Forum für Unfallopfer

Zurück   Forum für Unfallopfer > Diskussion zum Thema Leistungsträger > Rentenversicherung

Hinweis

Rentenversicherung Probleme, Hilfen, Hinweise für Unfallopfer, die mit der BfA / LvA zu tun haben. Die Beiträge stellen die Meinung des Autors/in dar und werden von ihm/ihr verantwortet.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 24.10.2010, 11:14
Dirk84 Dirk84 ist offline
Nutzer
 
Registriert seit: 24.10.2010
Beiträge: 1
BG Rente nach Arbeitsunfall

Hallo bin Neu hier und habe ein bedeutende Frage.
Mir ist vor 4 wochen auf der arbeit ein schwerer unfall passiert.mir ist bein einbau eines getriebes in deinem geländewagen das getriebe aus 2m höhe aud den fuss gefallen.
Arbeitschuhe hatte ich an Leider ist das getriebe genau hinter xie stahlkappe gefallen.
Mir wurde nach 11/2 wchen krankenhausaufenthalt der grosse zeh amputiert.
Derzeit liege ich immernoch im KH wegen des verschlusses der amputation.
Nun zu meiner frage:
wie sieht es mir rentenanspruch aus und wie hoch ist er

Gruss dirk und danke für die antworten
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 24.10.2010, 12:21
Herzblut Herzblut ist offline
Aktiver Sponsor
 
Registriert seit: 16.10.2009
Beiträge: 1.333
Hallo Dirk,

erstmal HERZLICH WILLKOMMEN im Unfallopfer-Forum!

Und jetzt mal langsam mit den jungen Pferden! Dein Unfall ist 4 Wochen her und schreist nach Rente! Wenn ich von Deinem Nick ausgehe, bist Du 26 Jahre - richtig?
Aber letztendlich hat Dein Ruf nach Rente nichts mit dem Alter zu tun.

Dennoch möchte ich Dir den freundlichen Rat geben, dass Du Dich erstmal hier im Forum umschaust und Dich erstmal weiterhin Deiner Gesundung zuwendest.

Wenn der Arbeitsunfall gemeldet ist, bekommst Du erstmal Verletztengeld und keine Rente!

Grüßle vom Herzblut
__________________
Beurteile nie einen Menschen nach seiner Fröhlichkeit.
Ich habe oft gelacht, um nicht weinen zu müssen (unbekannter Autor)

Geändert von Herzblut (24.10.2010 um 12:22 Uhr) Grund: Tippteufel
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24.10.2010, 12:35
Micky Mouse Micky Mouse ist offline
Aktiver Sponsor
 
Registriert seit: 10.03.2008
Ort: Kiel
Beiträge: 496
Hallo Dirk,

wie Herzblut schon geschrieben hat, solltest Du Dich erstmal mit dem Forum vertraut machen. Benutze die "Suche", um an die gewünschten Informationen zu kommen.

Viele der Forumsteilnehmer haben nicht unbedingt die Zeit, Dir alles haarklein zu erklären. Ich mache z. B. zurzeit eine Weiterbildung und habe genug mit dem Lernen zu tun. Zwischendurch schaue ich dann mal ins Forum, um zu sehen, ob ich jemanden Tipps geben kann oder wenn ich selbst mal Rat brauche.

Das entbindet einen natürlich nicht, ersteinmal selbst nach den Informationen zu suchen, die man benötigt. Sollte man nicht weiterkommen, kann man dann konkret nachfragen und Du wirst sehen, dass dann auch die entsprechenden Antworten kommen.


Gruß Micky Mouse
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24.10.2010, 12:36
grete grete ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 15.10.2007
Beiträge: 40
soweit mir bekannt ist muss du dafür eine bestimmte zeit krank gewesen sein so ca um die 26 wochen um eine rente beantragen zukönnen.
aber erkundige dich bei der gesetzlichen unfallversicherung wie lange der zeitraum ist.dann wirst du eh noch von einen gutachter untersucht.

Geändert von seenixe (24.10.2010 um 14:51 Uhr) Grund: Bitte keine Fullquote !
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 24.10.2010, 13:33
Beinmodel Beinmodel ist offline
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 05.10.2010
Beiträge: 900
Hallo Dirk84,
kurz zum normalen Ablauf.Kläre ab ob dein Arbeirgeber den AU bei der BG gemeldet hat.
Wenn ja zahlt dein Arbeitgeber Dir 6 Wochen deinen Lohn weiter.Danach erhälst Du Ver-
letztengeld von der BG.Du mußt die Ärzt im Krankenhaus darauf ansprechen das Du nach
6 Wochen einen Auszahlungsschein brauchst,den Du dann bei deiner KK einreichst.Ein
Anspruch auf Rente entsteht erst nach einer Krankheit von mindestens 26 Wochen und
einer daraus resultierenden Behinderung.Aber ich möchte mich den Mitgliedern die vorher schon geschrieben haben anschliesen, werde hoffentlich erst mal wieder gesund ohne Folgeerkrankungen.Ein Tip von mir schreibe ein Krankenhaustagebuch,lass Dir Deine
Blutwerte ausdrucken und bleib positiv,so hast Du etwas zu tun und hast später alles
schwarz auf weiß.
Gute Besserung
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 24.10.2010, 14:03
Benutzerbild von derosa
derosa derosa ist offline
Aktiver Sponsor
 
Registriert seit: 03.03.2008
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 3.128
Hallo Dirk84,

herzlich willkommen hier im Forum.

