Forum für Unfallopfer

Zurück   Forum für Unfallopfer > Diskussion zum Thema Unfall > Freizeitunfall mit Personenschaden

Hinweis

Freizeitunfall mit Personenschaden Diskussionen zum Thema Freizeitunfall. Die Beiträge stellen die Meinung des Autors/in dar und werden von ihm/ihr verantwortet.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #81  
Alt 17.05.2017, 11:52
Benutzerbild von Charisma
Charisma Charisma ist offline
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 04.04.2013
Ort: in NRW/Rheinland
Beiträge: 387
KLAGE im Januar 2016 eingereicht

Hallo zusammen,

weiß evtl einer aus diesem Forum wie nach Einreichung der Klage von Rajo dieser Prozess ausgegangen ist?
Es wäre bestimmt für uns alle interessant, das Ergebnis zu erfahren. Vom Zeitraum her gesehen, kann es auch sein, dass die Angelegenheit immer noch bei Gericht ist und noch kein Urteil gefällt wurde.

Wenn 1967 das Geburtsjahr von Rajo ist, dann wäre er in diesem Jahr 50 Jahre alt geworden.
Es ist sehr traurig, dass er, bestimmt auch durch die unentwegten Aufregungen über Gutachter etc., so früh aus dem Leben scheiden musste.

LG
Eva
__________________
MACH MIT! Onlinefragebogen zur Gutachtenauswertung ausfüllen und absenden!
Mit Zitat antworten
  #82  
Alt 17.05.2017, 12:12
Benutzerbild von Rekobär
Rekobär Rekobär ist offline
Aktiver Sponsor
 
Registriert seit: 03.03.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 2.279
Fall Rajo

Hallo Charisma,

betroffen war nicht Rajo, sondern seine Frau. Die hat aber, trotz meines ausdrücklichen Rates, keine Hilfe hier im Forum angefordert. Leider ist auch der Kontakt zu ihr abgebrochen. Liegt vielleicht auch daran, dass sie mir noch den Restbetrag für die Unfallrekonstruktion schuldet. Darum hatte sich ja Rajo gekümmert.

Insofern wird wohl Deine Frage leider ewig unbeantwortet bleiben.

Herzliche Grüße vom RekoBär :-(
__________________
"Im Namen der Gerechtigkeit Europaweit unterwegs: Deutschland, Österreich,Schweiz und Luxemburg"
Mit Zitat antworten
  #83  
Alt 17.05.2017, 13:11
Benutzerbild von Charisma
Charisma Charisma ist offline
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 04.04.2013
Ort: in NRW/Rheinland
Beiträge: 387
Hallo Rekobär,
es ist mir bekannt, dass Rajo alles für seine Frau in die Wege geleitet hat und das es sich um ihre Unfallverletzungen handelte.
Schade, dass sie sich nach Rajos Ableben nicht mal hier im Forum gemeldet hat. Auch auf eine Beileidskarte per eMail hat sie nicht reagiert.
Für Dich Rekobär, tut es mir leid, dass Du nach Deinem Einsatz zur Unfallrekonstruktion nicht die verdiente Gebühr dafür erhalten hast, wohl möglich aber mit Deinen fachmännischen Erläuterungen dazu beigetragen hast, dass das Anerkenntnis auf 100% Invalidität damit für Rajos Ehefrau vom Gericht anerkannt wird oder wurde.
Es ist alles sehr traurig!
LG
Eva
__________________
MACH MIT! Onlinefragebogen zur Gutachtenauswertung ausfüllen und absenden!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
VHV Invalidität Verweigerung, VHV Unfall

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Puv erkennt Kreuzband/Meniskus-riß nicht als Unfall an bongojack79 Freizeitunfall mit Personenschaden 20 18.03.2014 11:22
Unfall der PUV gemeldet, was nun? tomguru Private Versicherungen 6 03.03.2014 10:37
Bandscheibenvorfall / Urteil Cindy Verkehrsunfall mit Personenschaden 7 19.10.2007 10:40
Saarländisches OLG, Urteil vom 25.01.2005, Az. 4 U 72/04-15/05 Bandscheibe oerni FAQ - Juristische Fragen / Urteile 0 18.10.2007 10:07
Haftung für psychische Unfallfolgen bei schuldhafter Verursachung seenixe FAQ - Juristische Fragen / Urteile 0 19.09.2007 15:29


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:18 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.8.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.

Die Beiträge stellen die Meinung des Autors/in dar und werden von ihm/ihr verantwortet.
Das Portal und Forum für Unfallopfer - www.unfallopfer.de - ist eine kostenlose Dienstleistung des Unfallopfer-Hilfswerkes.
Bitte beachten Sie das alle Artikel und Inhalte dieser Webseite urheberrechtlichen Schutz genießen und deshalb ohne schriftliche Zustimmung der Betreiber zum Gebrauch außerhalb dieser Webseite weder gedruckt, kopiert, gespeichert oder in anderer Form gesichert werden dürfen.
Impressum/ Anbieterkennung
Ad Management plugin by RedTyger