt und ihr, am liebsten schreien und die Wände hochgehen wollt, oder lieber still gar in ohnmacht oder sonstiges. und in der ecke hocken und lieber allein sein... fern sogar.

So ist das in Ordnung! Manchmal muss
man sich Zeit nehmen, um wieder zur Besinnung zu kommen und weiter zu machen.

Scheut euch nicht, Hilfe aufzusuchen.
Es gibt sie tatsächlich!

wir sind alle Menschen, die Fehler machen und,
und Gott sei Dank, gibt es fern der akt. Zeit, noch Personen, die helfen!

Wenn ihr bei Kräften seid, oder eure lieben für euch, und mit, sucht!!!!!

Es gibt tatsächlich hilfe!
Auch und, HIER!L

LIEBEN GRUSS
 

HWS-Schaden

Aktiver Sponsor
Registriert seit
2 Nov. 2012
Beiträge
2,748
Ort
Bei den Stadtmusikanten
#27
Hallo Tina79,

es freut mich, dass du Hilfe gefunden hast und dir helfen lassen konntest, dich wieder etwas zu "fangen".
Ich wünsche dir, dass es weiter positiv in deinem Sinne voran geht,
wie du richtig schreibst, ist es häufig erforderlich und wichtig, sich dafür Zeit zu nehmen.

An Grenzen zu kommen, halte ich in der Situation, in der viele von uns sind, die hier schreiben, für unvermeidlich.
Einige geben auf, andere kämpfen, wieder andere finden einen Weg dazwischen oder oder.
Was ist richtig, was ist falsch?
Es ist jedem zu wünschen, einen anderen Menschen (oder mehrere) an der Seite zu haben, dem er sich anvertrauen kann, mit dem Gedanken besprochen werden können, der einem bestenfalls etwas Halt gibt. Das klingt nicht viel, haben aber nicht alle.

Frei von Fehlern ist kein Mensch, behaupte ich.
Aber darüber, was ein Fehler (in diesem Sinne) ist, ließe sich prima diskutieren ... anderswo als im UOF ;-)

LG
 

Tina79

Mitglied
Registriert seit
4 Aug. 2017
Beiträge
88
#30
Hallo meine lieben UO/Menschen hier,

wünsche Euch ein friedliches Weihnachtsfest!
Macht Euch ein paar schöne Tage, mit Euren Lieben oder allein. Frieden finden, nicht stressen lassen oder voller Sorgen... für ein paar Momente zumindest.
genießt die schönen Momente, die Ihr Euch auch selbst machen könnt!
Vergesst alles doooooofe, von der Welt.
den Blick auf das Positive halten! fern...
Denn nur das ist es, was zählt, und Euch keiner nehmer kann!
Es wird schon irgendwie weitergehen! Denn das tut es immer ;-)

Es ist doch schön, in Ruhe.... (und Zuversicht (????)) zumindest, darauf "zuzuarbeiten".
Doch jetzt, einen/einige Momente in Ruhe, genießen können.

Alles wird... gut werden! Die Hoffnung stirbt zuletzt!
Wir kämpfen - und n Funken is immernoch da!
Kommt gut durch die Tage, und ins neue Jahr!
wünsche uns allen viel Kraft dabei, und alles Gute!!!!!!
Wahrheit muss Wahrheit bleiben!
Prost!
Auf ein gutes neues Jahr!

Lieben Gruss
Christina
 

Tina79

Mitglied
Registriert seit
4 Aug. 2017
Beiträge
88
#31
Hallo,
kann mir bitte jemand kurz die Frage beantworten bitte?

Macht es einen Unterschied, ob man
Schüler ist/war betr. Heutiges IST?

Wenn da, noch kein Verdienst/Arbeitsmarkt erzielt wurde.

Eintritt, Unfall als Schülerin, Abschluss RS.
(zum ist Zustand war/war-ist/ist. In privat/Freizeit. Mit Abschluss RS zwar, aber VOR (geplant Schule hier) LEBEN.
Verkehrsunfall. Einschnitt.

Ausbildung später, zumindest und bis Ende und LL, bis Ultimo.
Inkl. Arbeitslosigkeiten, und freiw. kv. D.h. fehlender Beiträge.
Summe im Heute: Minimum an die , Herz Grenze

DRV geht ja in Regress/ Rente, MdE 100% seit 7.2015.
Ergebnis ungewiss. (geht mich nix an, betr. RV.)
Meine eingereichten Quitt. in 2016, ebenso ungewiss betr. zurückerhalt.
Paras .

Lese hier, viel, ja . und alles, neu. Zzgl. ???
grosses warum.
Mat. und inmat. Schäden lt. Urteil.
- bin verwirrt!

Keine Chance, wie vor? Zuviel Zeit, und Fehlverhalten div. in der ganzen Laufbahn.

Gruss
Chr
 

Sekundant

Aktiver Sponsor
Registriert seit
24 März 2009
Beiträge
3,525
Ort
hier, gleich links von dir
Website
fallakte.12hp.de
#32
hallo Tina,

ich kann zwar nicht auf einzelheiten eingehen, ist auch nicht mein themengebiet, aber es macht schon einen unterschied, welche verhältnisse zum unfallzeitpunkt vorlagen. auch welche entwicklung und möglichkeiten (beruflich, finanziell) zugrunde zu legen wären.

aber da dies alles bei dir wohl nicht oder nicht ausreichend berücksichtigt wurde, hielte ich eine umfängliche und von mehreren "wissensgebieten" getragene aufarbeitung für nötig.
sicher wird der eine oder andere experte noch näher auf die fragen eingehen, aber eine grundsätzliche aufarbeitung und beurteilung halte ich für unerlässlich, eben weil es mehrere verschiedene gebiete betrifft. vielleicht solltest du das auch einmal eingehend mit deiner dich betreuenden person bestrechen; auch denkbar, dass sie für weitere ideen und fragen selbst hier schreiben kann.


gruss

Sekundant
 

Tina79

Mitglied
Registriert seit
4 Aug. 2017
Beiträge
88
#33
Hallo Sekundant,
@All,

Weißt Du/Ihr, es wurde mir hier schon mehr geholfen, als ich es auch nur irgendwie andachte. Hilfen, Vertrauen, Rückhalt, Stützen, von/für eigentlich unbekannte Personen.
Dafür bin ich sehr dankbar!!!

Die Flut ist sehr überwältigend, und verwirrend. Bespreche es, wenn die Zeit gekommen ist.
Das Zauberwort heißt Geduld, und Prio.
Momentan ist es doch das Beste, ich halte mich einfach zurück.

Kommt gut ins neue Jahr 2018,
Alles Gute!

LG Tina