Wie die anderen dir schon geschrieben haben, gibt es für dich im Moment wirklich ersteinmal wichtigeres, als sich um die Rente zu kümmern.

Zumal du von der Rente bei einem amputierten Zeh eh nicht leben kannst.

Viel wichtiger ist es für dich nun, ersteinmal wieder auf die Beine zu kommen und dafür vor allen Dingen positiv in die Zukunft zu schauen. Ohne positives Denken blockierst du dir selber deine Heilung.

Wenn du aus dem Krankenhaus kommst, steht für dich sicher noch eine Reha an, damit du wieder richtig laufen lernst.

Dann muss auch noch gesehen werden, in wie weit du deinen alten Beruf wieder ausüben kannst...

Die BG ist schließlich nicht nur dazu verpflichtet, Verletztengeld, Erwerbsminderungsrente, die ärztliche Behandlungen usw. zu zahlen, sondern vor allen Dingen dich beruflich zu rehabilitieren.

Gute Besserung

Derosa
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 24.10.2010, 14:25
Kasandra Kasandra ist offline
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 28.09.2006
Ort: Irgendwo im Nirgendwo
Beiträge: 3.006
Hallo Dirk 84,

irgendwie machen mich Deine Aussagen stutzig.

Du schreibst, Du hattest vor 4 Wochen den Arbeitsunfall.

Weiterhin schreibst Du: "Mir wurde nach 11/2 wchen krankenhausaufenthalt der grosse zeh amputiert".

Viele Grüße

Kasandra
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 24.10.2010, 14:31
Beinmodel Beinmodel ist offline
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 05.10.2010
Beiträge: 900
Hallo Kasandra ,
das wollte ich auch fragen aber dann bemerkte ich meinen Fehler,nicht 11 1/2 sondern
1 1/2 Wochen .Du bist nicht alleine
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 24.10.2010, 14:34
Kasandra Kasandra ist offline
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 28.09.2006
Ort: Irgendwo im Nirgendwo
Beiträge: 3.006
Hi Beinmodel,

mh, das könnte tatsächlich die Lösung sein

Viele Grüße
Kasandra
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 24.10.2010, 14:53
Beinmodel Beinmodel ist offline
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 05.10.2010
Beiträge: 900
Hallo Dirk 84,
ich habe mal gegoogelt.Lt Gliedertaxe wird eine Zehe mit 2% bis 5% bewertet.Solltest Du eine Private Unfallversicherung haben ,wirst Du hier eventuell eine einmalige Zahlung
erhalten aber wie hier schon geschrieben wurde viel kannst Du nicht erwarten.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
BG erkennt Unfall nicht als Arbeitsunfall an Dirk38 Berufsunfall mit Personenschaden 6 01.05.2014 07:36
Unterschied vorläufige Rente zu Dauerente derosa Gesetzliche Unfallversicherung 6 13.10.2009 16:19
BSG 5.2.2008, B 2 U 8/07 R, §200 SGB VII, Beweisverwertungsverbot, Gutachten Petra FAQ - Juristische Fragen / Urteile 2 09.03.2009 13:14
Antrag auf Überprüfung von befristeten Erwerbsminderungsrenten Petra Rentenversicherung 2 13.01.2009 22:41
Arbeitsunfall, bekomme keine Rente! oliver1971 Gesetzliche Unfallversicherung 1 26.10.2008 10:00


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:54 Uhr.



Powered by vBulletin Version 3.8.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.

Die Beiträge stellen die Meinung des Autors/in dar und werden von ihm/ihr verantwortet.
Das Portal und Forum für Unfallopfer - www.unfallopfer.de - ist eine kostenlose Dienstleistung des Unfallopfer-Hilfswerkes.
Bitte beachten Sie das alle Artikel und Inhalte dieser Webseite urheberrechtlichen Schutz genießen und deshalb ohne schriftliche Zustimmung der Betreiber zum Gebrauch außerhalb dieser Webseite weder gedruckt, kopiert, gespeichert oder in anderer Form gesichert werden dürfen.
Impressum/ Anbieterkennung
Ad Management plugin by RedTyger